können die menstruationsbeschwerden bei einer 13 jährigen so schlimm sein das sie 4 tage nicht zur..

...komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Du solltest ruhig mit Deiner Tochter darüber reden. Ein Besuch bei einem FA wäre wirklich sinnvoll. Denn normal ist das nicht, dass die Tochter vier Tage nicht zur Schule gehen kann, weil sie starke Beschwerden hat.

Also ich kann nur aus eigener Erfahrung sprechen: Als ich in dem Alter deiner Tochter war, ging es mir genauso. Wir sind dann zum Frauenarzt gegangen und ich habe die Pille verschrieben bekommen. Danach ging es mir wieder gut. Immerhin ist es ein großes Erlebnis wenn ein Mädchen ihre Periode bekommt. Mit den Hormonen muss man erst einmal klar kommen. Seitdem meine Kinder auf der Welt sind, und ich keine Pille mehr nehme habe auch ich wieder Beschwerden. Also rede im ruhigen mit ihr, macht gemeinsam einen Termin bei einer Frauenärztin und geht das Problem an. (Vielleicht hast du eine Freundin die dich dabei unterstützen kann) Alles Gute

bald5tassen 07.03.2014, 11:53

(Vielleicht hast du eine Freundin die dich dabei unterstützen kann)

leider nicht, aber ich danke dir trotzdem.

0

Ja, die Bechwerden können so schlimm sein. Gerade bei jungen Mädchen, wo die Hormonausschüttung noch "geübt" wird, ist es nicht ungewöhnlich, daß starke Krämpfe, starke Blutungen, die auch über 5-6 Tage anhalten können, auftreten. Bei den allermeisten Mädchen reguliert sich das nach ein paar Jahren, aber einige haben "behalten" die starken Beschwerden auch ihr (fruchtbares) Leben lang.

Aber deine Tochter sollte auf jeden Fall zum Frauenarzt, es kann auch organische Ursachen jenseits der Hormone für so starke Beschwerden geben. Und auch wenn alles ok ist, kann der Fa für Linderung sorgen, bzw Empfehlungen aussprechen. Es gibt gute, krampflösende Medikamente, Und auch die Klassiker wie Tees, Wärmflasche, aber auch Bewegung können krampflösend sein.

Du solltest zwar auf jenden Fall mit deiner Tochter zum Frauenarzt, aber es kann sehr gut sein, dass sie solche Beschwerden hat, dass sie 1 Woche flach liegt. Ich habe da eigene Erfahrungen aus meinem Umfeld

4 Tage sind wirklich sehr lange. Deine Tochter möchte wahrscheinlich auch nicht, dass sich das wiederholt. Wenn sie sich gegen einen Frauenarztbesuch (noch) sträubt, könntet ihr auch mit dem Kinder- oder Hausarzt darüber sprechen. Evtl. wäre sie eher bereit, eine Frauenärztin aufzusuchen? Soweit ich weiß, ist es auch nicht unbedingt erforderlich, sich beim ersten Termin vaginal untersuchen zu lassen.

Siehe Pkt. 6:

http://www.frauen-arztpraxis.de/faq.html

Bei einigen ist es sicherlich wirklich sehr schlimm, ich glaube aber, dass sich viele sehr anstellen und nach Aufmerksamkeit suchen. Wenn sie wirklich schlimme Probleme hat, sollte sie vielleicht wirklich mit einem Arzt reden. Leichte Schmerzen sind aber ganz normal, die halten einen aber auch nicht davon ab zur Schule zu gehen ;-)

bald5tassen 06.03.2014, 17:06

vormachen tut sie mir nichts, wir haben einen sehr guten draht zueinander und ich vertraue ihr zu 100% zur schule geht sie sonst gerne, allein schon wegen ihrer vielen freundinen.

0

Ja, ab und zu schon - ich spreche da aus Erfahrung! Allerdings darf das natürlich nicht jeden Monat sein, dass sie vier Tage in der Schule fehlt! Aber an einigen Tagen geht es einfach nicht, da liegt an im Bett und kann sich einfach garnicht mehr bewegen...

Frag sie, ob sie denkt, dass sie einen Frauenarzt besuchen sollte oder vielleicht auch will :)

bald5tassen 06.03.2014, 17:18

Frag sie, ob sie denkt, dass sie einen Frauenarzt besuchen sollte oder vielleicht auch will :)

danke, werde ich mal in angriff nehmen, denn weil sie da ja nicht so gerne drüber spricht (mit mir) spreche ich das thema natürlich auch nicht gerne an.

1

Ich hatte zwischen 2-3 Tagen starke Schmerzen. Ist wirklich sehr, sehr unangenehm und man steht ziemlich neben sich. Ist von Frau zu Frau natürlich unterschiedlich. Ein Termin beim Frauenarzt ist sicher nicht verkehrt, denn dann leidet sie sehr und es gibt natürlich auch krampflösende Mittel/Arzneien über die sie sich mit der Ärztin austauschen könnte.

also ich hatte auch immer wahnsinnig starke regelschmerzen (war auch 3 tage nicht in der schule) war ein paar mal beim Frauenarzt und die meinte, das das normal ist. (super, ich war also genauso schlau wie vorher)

würde aber vlt doch mal zum Frauenarzt gehen, nur um zu schauen das es nichts organisches ist.

bei mir haben die Schüssler Salze nummer 7, da ist Magnesium drin gut geholfen. wenn das nicht geholfen hat dann habe ich ab und zu Schmerzmittel genommen. nachdem bei mir jetzt eine schilddrüsenunterfunktion festgestellt wurde und ich seit 1 jahr Tabletten dafür nehme, sind meine Regelschmerzen besser geworden. vlt die Schilddrüse mal anschauen lassen.

4 Tage lang ist schon ein wenig heftig, wenn man nichts dagegen unternimmt.

Deine Tochter kann Schmerzmittel nehmen, Wärmflasche auflegen und als kleiner Tipp: Vor Beginn der Periode Magnesium einnehmen, Das gibt es als Brause Tabletten in jedem Supermarkt oder Drogerie, Außerdem in der Apotheke. Das entspannt schon mal die Muskeln, Und Bewegung hilft.

Ansonsten würde ich auch mal vorschlagen ihr einen Termin beim FA zu machen.

Du kannst aber auch mal eine vertraute Verwandte oder Freundin bitten mit deiner Tochter zu sprechen, vielleicht steckt ja noch ganz was anderes dahinter, Schulprobleme, Mobbing oder so was.

bald5tassen 06.03.2014, 17:12

Du kannst aber auch mal eine vertraute Verwandte oder Freundin bitten mit deiner Tochter zu sprechen, vielleicht steckt ja noch ganz was anderes dahinter, Schulprobleme, Mobbing oder so was.

ausgeschlossen !

0

Ich bin zwar auch ein Mann, habe aber Zugang zu Frauen und Mädchen, die von Zeit zu Zeit die Menstruation haben. Die Menstruation kann sehr unterschiedlich ausfallen, aber vier Tage "krank" erscheint mir schon heftig. Ein zwei Tage schlechte Laune fänd ich normal. Aber gerade im Alter von 13 Jahren ist das Empfinden anders. Möglicherweise ist der Hund tiefer begraben und Deine Tochter hat vielleicht dazu unreine Haut oder fühlt sich schlecklich schmutzig. Wenn dann noch ihr Selbstvertrauen nicht gerade gross ist und noch Schwimmunterricht ansteht, dann würde ich auch der Schule fernbleiben wollen. Du musst denken und fühlen, wie Deine Tochter, sonst wirst Du sie nie verstehen.

AllyLovesYou 06.03.2014, 17:07

Es ist nicht nur das Aussehen, Die schlechte Laune oder Selbstbewusstsein. (spielt aber auch ne Rolle) Es kann aber halt auch verdammt weh tun. Manche bekommen Bauchschmerzen, dass sie nicht mehr stehen können, andere Kopfweh, also ist es schon verständlich nicht zur Schule gehen zu wollen/können. 4 Tage ist vielleicht ein bisschen lang, aber manche triffts halt stärker.

1
manimas 06.03.2014, 17:13
@AllyLovesYou

Ich weiss. Manche haben beides zusammen - Kopfschmerzen und Bauchschmerzen. Aber gerade bei einer 13-jährigen kann der Faktor Aussehen eben noch dazukommen. Den darf man nicht unterschätzen.

0
bald5tassen 06.03.2014, 17:22
@manimas

hmm, ich finde das meine tochter klasse aussieht, für eine 13jährige hat sie sehr wenig pickel

0
Affia 06.03.2014, 17:35
@manimas

Ganz ehrlich, nachdem ich 3 Kinder geboren habe, war mir klar, dass ich als Jugendliche während der Periode regelrechte Wehenschmerzen hatte. Die Regelbeschwerden sind nichts anderes als Kontraktionen der Gebärmutter und die können in jeder Stärke auftreten.

3
Bitterkraut 06.03.2014, 18:46
@Affia

ja, letzlich sind das auch Austreibungswehen, auch, wenn kein Kind ausgetrieben wird.

2
manimas 06.03.2014, 19:51
@bald5tassen

Kann ja sein, aber das Selbstbild ist stärker. Schon ein kleiner Pickel kann ein Weltuntergang bedeuten.

0

Ich hatte als Mädchen erhebliche Probleme damit aber die gingen nie über mehr als 2 Tage. Irgendwann schaffte ich vor Schmerzen nicht mehr den Weg nach Hause und lag auf der Fensterbank unserer Aula bis es wieder ging.

Wenn es wirklich so schlimm ist bei deiner Tochter, dann solltest du mit ihr zum Arzt gehen. Außer Medis hilft auch meist schon eine Wärmflasche und eine Runde Schlaf. Damit ging es mir meistens anschließend besser.

Schmerzfördernd ist oft, dass man diese Schmerzen erwartet und förmlich verkrampft. Vielleicht kann ein Arzt ihr ein bisschen von dieser Erwartungsangst nehmen.

Ja durchaus..okay 4 Tage vielleicht nicht aber schon manchmal 2-3 Tage sehr starke schmerzen das man sich gar nicht konzentrieren kann..da ist im bett liegen oder baden das einzige was noch zu ertragen ist

bald5tassen 06.03.2014, 17:09

du arme scheinst ja auch aus erfahrung zu sprechen :o)

0

Frauenärztin ist eine super Idee! Es gibt solche, die haben spezielle Teenie-Sprechstunden. Da wäre deine Tochter wirklich gut aufgehoben.

Frauenarzt ist ein guter Gedanke.

Aber Beschwerden können durchaus sein, wenn Deine Tochter sonst zuverlässig ist.

wenn du ich nicht damit gut auskennst ist besser wenn du mal einen termin für deine tochter machen lässt

Was möchtest Du wissen?