Können die heuten Flüchtlingsbewegungen als Völkerwanderung bezeichnet werden und was hat das für politische Folgen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Man kann alles mögliche historisch analogisieren. Die Frage ist lediglich, wie sinnvoll das ist und welchen aktuellen Nutzen man daraus zöge bzw. welchen Erkenntniszuwachs.

M.M.n. sollte man die Flüchtlingskrise nicht mit einer Völkerwanderung gleichsetzen. Dazu ist a. denn doch wieder ihr relatives Volumen zu klein, b. der Anlass nicht fundamental genug und c. die Dauerhaftigkeitsperspektive für die Flüchtlinge nicht gegeben.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich persönlich, würde Völkerwanderung schon als korrekt bezeichnen. Es handelt sich um Millionen Menschen, die auf der Flucht sind und ständig neue hinzukommen, die dem Ruf der vorangegangen Folgen. Um den schlechten Lebensbedingungen im Heimatland zu entfliehen. Und in Sicherheit und Wohlstand woanders leben zu können. Dies hat natürlich überwiegend politische und auch wirtschaftliche Gründe, die enorm komplex sind, bis auf den einen signifikanten, Krieg. 

Das alles erinnert mich an die Ureinwohner Amerikas. Sie wanderten, von Siberien, nach Amerika über die damals noch existenten Land und Eismassen. Da sie im Heimatland vor ca. 50-55 Tausend Jahren nicht mehr überleben konnten aufgrund der Witterungsbedingungen und den Mangel an Nahrung. Später angekommen in Amerika teilten diese sich dann auf und so entstanden die vielen Indianer Stämme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cybernout147
08.08.2016, 17:24

Die Folgen genau zu beschreiben ist äußerst schwierig. Da es einfach enorm komplex ist und die Situation sich sehr schnell ändern kann. 

Eine Folge jedoch, ist absolut abzusehen und schon im Gange. Viele empfinden Angst den fremdländischen Menschen gegenüber und so entwickeln sich Europaweit, rechtsextreme Strömungen, die an Macht gewinnen und im weiteren Verlauf, die Demokratie und Werte sowie Ideale Europas massiv bedrohen.

Ebenso wird es zu Integrationsproblemen kommen, die wir mit bereits vor Jahren und Jahrzehnten eingewanderten Menschen ohne hin haben. Im Mittelpunkt hierbei steht die Sprache und unterschiedliche Lebensweise/Kultur, sowie Verständnis. 

Desweiteren, kommt es zu einer bürokratischen Überforderung, da so viele Menschen viel zu viel sind, um sie richtig zu bearbeiten.

Desweiteren, kann man sagen, dass es nicht möglich ist, all diese Menschen, nach deutschen Standards unterzubringen. Das bedeutet, Geld, medizinische Versorgung, Sicherheit, Bildung und Platz. Gerade in Sachen Bildung, sind wir so schon schlecht ausgestattet, da es einen Lehrer und Erzieher Mangel gibt. Wir hatten noch nie einen solchen Fall zuvor erlebt. Auch das Beispiel, mit den amerikanischen Ureinwohnern, ist eine schwere Analogie, da dies, eine komplett andere Zeit gewesen ist. Auf die Vergangenheit lässt sich also, nur schwer Bezug nehmen.

  

1

Hinsichtlich der großen Zahl, 60 Mio. Flüchtlinge laut UNO, ist das Völkerwanderung.
Die politischen Folgen kannst Du täglich der Presse entnehmen.
Rechtspopolustische Parteien gewinnen europaweit an Zustimmung. Merkel tsht mit ihrer Flüchtlingspolitik recht allein auf weiter Flur.
Europa spaltet sich.
Ertrinkende Menschen im Mittelmeer.

Das dürfte erst der Anfang sein und noch Jahre anhalten, vielleicht auch Jahrzehnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat zur Folge, das immer mehr Deutsche zu primitiven Wutbürgern mutieren und zusehens verblöden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such bei Wikipedia den Artikel zu Völkerwanderung und guck, ob die Kriterien zutreffen. Politische Folgen würden den Rahmen hier komplett sprengen, zumal viele Folgen noch nicht abzusehen sind. Auch das kannst du einfach mal googlen, pass aber auf, dass du dich nicht bei irgendwelchen rechtsextremen Quellen informierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es auf jeden Fall als Völkerwanderung ansehen. Wenn diese Definition allgemein anerkannt werden würde, also dass es nicht um eine kurzfristige Hilfe sondern um das Ersetzen der europäischen Völker durch die Einwanderer geht, würde die Meßlatte niedriger hängen, eine (militärische) Verteidigung gegen diesen Zustand zu begründen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ArnoldBentheim
08.08.2016, 19:26

... also dass es ... um das Ersetzen der europäischen Völker durch die Einwanderer geht,

Das ist rechtsradikaler Verschwörungsunsinn!!!  :-(

2

Was möchtest Du wissen?