Können die europäischen Staaten als einzelne Staaten wettbewerbsfähig sein?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

auf vernünftige Art wären vielleicht Deutschland und Frankreich, ansonsten vielleicht noch Italien, England oder Spanien, Polen wettbewerbsfähig. Aber Kroatien, Ungarn, Österreich usw. spielen "im Wettbewerb" ganz isoliert betrachtet eine sehr geringe Rolle. Diese Länder sind einfach wahnsinnig klein, auch wenn sie für ihre Größe vielleicht sehr erfolgreich sind. Natürlich haben all diese Länder Vorzüge und können am Markt etwas anbieten. Sprichst du aber von Macht auf dem Markt - ist es hier einfach eine Frage der Skala.

Falls dich dieses Thema weiter interessiert, kannst du im Internet ein wenig über Kartellrecht und Wettbewerbsrecht lesen.

Viel wichtiger als Wettbewerb am freien Markt ist aber die politische und strategische Bedeutung der EU. Sind wir aufgeteilt, werden wir öfter und stärker Opfer der Handlungen anderer Supermächte. Es geht hier auch ganz simpel um freie Entscheidungen. Ein kleines Beispiel:

  • Die USA haben ja "den Europäern" den Handel mit spezifischen Ländern (darunter der Iran) untersagt, um eine politische Meinung / Strategie durchzusetzen. Was denkst du, wie groß der Druck einer solchen Forderung wäre, wenn die USA das zB Griechenland oder Ungarn vorschreiben würden? Also auch die Freiheit, die Durchsetzung des politischen Willens eines Volks ist bedroht, wenn wir nicht in einer Union sind.

Der Europäische Gerichtshof hat schon Unternehmen wie Apple und Facebook abgestraft, sogar europäische Staaten wie Deutschland oder Italien, wenn Regeln nicht befolgt wurden. Auch wenn man in diesem Bereich noch viel zu wenig tut - das lasse ich jetzt mal weg. Glaubst du Apple interessiert sich für das, was Orban, Kurz oder Conte wollen? Mit Sicherheit sehr wenig.

Daher ist die kurze - sehr vereinfachte - Antwort: Nein - ganz isoliert sind die EU Staaten für sich alleine "nicht" wettbewerbsfähig, vielleicht mit Ausnahme gerade von Deutschland, irgendwo noch Frankreich, dann ist es schnell vorbei. Viel wichtiger als der Wettbewerb sind aber die anderen Freiheiten, die durch ein Scheitern der EU bedroht würden.

LG Chris!

Woher ich das weiß:
Studium / Ausbildung

Wettbewerbsfähigkeit hat wenig mit der Größe eines Staates zu tun, mehr damit, daß die richtigen politischen Entscheidungen getroffen werden und die Bildung ein hohes Niveau hat.

Was liberale Entwicklungen in Afrika angeht, kann ich Deinen Optimismus nicht teilen. Auch 50 Jahre nach Ende des Kolonialismus geht die Entwicklung dort in vielen Staaten eher rückwärts als vorwärts.

Die Schweiz  und Norwegen als europäischer Staaten zeigen, dass ein einzelner Staat wettbewerbsfähig sein kann, ohne Mitglied der EU zu sein.

6

Aber sie genießen auch die Freizügigkeit in EU. Haben Schweiz und Norwegen eine harte Grenzen und Zoll?

1
34
@SyrAuswanderer

Die Schweiz ist Mitglied beim Schengen-Abkommen (Keine harte Grenze) Norwegen weiß ich nicht.

1
6
@ulrich1919

Das heißt, sie schotten sich nicht ab. Die Populisten streben aber harte Grenze an. Die Europäer werden so viel verlieren

0
34
@ulrich1919

Schengen-Abkommen bezieht sich nur auf Reiseverkehr. Waren müssen auch an der Schweizer Grenze durch den Zoll. Auf bestimmte Waren (besonders Nahrungsmittel) werden hohe Gebühren erhoben. In einigen Hinsichten schottet die Schweiz sich ab.

0

Rechtfertigung der Eroberung der Länder

Hey liebe Community, vor kurzem hat mich jemand gefragt, ob ich überhaupt weiß, was für Gründe die Europäer hatten, als sie Afrika und Nordamerika eroberten. In Afrika war es ja so, dass sie die Afrikaner gleich wegen ihrer Hautfarbe herunterstuften und dies zeigte, weil sie ja nicht dieselbe Hautfarbe hatten, dass Sie durch Gott höher gestellt sind.

In Nordamerika war es so, dass die Indianer ( native americans) nicht das Land für sich beanspruchten und die Kolonien aus Europa nahmen diese einfach ein. Außerdem stellten Sie sich dann höher, nachdem Sie erfuhren, dass die eingebrachten Krankheiten dér Europäer tödlich für diese sind, aber für die Europäer selbst nicht. Dadurch meinten sie dann, dass Gott ihnen dafür die Macht gab. Nun ist meine Frage, ob es noch andere Gründe gab und wenn ja, was für welche?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?