Können Deutsche Reitponys am besten Springen oder Dressur?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es kommt darauf an, ob du dir ein Dressurpony kaufst oder ein Springpony. Es gibt aber auch Linien, die können bis zum A und L Bereich ganz gut Beides. Aber Doppelveranlagungen werden an der Spitze wenig gezüchtet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man nicht pauschal sagen. Sind im Grunde genommen recht vielseitige Ponys und für alle Sparten geeignet. Je nach Pony. Das eine hat mehr Potential in der Dressur, das andere hat eine tolle Springveranlagung. Das ist ganz unterschiedlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Letztlich können sie alles gut. Es sind ja sehr vielseitige Sportponies. Und dann hängt es vom Individuum ab. Das eine Reitpony ist besser in der Dressur, das andere besser im Springen.

Da muss man dann in die Papiere gucken, wo die wahrscheinliche Veranlagung des Ponies liegt. Genau wie bei Warmblutpferden halt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Möchtest du jetzt jede Rasse einzeln durchfragen?

Es gibt gute Webseiten dafür oder Bücher.

Pferderassen und Eignung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Boxerfrau
29.07.2016, 16:54

richtig informieren ist den Kinder von heute viel zu anstrengend... warum sollte man sich auch die mühe machen und Google benutzen oder gar ein Buch zu lesen

0
Kommentar von PferdenarrRe
29.07.2016, 18:00

Nein, ich wollte nicht alle Rassen einzeln durchfragen und bei Google habe keine meiner Meinung nach guten Beiträge gefunden. Ich habe vorher in 4 Büchern nach gelesen. In nur einem War das Deutsche Reitpony vermerkt und zwar als Reit- und Tunierpony für Kinder. Der Friese 1× als Reit- und Kutschpferd, 1× als Zirkus-, Reit- und Wagenpferd, vielseitiges Arbeitspferd und einmal in Ost- und Westfriese unterteilt. Ostfriese: Früher Karossier, dann Wirtschaftstyp, heute vielseitiges Reitpferd. Westfriese: Hauptsächlich ein Wagenpferd, aber auch zum Reiten verwendet. Sehr energisch und raumgreifend vor allem im Trab. Und im letzten Buch ist er mit 3 von 3 Sternen in Dressur und mit 1 von 3 Sternen im Springen bewertet worden. Ich finde das nur etwas komisch, dass ein Friese genauso gut in Dressur ist, wie z.B. ein Oldenburger oder ein Lipizzaner, zumal ich in dem Buch: "Jenny und Mambo- Ein Traum wird wahr" gelesen habe, dass die beiden momentan (mit viel Training) auf A** Niveau unterwegs sind (in Dressur sind). Das ist zwar auch schon ganz gut, aber meiner Meinung nach nicht 3 von 3 Sternen oder? LG

0

Was möchtest Du wissen?