Können Depressionen durch Stress entstehen oder wie kann ich ihm helfen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

So wie du es schreibst kannst du ihn nur darauf hinweisen, dass DU glaubst er mute sich zuviel zu und gönnt sich nicht genug Ruhe.

Du kannst ihn fragen, ob ihr nicht mal ein verlängertes Wochenende machen sollt, nur du und er und RUHE, ERHOLUNG, Wellness.

Überforderung (körperlich und psychisch) kann sehr schnell zum Auslöser von Depressionen werden und im schlimmsten Fall zum Burnout führen. Gerade sehr aktive und agile Menschen sehen diese Gefahr nicht, obwohl gerade diese Menschen ein hohes Risiko haben.

Das Problem ist SEINE Einstellung, alles machen, immer gut sein und das non-stop. Er glaubt wahrscheinlich, dass muss so sein oder die UMWELT erwartet es von ihm. (Was natürlich Quatsch ist).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Mann hat keine Depressionen, sondern ist schlicht und ergreifend überfordert. Er macht sich seinen Stress selbst.

Wer arbeiten geht, ist noch in der Ausbildung und spielt noch oft Fußball, steht einfach zeitlich gesehen am Limit. Ich wäre da auch total müde. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Stress und persönlicher Frust durch eine schlechte Arbeit, wenig Freizeit, finanzielle Sorgen usw. (also alles was einem Kummer macht, was einen stresst und plagt) sind tatsächlich weitaus öfters der Indikator für psychische Probleme bis rauf zu Depressionen, als man es denkt.

Wenn man sich total "verreißt" und dann noch nicht mal auf 'nen grünen Zweig kommt & den Wald vor lauter Bäumen (aka Problemen) nicht mehr sieht liegt die Endstation "Depression" sehr nah.

Dein Freund sollte versuchen etwas zu ändern, sich mehr Freiräume zu gönnen & nachzudenken, was er denn verändern kann. Er sollte seinen Zeitplan etwas reduzieren, nicht mehr alles an sich ranlassen & auch mal "nee" sagen.. vllt. braucht er 'nen Tritt in den Hintern ----------> wage ihn :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann sehr viele Ursachen haben! Vielleicht ist er auch einfach nicht mehr glücklich in eurer Beziehung und möchte nochmal etwas anderes erleben! In so jungen Jahren wird es einfach manchmal langweilig! Da hilft nur reden und ein offenes Gespräch! Ausserdem bringt es dir nichts um ihn zu kämpfen wenn er nicht will!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja Stress und Depressionen haben ungefähr den gleichen Effekt auf den Körper, was die Hormone angeht. Wenn er aber im Urlaub zB runterkommt, denk ich dass es bei ihm einfach der Dauerstress ist, der so an ihm nagt. Ihm fehlt wahrscheinlich einfach die Zeit für sich und er versucht die sich jetzt zu nehmen. Leider warst du wohl das, wovon er sich am leichtesten trennen konnte, was dafür spricht, dass Fußball entweder seine große Leidenschaft ist oder du ihm nicht so wichtig :/

Aber wenn Fußball für ihn im Moment eher zusätzlichen Stress als Freude bedeutet, sollte er vielleicht mal über einen Teamwechsel nachdenken. Vielleicht ist ihm das jetzt einfach zu viel und er wär zB in der zweiten Mannschaft besser aufgehoben, zumindest, bis er die Ausbildung fertig hat.

Du scheinst aber echt ne nette Freundin zu sein (kenne wenige, die da nicht rumstressen wenn der Freund die hobbies dauerhaft wichtiger findet als seine Freundin) und ich denke wenn ihr ein paar Monate getrennt seid, wird ihm das auch klar, da es ja keine Probleme zwischen euch gab, sondern weil er selber Probleme hat.

Aber du kannst dich natürlich auch gleich mit ihm zusammen setzen, dich mit ihm aussprechen und sagen dass du ihm beistehst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar ist er müde und total gestresst und das du das abbekommst ist ebenso normal. Das du dabei so cool bleibst finde ich ganz erstaunlich. Denn schließlich bist du der einzige Punkt in seinem Leben, wo er auch mal zu Atem kommt und nachdenkt und sieht was das andere alles für Stress ist. Dadurch bekommt er schlechte Laune und die bekommst du dann ab. Ganz ehrlich, er sollte schleunigst eins der Sachen aufgeben. Sonst landet er noch in einer Heil und Nerven Klinik. Doch da muss er von selber drauf kommen, wenn du ihn darauf ansprichst bist du nur die Böse Freundin die anfängt rum zu stressen. Ich wünsche euch viel Glück und dir alle Kraft dieser Welt um das durch zu stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey du, 

Wenn seine Woche so vollgestopft ist, dann kann das schon dazu führen, dass er sich irgendwann überlastet fühlt. Wenn er sich auf Dauer zu wenig Ruhezeiten gönnt, kann das zu Burnout führen. Ob das bei ihm der Fall ist, kann ich als Außenstehende natürlich nicht beurteilen. Jedenfalls könntest du versuchen ihm dabei zu helfen, einige Aufgaben in seinem Alltag anders zu organisieren, sodass er zwischendurch auch mal Zeit zum entspannen hat. In Fachkreisen nennt man das "Selbstfürsorge". 

Ich finde es gut, dass du so viel Verständnis für ihn aufbringt und ihm helfen willst!! Aber schau bitte, dass deine eigenen Bedürfnisse nicht zu kurz kommen ♡ 

Liebe Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich können Depressionen durch diesen Stress, die Eintönigkeit des Alltags und die Unzufriedenheit entstehen.

Er sollte versuchen seine Pflichten ein wenig warten zu lassen und sich um sich selbst kümmern. Da gehörst du dann ja auch irgendwie zu. Er sollte mal wieder etwas Abwechslung in seinen Alltag bringen und mehr das machen, was ihm Spaß macht. Versuch ihn da ein bisschen mitzuziehen und die Ausrede "ich bin müde" nicht gelten zu lassen. Dann kuschelt man halt zusammen mit einem FIlm im Bett, das hebt auch schon die Laune und trägt dazu bei die Alltagssorgen kurzzeitig zu vergessen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde noch nicht von Depressionen ausgehen, klingt eher nach Burnout. Er sollte sich unbedingt mal Urlaub nehmen oder sich für ein paar Tage krank melden um wieder runterzukommen.

Vielleicht sollte er sich auch nach einem anderen Job umsehen? Etwas was ihn weniger stresst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Es gibt da viele verschiedene Arten von Depressionen,die es im Internet nachzulesen gibt,aber auch ein Psychologe oder psychater feststellen kann,denn die können ihm normalerweise auch helfen.Goggle einfach mal verschiedene Arten von Depressionen.Alles Gute und LG

Hoffe ich konnte ein bisschen helfen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, das sind keine Depressionen, sondern schlicht weg eine Überforderung, er mutet sich zu viel zu!

daraus kann ein Burnout werden  u. der führt auch dazu, daß man depressiv wird. 

Er muß kürzer treten, nicht nur wegen sich selbst, auch wegen euch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?