Können Bronchien sich wieder regenerieren?

5 Antworten

Wenns beim ausatmen pfeift, würde ich das auf jeden Fall mal von einem Arzt prüfen lassen. 

Den Bronchien wirds auf jeden Fall gut tun wenn du aufhörst, sie werden allerdings eine Zeit brauchen um sich zu regenerieren. 

Heute beginnt die Fastenzeit, Optimal zum aufhören, oder meinst du nicht?

Angegriffene Bronchien durch starkes Rauchen sind in der Lage sich zu regenerieren. Das kann allerdings ein paar Jahre dauern, hängt davon ab, wie lange und wieviel man vorher geraucht hat.

Bei einem starken Raucher ,der mehr als 5 Jahre geraucht hat, geht man von 10 Jahren aus, bis die Lunge als gesund anzusehen ist.

Wenn es bei Dir pfeift, würde ich mal zum Arzt gehen und mich abhören lassen.

lg Lilo

Wenn du nicht Rauchst regenerieren Sie sich langsam wieder.... 

Gute Besserung. .... ich War mal beim Pmeumolgen.... die Größte Gefahr heißt  COPD.... dann kannst sich das geschädigte Gewebe nicht mehr regenerieren weil es zu spät ist...

Gute Besserung. .... 

Lunge und verarbeitung

Rauchen ist schädlich, wegen der Lunge die total mit Teer zugeetzt wird, ist das aber auch so, wenn man eine Zigarette ( Mit gewissen Vorzügen ;) ) einmal alle 1-2 Monate raucht? Ich habe mal gehört, dass die Lunge Teer verarbeiten kann, bzw. das Zeug darin. So das sie sich erholen kann, was bei jedem Tag natürlich nicht geht aber wenn man alle 1-2 Monate mal eine Raucht?

Über den Suchtfaktor hinaus, den bekomme ich nicht.

...zur Frage

Gefühl als würde einen Moment die Luft wegbleiben?

Hallo,

Ich hab ein Problem und zwar ab und zu hab ich das Gefühl, das ab und zu die Luft wegbleiben würde, was kann das sein?

...zur Frage

Plötzliches Verkrampfen der Atmung?

Gelegentlich habe ich das Gefühl, dass sich meine Atemwege urplötzlich verkrampfen / pulsieren. Das ist dann so, als wenn man Kohlensäure aus Versehen einatmet. Manchmal passiert das nur einmal, manchmal halten diese Verkrampfungen einige Sekunden an. Ich dachte zunächst immer, dass es sich hierbei um Extrasystolen des Herzens handelt. Aber je häufiger ich darauf achte, merke ich, dass das Herz in solchen Situationen ganz normal weiterschlägt. Diverse Untersuchungen (EKG, Langzeit-EKG, Lufo) haben auch nichts ergeben. Dieses Verkrampfen kann urplötzlich auftreten, also ohne, dass ich etwas dafür tue. Manchmal passiert es aber auch, wenn ich Joggen gehe und die ersten Schritte laufe. Oder wenn ich auf Klo bin und "presse". :-)

Gefühlt tritt das Pulsieren im oberen Brustkorb auf. Manchmal sind es nur "kleine fiese Ticks“, manchmal ist es so, als ob da etwas stark pulsiert. Weiß jmd., was das sein könnte? Der Hausarzt sagt, dass es "Stress" ist. Ja super. Das hilft mir aber nicht. Was genau pulsiert da denn? Luftröhre? Bronchien? Lunge?  

...zur Frage

Wie untersuchen Pneumologen ihre Patienten?

Hallo zusammen,

 

Ich habe am Freitag einen Termin bei einem Pneumologen. Ich weiß schon, dass das ein Lungenfacharzt ist, aber ich habe mich gerade gefragt was der denn untersuchen soll, weil einen Lungenfunktionstest macht man ja beim Hausarzt, also zumindest mache ich es dort. Weiß da jemand was? Wenn möglich wäre auch ein Link gut, dann könnt ich mich darüber ein wenig informieren.

 

Danke schonmal für eventl. Antworten ;)

...zur Frage

Lunge brummt beim Ausatmen?

Hallo liebe Leute ;), seit heute brummt meine Lunge irgendwie beim Ausatmen. Es ist kein Rasseln, sondern wirklich ein Brummen, allerdings mehr ein brummender Ton. Da ich Asthmatikerin bin, würde mir ein Pfeifen etc. bekannt vorkommen, aber das ist nicht der Fall, pfeift ja nicht, brummt nur. Meine Nase ist auch verstopft, aber da kann ich noch nicht identifizieren, ob das jetzt ein Schnupfen oder Allergie ist, obwohl ich eher zu Schnupfen tendiere. Ich habe keinen Husten, nur manchmal ein unangenehmes Engegefühl im Brustkorb und ich meine zu spüren, dass irgendein Schleim in meiner Lunge ist. Wenn ich dann versuche absichtlich zu husten, um meine Atemwege frei zu kriegen, vibriert meine Lunge entweder oder ich habe ein wenig Auswurf. Falls das relevant ist: Weder ich noch die Menschen in meinem nahen Umfeld rauchen, ich leide unter allergisch ausgelöstem Asthma und es könnte sein, dass ich heute beim Putzen ein wenig Reiniger eingeatmet habe, was aber eigentlich nicht zum ersten Mal vorkommen würde. Ich werde wahrscheinlich schon zum Arzt gehen, obwohl ich da nicht wegen jedem kleinen Kinkerlitzchen hinrennen möchte, aber bevor doch was ist, geh ich lieber auf Nummer sicher. Jetzt wollte ich mir im Vorraus mal ein paar Meinungen und Erfahrungsberichte zu "Brummi-Lungen" ein holen ;). Was könnte das denn vielleicht sein?

...zur Frage

Ohren zu bei Anstrengung?

Hallo,

wenn ich mich körperlich anstrenge gehen sehr schnell meine beiden Ohren zu. Ich kann sie dann auch nicht durch die üblichen Tricks (Gähnen, Nase zuhalten und durch sie ausatmen) wieder "auf machen". Wenn ich mich ausruhe erholen sich die Ohren wieder relativ schnell.

Was ist das? Was kann man dagegen tun? Wodurch wird es ausgelöst?

Danke LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?