Können Blutegel Krankheiten übertragen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Unsere Tante hatte sich auch Blutegel setzen lassen! Sie hat davon eine sehr schwere Hepatitis-Infektion bekommen! Sie wurde im Krankenhaus über ein halbes Jahr in Quarantäne gehalten. Sie durfte diesen Raum niemals verlassen! Später bekam sie davon Leberkrebs! Wir durften mit ihr nur über Telefon sprechen. Selbst die Krankenschwestern und Ärzte mussten sich schützen! Die Blutegel werden von den Heilpraktikern gekauft und nicht nach einer Behandlung beseitigt, sondern immer wieder eingesetzt! Viele Grüsse!

 Hepatitis A wird beim Sex durch oral-anale Praktiken (Lecken am Po) übertragen. Viele Grüsse!

0
@claudia99aa

Die verschiedenen Hep-Arten werden verschieden übertragen, von Hep-A war im Post keine Rede- also ein selten dämlicher überflüssiger Beitrag von Ihnen! Der Krankheitsverlauf spricht auch nicht für Hep-A.

Im Übrigen wird Hep-A tatsächlich möglicherweise sexuell aber keineswegs nur durch oral-anale Praktiken übertragen. Setzen , 6!

0

Sintyche, ich wüsste gern, woher Sie die Infos haben, dass Heilpraktiker die Blutegel mehrfach verwenden.

Bei korrekter Anwendung ist eine Infektion wie bei Ihrer Tante nicht möglich, wenn das so gewesen wäre, dann wäre der HP haftbar, der Fall sicherlich bekannt geworden. Ich halte das Ganze für sehr fraglich.

können ja, aber nicht müssen

Was möchtest Du wissen?