Können bankschulden verjähren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist höchst ungewöhnlich das dir angeblich niemand geschrieben hat. Vor allem wenn du dich beim Bürgeramt nach Umzug immer umgemeldet hast.

Solange wirklich nichts weiter kam und die Karte im Jahr 2011 eingezogen wurde, so ist die Sache zum 31.12.2014 verjährt.

Die Bank oder deren Rechtsanwälte können dich deswegen dennoch anschreiben oder einen Mahnbescheid beantragen.

Dann musst du der Forderung halt widersprechen. Mit der Einrede der Verjährung nach den 195 und 199 BGB .

Um deine eingezogene Karte hättest du dich selbst kümmern müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mepeisen
21.12.2015, 07:40

Solange wirklich nichts weiter kam und die Karte im Jahr 2011 eingezogen wurde, so ist die Sache zum 31.12.2014 verjährt.

Das stimmt so nicht ganz. Die Karte mag eingezogen worden sein aus diversen Gründen. Beispielsweise auch weil se abgelaufen war.

Tatsächlich wäre es dann verjährt, wenn das Konto/ der Dispo gekündigt wurde und ohne Mahnung fällig gestellt wurde. Denn sobald gemahnt wird, gilt eine 10jährige Hemmung.

So eindeutig ist es aus den wenigen Infos also nicht, ob hier schon Verjährung vorliegt oder nicht.

Ist das Konto nicht gekündigt (Wahrscheinlichkeit allerdings gering), ist auch noch nichts fällig und dann hat noch keine Verjährung begonnen.

Also: Im Fall der Fälle Informationen besorgen und erst dann schauen, ob es verjährt ist oder nicht.

1

Die Bank hat wahrscheinlich längst einen Titel und sobald du Einkommen hast, wird bei dir gepfändet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ParagrafenChef
21.12.2015, 01:29

Wenn er keinen Mahn- und Vollstreckungsbescheid zugestellt bekommen hat, wird es mit dem Titel nichts!

1

Was möchtest Du wissen?