Können Bananen schwimmen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hab es eben, endlich, Jahre, nachdem ich "Schiffbruch mit Tiger" / "Life of Pi" gelesen habe, auch endlich probiert, mit einer Mini-Banane in einer breiten Glaskanne kalten Wassers, und leider ist die Banane nach unten gesunken. Am Grund schlingerte/dümpelte sie ein wenig herum, aber kam nicht nach oben. Schade, denn in dem erwähnten Buch (Schlusskapitel) dienen schwimmende Bananen als Argument für die Existenz einer transzendenten Wahrheit - gibt es also wohl doch nicht. Vielleicht sollte ich es noch mit anderen Bananensorten, Behälterarten, Wassertemperaturen, allgemein anderen Bedingungen versuchen...

Ja, wenn du sie in eine Schüssel legst und die Schüssel mit ihr dann ins Wasser legst, schwimmt sie auf jeden Fall. Obwohl das Gewicht das alte bleibt - bzw. da die Schüssel ja noch hinzukommt, ist das Gewicht ja nun noch höher - geht die Schüssel mit ihr nicht unter. Das liegt daran, dass das Volumen nun größer ist und somit die Dichte kleiner ist. Die Dichte berechnet sich aus Masse geteilt durch das Volumen. Es kommt also nicht nur darauf an, wie schwer etwas ist, sondern wie es gebaut ist, daher können auch Schiffe schwimmen.

Uns ging es um eine Banane mit Schale ohne jegliche Hilfsmittel ;) Das Verhalten zwischen Masse, Volumen und Dichte ist uns hier am Physikalisch Chemischen Institut sehr wohl bekannt :)

0

Was möchtest Du wissen?