Können Babykatzen eine Farbe haben die Mutter und Vater nicht haben?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo Tessakk

Ja, das geht durchaus, nämlich dann, wenn beide Elternteile noch das Gen für ein rezessives Merkmal Fellfarbe tragen, dann beträgt die Wahrscheinlichkeit 25%.


Nehmen wir mal an, da sind zwei Katzen mit dunklem Fell, aber jeweil einem Elternteil welches helles Fell.

Diese Katzen tragen in Gencode die Gene für helles Fell und für dunkeles Fell, aber das Gen für dunkeles Fell setzt sich durch, da es dominant ist.

Wenn diese Katzen nun Kitten bekommen, dann können diese Kitten bezüglich dieses Merkmals 4 mögliche, gleich wahrscheinliche Kombinationen haben, einmal Dunkel & Dunkel, einmal Dunkel & Hell, einmal Hell % Dunkel und einmal Hell & Hell.

Die 25% der Kitten, die Kombination 4 haben bekommen dann helles Fell, die anderen dunkeles.

Das Gen für helles Fell muss übrigens nicht von den Großeltern, sondern kann auch von den Generationen davor stammen.

Übrigens ist es bei Menschen und der Vererbung der Haarfarbe genauso

LG

Darkmalvet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von palusa
13.05.2016, 18:33

Das entspricht Verdünnung. Das wird rezessiv vererbt. Katzen, bei denen Verdünnung vorkommt, haben eine aufgehellte (verdünnte) Grundfarbe.

Katzen haben nur zwei Grundfarben, rot und schwarz. Keine davon rezessiv. 

0
Kommentar von Darkmalvet
16.05.2016, 15:25

Danke für das Sternchen :-)

0

Hmmm jaein. Die Grundfarben für Katzenfell sind rot und schwarz. Die werden über das x-Chromosom vererbt und das Kind hat immer Kopien der x-chromosome der Eltern, einschließlich Farbe

Es gibt ein paar rezessive Faktoren, die die Fellfarbe beeinflussen können. Point zB, das ist das, wofür Siamkatzen berühmt sind. Verdünnung, das sind zB die grauen Katzen, die für Sheba werben (die Farbe heißt blau)

Die Grundfarbe ist immer direkt geerbt. Sie kann aber so verändert werden, dass jemand, der sich mit Katzen-fellfarben nicht gut auskennt, das nicht unbedingt erkennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja sie können auch die Farbe ihrer Großeltern haben ,da diese manchmal eine Generation überspringen und dann wieder auftreten.

Google mal Mendelsche Vererbungslehre, da ist es erklärt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich können sie das. Es muss nur mal eine Generation davor diese Farbe vorgekommen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist möglich. Und bei Hauskatzen, die keiner Rasse angehören, auch häufig der Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin ich langweile dich mal nicht mit der Evolutionslehre aber diese besagt dass katzen nicht die selbe Farbe haben müssen wie ihre Eltern sondern sie könnten auch zb schwarz werden wenn die Eltern weiß sind und nur ein Uhropa schwarz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist fast normal, denn bei Katzen spielen nicht nur die Gene der Eltern und Grosseltern, sondern auch noch die der Vorfahren eine Rolle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja können sie haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Laut der Vererbungslehre von Gregor Mendel geht das schon, siehe Bild

Katzenfarbe - (Tiere, Biologie, Katzen)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Darkmalvet
13.05.2016, 13:55

Das Bild beschreibt die 3. Mendelsche Regel, es bieten also für die Fragestellung viel zu viele unnötige Informationen

0

Ja, können sie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?