Können Autobahnblitzer sich "vertun"?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nein, eigentlich kaum.

Die Blitzer sind geeicht und funktionieren zumeist über Laser- und Lichtschrankenmessungen.

Was hingegen nicht geeicht ist, ist der Tacho eines Autos.

Zudem kommt hinzu, dass man – während man bremst – ja immer noch schneller fährt als erlaubt und aufgrund des Straßenverkehrs auch keine Vollbremsung hinlegen kann. Wenn man dann die erlaubte Höchstgeschwindigkeit erreicht, ist man meistens schon durch den Lichtschranken.

Hi, 

ist mir bis jetzt noch nicht zu Ohren gekommen, dass ein Blitzer falsch misst. Woher willst du denn wissen, dass es maximal 20 km/h drüber waren?

Das einzige, was schon vorgekommen ist, ist dass ein Blitzer aus dem falschen Grund geblitzt hat. Also bei 90 km/h geblitzt weil er "dachte" es wären 70 km/h erlaubt, obwohl es 100 km/h waren.

Aber da du ja sagst, dass ihr definitiv zu schnell wart, wird der das schon korrekt gemessen haben.

MfG, TheErdnuss

Die Fahrerin selbst sagt das Gleiche, und wir wollten sowieso wegen starkem Regen langsam fahren, zumal es auch eine Nachtfahrt war... Das Schild mit der 100 hat sie nicht gesehen. Naja, dann muss es wohl stimmen, auch wenn's mich echt wundert! Danke :)

0

Kann es sein, dass Rotlichtblitzer, oder wie man sie nennt, auf der Autobahn zu viel Geschwindigkeit feststellen?

Ja das ist richtig, genau dafür werden die dort aufgestellt.

Leider verschätzt man sich da sehr schnell, auch wenn man auf den Tacho sieht, denn u. U. bremst der Fahrer sofort, wenn ein rotes Licht aufblitzt, wenn Du allerdings der Meinung bist, dass wäre nicht so, dann könntest Du es selbstverständlich anfechten, aber die Chancen zu gewinnen sind sehr gering.

Es kann sein, dass die Anlage nicht richtig arbeitet. Das kann man aber nur mit einem Gutachten feststellen.

Bei 26 km auf der Autobahn sind es 80 Euro und 1 Punkt. Ein Einspruch lohnt da kaum, weil die Kosten (Anwalt, Gericht, Gutachter) höher sind.

Passt doch 120+7% =128. Das darf der Tacho abweichen.

Na super, gut dass ich das jetzt auch weiß :) danke!

0

Natürlich ist das möglich, keine Technik funktioniert zu 100%, deswegen gibt es ja den Toleranzabzug. Dass die sich so sehr vertun ist aber extrem unwahrscheinlich, jedenfalls deutlich unwahrscheinlicher, als dass du als Beifahrer die Geschwindigkeit richtig eingeschätzt hast. Zumal auch ein Tacho nie zu 100% funktionieren muss, der könnte auch ungenau sein.

Aus Beifahrersicht kannst du den aktuellen Tachowert nicht richtig erkennen. Wenn bspw. bei 110 für den Fahrer ist, sieht es für dich gerade mal nach 100 aus.

Da die Blitzer geeicht sind, kann das eigentlich nicht sein.

och bestimmt, das Auto Tacho hat auch Abweichungen

nein.

Was möchtest Du wissen?