Können Autoabgase nach Lösungsmitteln stinken?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, können sie, und zwar dann, wenn man einen Ottomotor mit geregeltem Katalysator kalt startet. In diesem Fall wird recht viel Toluol ausgestoßen, das riecht dann so ähnlich wie ein älterer, lösemittelhaltiger Edding - Stift. Mit zunehmender Betriebstemperatur kann auch ein Geruch nach Bittermandeln hinzukommen. Sind Motor und Abgasreinigung betriebswarm, dann ist das Abgas völlig geruchlos, solange die Last nicht zu hoch wird und angefettet wird.


Vielen Dank für die fachmännische Antwort. Ja, genau so riecht das einfach beißend, als würde jemand mit lösungsmittelhaltigem Kleber hantieren. Ist mir früher nie aufgefallen. Ich frage mich nur, wie man das erkennen soll und nicht aus Angst dass irgendwo was gefährliches Austritt die Feuerwehr anruft. Gut es hat sich schnell verflüchtigt, vielleicht kann man es so unterscheiden?

0
@LunaSolluna

"Früher" hat das auch anders gerochen, ein Motor ohne Abgasreinigung stank kalt ganz anders und wurde vor allem auch warm niemals geruchlos.

0

Benzin kann als Lösungsmittel dienen - aber es kommt auch auf das Luftgemisch ( Verschmutzung in der Umgebung )an.

Und, wie feinfühlig Deine Nase gerade ist - das ist nicht immer gleich.

Was möchtest Du wissen?