Können auch Ausländer Nazis sein?

19 Antworten

Nazi bedeutet nur abgekürzt: Nationalsozialist. Das ist nur eine politische Ideologie, die stark nationalistisch geprägt ist; man ist nur der eigenen Nation/Rasse/Volk ggü. sozial eingestellt.

Es kann also auch in anderen Nationen Nazis geben. Die ursprüngliche Form dieser Politik stammt sogar aus Italien und nannte sich dort Faschismus, gegründet vom eigentlich extrem Links-politisch aktiven Mussolini.

Auch die aktuelle USA-Regierung mit ihrem Leitmotiv: "America First" könnte man als Nazis bezeichnen... übrigens ist schon der Wahl-Slogan von Trump falsch gewesen... Amerika bezeichnet den Kontinent und müsste demnach auch Kanada (Nord-Amerika) oder Mexiko (Mittel-/Latein-Amerika) miteinbeziehen... ;)

Was du wohl eher meinst, ist diese romantisierte, glorifizierte Hitler-Verehrung, die es noch heute in vielen Teilen der Welt gibt. Dabei geht es aber eher um Provokation. Man assoziiert Hitler mit Gewalt, Grausamkeit, dem personifizierten Bösen, was manche Menschen mit "Stärke" gleichsetzen. Sowas passiert, wenn man einen Gedanken nicht zu ende denkt...

Der Begriff Amerika bezeichnet die USA, keinen Kontinent. Die Bezeichnungen für die Kontinente lauten Nordamerika und Südamerika. Es gibt keinen Kontinent "Amerika".

1
@DetlefRuchatz

Naja, davon abgesehen das jede gezogenen nationale Grenze und Bezeichnung irgendwo ausgedacht ist, danke ich für die Erklärung und werden versuchen das in Zukunft differenzierter zu betrachten :)

1
@PatrickLassan

Oh Patrick! Möchtest du dich wieder von mir belehren lassen. Kein Problem. Los gehts.

Zunächst: Doppelkontinent ist nicht dasselbe wie Kontinent. 

Ja, ich muss eingestehen, Wikipedia hatte sich das nicht allein ausgedacht. Es gibt ein paar kleinere, vergleichsweise unbedeutende Publikationen, wo der Begriff Amerika als Doppelkontinent bereits vorgekommen ist. Wikipedia war so freundlich, sie in ihrem Artikel über Kontinente (Link nachfolgend) aufzulisten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Kontinent

Hier kannst du auch nachlesen, was es mit Kontinenten wirklich auf sich hat. Ich zitiere: „Geopolitisch gesehen gibt es die sieben Kontinente Asien, Europa, Nordamerika, Südamerika, Afrika, Australien und Ozeanien sowie Antarktika.“ Sorry, kein „Amerika" als Kontinent vermerkt.

Ferner heißt es dort: „Aus historischer Perspektive gilt Amerika als ein Kontinent, der von den Europäern im 15. und 16. Jahrhundert erobert worden ist. Geologisch gesehen handelt es sich um zwei Kontinente, Nordamerika und Südamerika, die erst durch die Entstehung des Isthmus von Panama eine Landverbindung erhielten.“

Laut Wikipedia wird in primär geografischen und historischen Publikationen heute teilweise noch der Begriff Doppelkontinent verwendet - also nicht in der Politik.

Der langen Rede kurzer Sinn: Für den Normalverbraucher existieren 7 Kontinente, darunter kein Kontinent namens Amerika. Wenn Trump von Amerika spricht, meint er natürlich die USA, womit er sogar per Duden den Begriff Amerika korrekt verwendet hat.

0
@DetlefRuchatz

...zumindest müsste man sich noch mal Gedanken über das Logo der Olypmischen Spiele machen... die fünf Ringe für "fünf" Kontinente (Amerika, Europa, Afrika, Asien, Australien) wäre ja demnach auch falsch...

Es gibt aber auch den Zusammenschluss von "Eurasien" = Europa + Asien, als gemeinsame Landmaße.

"you say tomato, I say tomahto"....

2
@thetee99

Ja genau. Schließen wir Europa und Asien zu Eurasien zusammen, halten wir Nord- und Südamerika getrennt, wie es auch geologisch auch Sinn macht, haut es mit den 5 Ringen wieder hin, solange Bewohner der Antarktis sich nicht zu den Olympischen Spielen melden.

0
@DetlefRuchatz

Naja, jetzt wird aber ein Schuh draus... wenn wir Doppelkontinenten anerkennen, wie "Eurasien", dann muss man auch "Amerika" als Zusammenhängenden Kontinent akzeptieren.

Der Wiki-Artikel über Kontinente zeigt ja schöne alle gängigen Modelle auf, mit den geografischen und geopolitischen Unterscheidungen... das ist eine schöne Frage für einen Erdkunde-Lehrer beim nächsten Klassentest, es hat sicher Diskussionspotential ;)

Ich glaube jedenfalls nicht das Christoph Kolumbus sagte: "Hurra, ich habe Nordamerika (mit Mittelamerika) entdeckt!"...

Für mich macht die Unterscheidung sinn:

Amerika (Oberbegriff) - Unterteilung in: Nord-, Mittel-, Südamerika. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass die "Vereinigten Staaten (von Amerika)" den Oberbegriff für sich okkupiert haben ;)

Und wie gesagt: jede gezogene, nationale Grenze/Bezeichnung ist ohnehin willkürlich... deswegen Streite ich mich daher ganz bestimmt nicht ;)

1
@thetee99

Dein erster Absatz: Nicht ganz. Europa und Asien gehören aus geologischer Sicht zusammen. Nord- und Südamerika gehören aus geologischer Sicht nicht zusammen. Dennoch beides als Doppelkontinent zu bezeichnen, zeigt, wie schwammig und an den Haaren herbeigezogen dieser Begriff ist.

Für den Rest: Wie auch immer. Hast wahrscheinlich recht. Habe gerade keine Lust mich näher damit zu befassen. Trotzdem Danke für den Gedankenaustausch.

0
@DetlefRuchatz
Wenn Trump von Amerika spricht, meint er natürlich die USA, womit er sogar per Duden den Begriff Amerika korrekt verwendet hat.

Der Duden gibt zwei Erläuterungen zum Begriff. Den einen hast du dezent unterschlagen.

Zitat: 'aus den Teilen Nord-, Zentral- und Südamerika bestehender Kontinent'.

https://www.duden.de/rechtschreibung/Amerika

1
@PatrickLassan

Patrick: Ich hatte das gerade durchgekaut: Nord- und Südamerika gehören weder geologisch noch geopolitisch noch sonstwie zusammen, außer dass ihnen der Begriff Amerika gemeinsam ist. Es sind 2 Kontinente. Selbst Euroasien und Afrika könnte man zusammen eher als Doppelkontinent bezeichnen als Nord- und Südamerika, ganz zu schweigen davon, dass der Duden von einem einzelnen Kontinent (ohne Doppel) spricht. Dass du dich traust, dies überhaupt aus dem Duden zu zitieren - oh meine Güte! An diesem Punkt kann ich leider nicht mehr weiterhelfen.

0
@DetlefRuchatz

Falls du dich erinnern solltest, dann fing diese völlig überflüssige Diskussion damit an, dass du behauptest hast, Amerika wäre nicht die Bezeichnung für einen Kontinent. Der Duden sieht das offensichtlich anders.

0
@PatrickLassan

Naja, angesichts der Tatsache, dass der Duden den Begriff Kontinent mit Festland bzw. Erdteil definiert (sich genau genommen überhaupt nicht die Mühe macht, den Begriff zu definieren, sondern lediglich Synonyme aufzählt), könnte man auch Skandinavien, Kamschatka oder Rügen als Kontinente bezeichnen. Wenn dich dieses intellektuelle Niveau des Dudens in Sachen Geografie zufrieden stellt - nun gut, deine Sache. Kommentiere aber bitte nicht auf diesem Niveau meine Beiträge.

0
@DetlefRuchatz

Aber die Kernkompetenz des Dudens besteht nicht in Geografie, sondern in Sprache und deren korrekter Anwendung (Phonetik, Grammatik, etc.).

"Schuster bleib bei deinen Leisten", sagt man ja auch so gerne ;)

Ein Geologe unterschiedet sicherlich zwischen verschiedenen Mineralien, wie z. B. "Granit, Amethyst, Citrin, Opal", usw.

Im sprachlichen "Volksmund" könnte man das aber alles zusammenfassen unter dem Begriff "Gestein".

Für den Juristen wäre es nach §90 BGB ein körperlicher Gegenstand; je nach Beschaffenheit eine mobile oder immobile Sache...

Für den Physiker wäre es eine Verdichtung von Materie aus Atomen, die es Wert ist um 380.000 Km weit vom Mond hierher transportiert zu werden ;)

usw. usf.

Wir werden bei diesem Thema zu keiner Konklusion kommen...

0
@DetlefRuchatz

Da du als erster den Duden als Quelle bemüht hast, warst du da ja anscheinend mit dem intellektuellen Niveau zufrieden.

0

Die Idee des Nazitums ist ja in Italien unter den Mantel des Faschismus geboren.

Somit kann diese Idee und die Bekenntnis dazu, in jedem Land auftreten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Faschismus

Woher ich das weiß:
Recherche
>Es gab doch die rassistische Praktik der Nazis das nur ein rein Deutscher der SS beitreten durfte.

Stimmt nicht.

https://de.wikipedia.org/wiki/Ausländische_Freiwillige_der_Waffen-SS

Auch heute noch gibt es Neonazis in fast allen Staaten der Welt. Es ist im Grunde ein verirrter Protest gegen den Kapitalismus und die Finanzindustrie, gepaart mit der Überzeugung die eigene Rasse wäre andern Rassen intellektuell überlegen. Das gibt es auch in Schwarzafrika, wenn auch zumeist ohne die spezifische Verehrung von Hitler, denn Schwarze durften nun wirklich nicht zur SS.

Was versteht man unter "Weltjudenfinanztum"?

...zur Frage

Judenvernichtung "nichts gewusst"?

Hey Leute, damals meinten die Deutschen ja (als das dritte Reich fiel) zu der Judenvernichtung als man sie darauf ansprach : ,,wir wussten nichts davon" ABER DIE WUSSTEN DAS DOCH! Allerspätestens nach dem Boykott 😒😑
Was ist eure Meinung dazu?

...zur Frage

War Hitler selbst ein Nazi?

Ich weiß, dass er als Führer die Nazis, SS usw befehligt hat und diese ihm unterstanden, aber war Hitler eigentlich selbst auch ein Nazi?

...zur Frage

nazi frage?

Hallo ich hab mal ernsthaft ne frage die ich seit jahren bis heute einfach nicht verstehe Und zwar Hitler war und seine anhänger auch heute noch sind doch gegegn ausländer Meine frage dazu jetzt. Wieso sind die denn nicht gegegn hitler da er doch auch ein ausländer ist?

...zur Frage

Förderte die christliche Lehre den Nationalsozialismus im dritten Reich?

Jeder weiß ja das Jesus eigentlich ein Jude war und von Juden gekreuzigt wurde. Kann es sein das deswegen die Deutschen als Christen damals die Juden so hassten weil sie sie für die Kreuzigung verantwortlich machten?

Desweiteren habe ich ein paar Bibelstellen im Neuen Testament über Juden gefunden die sehr hasserfüllt sind.

(Röm 2,9): "Trübsal und Angst über alle Seelen der Menschen, die Böses tun, zuerst der Juden und ebenso der Griechen."

 (Titus 1,10-11): "Denn es gibt viele Freche, unnütze Schwätzer und Verführer, besonders die aus den Juden, denen man das Maul stopfen muss, weil sie ganze Häuser verwirren und lehren."

(1. Thess 2,14): "Die (Juden) haben den Herrn Jesus getötet und die Propheten und haben uns verfolgt und gefallen Gott nicht und sind allen Menschen feind. "

(Matthäus 23,33): "Ihr Schlangenbrut! Wie wollt ihr Gottes Gericht und der Hölle entrinnen?"

...zur Frage

Können Ausländer beitreten, die Bundeswehr?

Können Ausländer beitreten, die Bundeswehr?

Als Ingenieure und als Offiziere?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?