Können Akupressurpunkte beim piercen zerstört werden?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

ein piercing ist bei korrekter pflege absolut ungefährlich... folgeschäden können nur entstehen, wenn eine entzündung auftritt und diese im schlimmsten fall monatelang nicht behandelt wird... sollte eine entzündung auftreten, bitte sofort zum piercer des vertrauens gehen... diese haben für solche zwecke eine notfallnummer unter der sie 24/7 erreichbar sind... ein arzt würde das piercing sofort entfernen, wodurch sich die entzündung einkapseln würde und das ganze noch schlimmer werden kann... ein piercer versucht das problem mit ausspülen des stichkanals und bestimmten mitteln zu bekämpfen... oftmals reicht auch schon ein schmuckwechsel...

Was für eine unqualifizierte Antwort.

Ein piercer hat im besten Fall , eine 6 Wochenlange Fortbildung, die meisten haben gar keine Ausbildung.

In 6 Wochen wird man nicht zum Fachmann für Wundbehandlung.

Auch deine Erklärung, dass sich die Entzündung verkapselt ist fachlich nicht zu halten.

Ein Arzt hat Medizin studiert, er ist der Fachmann für medizinische Probleme.

0

Man kann im internet Bilder von verschiedenen Körperteilen sehen, wo solche Punkte sind. Wenn das Piercing an einem anderen Ort gestochen wird, ist es meines Wissens nicht schlimm. Trifft man jedoch einen solchen Drückepoint, könnte es Probleme geben.

Das Piercen zerstört, allgemein Nervenzellen, die für den Körper wichtig sind. Natürlich kommt es darauf an wo sie sich Piercen lassen will. Wenn du mir sagen würdest wo sie sich dieses Exemplar in Ihrem Körper hin machen möchte, kann ich dir vielleicht weitere Informationen geben.

Was möchtest Du wissen?