können Ärzte anhand einer Magenspiegelung feststellen ob man raucht?

7 Antworten

es gibt bestimmte Veränderungen der Magenschleimhaut, die durchaus auf Rauchen hinweisen können.

bei einer Gastritis ( Magenschleimhautentzündung) wird aber nicht danach gesucht oder ?

0
@UTK187

sorry - aber Ärzte sind nicht dumm. Die Gastritis ist vermutlich durch Rauchen entstanden

0
@oppenriederhaus

Nicht unbedingt. Die Gastritis kann durch x-Faktoren entstehen.  Alkohol, fettes Essen, Ärger, Streß usw.

0

Das riechen die höchstens, wenn du in den Raum kommst. Im Magen ist aber nichts, was auf rauchen hinweist (es sei denn du schluckst den Zigarrettenstummel runter, wenn ein Lehrer um die Ecke kommt)

Jeder Raucher riecht. Es hängt in den Haaren, in den Kleidern, das merkt jeder, ob jemand Raucher ist.

Kurze Frage, es geht um Magenspiegelung?

Hallo Leute, ja ich hab morgen um 8:30 Uhr einen Termin im Krankenhaus zu Magenspiegelung ich sollte von 22:00 Uhr bis 8:30 Uhr in der Früh nichts essen und nichts trinken!!
Jetzt zu meiner Frage man soll ja auch nicht rauchen , wie lange dann vor dem Eingriff? Der Eingriff findet um 9:00 Uhr morgens statt. Vielen Dank für eure Antworten

...zur Frage

Seit 3 Tagen "Halsschmerzen" durch Magensäure?

Ich dachte ich werde Krank. Nun aber ist mir die Idee gekommen, da ich damals an Magensäure aufstoß gelitten habe, mal eine Magensäure Tablette einzunehmen. Innerhalb 10 Min der Druck auf Hals und die ätzige Säure weg. Ich habe mich nie auf Magenspiegelung eingelassen, weil es nie so schlimm war davor.

Ich habe gedacht entweder, weil ich vor dem Schlafen zu viel Esse oder Rauche. Wobei das Rauchen auch tagsüber, nur wenig säure im Hals gebracht hat.

Liegt es also 100% an der Magensäure?

...zur Frage

totale angst vor magenspiegelung

Ich habe am 4.8 eine Magenspiegelung. Ich werde eine Magenspiegelung bekommen und habe panische Angst! Was machen die da genau? Wie lange dauert das? Vielleicht habt ihr ja Erfahrungen gemacht?

...zur Frage

Können Ärzte sehen, bei welchen Ärzten ich zuvor in Behandlung war?

z.B. anhand der Krankenkassenkartendaten?

...zur Frage

kann man mit einer Magenspiegelung feststellen ob das Zwerchfell verletzt ist?

Mein Arzt vermutet eine Zwerchfellhernie und jetzt muss ich zur Magenspiegelung. Aber das zwerchfell ist doch außerhalb des Magens? ich verstehe nicht wie das gehen soll.

...zur Frage

Ist es sehr schlimm, wenn ich jetzt Pantoprazol auf Dauer nehmen würde (Nebenwirkungen & Allgemeines)?

Ich hatte 2013 knapp ein Jahr lang eine Magenentzündung (Gastritis). 2014, nach der 2. Magenspiegelung, hieß es, ich solle noch eine Woche Pantoprazol nehmen, dann wäre alles wieder gut. Gesagt, getan. Im August 2016, machte ich ein ca. dreiwöchiges Praktikum und verspürte da immer ein Druck im Bauchbereich. Auch davor hatte ich immer den Druck, lies mich aber nicht durchchecken.

Im März 2017 bekam ich wieder einen Magenspiegelungstermin. Es wurde wieder eine Magenentzündung festgestellt. Ich solle 4 Wochen Pantoprazol nehmen, hieß es. Nach dem Absetzen schien es zumindest nach den ersten Tag wieder gut zugehen. Nach kurzer Zeit wieder diesen Druck im Bauch, verbunden mit bisschen Blähungen, trotzdem sehr unangenehm.

Allerdings hatte ich noch Pantoprazol im Haus, da man mir zuviel verschrieb. Also nehme ich jetzt schon seit ca. 3 Tage wieder Pantoprazol (20 mg früh und 20 mg Abend) und die Blähungen sind nach der dritten Einnahme wieder verschwunden. Also lässt sich daraus schlussfolgern, dass, logischerweise, der Magen wieder Probleme schafft.

Ehrlich gesagt habe ich die Schnauze voll und dabei rege ich mich überhaupt nicht auf und habe trotzdem dauerhafte Gastritis mit kurzen Unterbrechungen. Aber mir sind Blähungen zu unangenehm, daher bin ich froh, dass mir Pantoprazol half.

Nun zu meiner Fragestellung: Ich trinke kein Alkohol, nahm noch nie die Pille, rauche nichts und nehme auch sonst keine Schmerzmittel o. Ä. Kann ich daher auch dauerhaft Pantoprazol nehmen und was wären die Folgen bzw. Kann es zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden kommen?

Es wäre schön, wenn Leute die sich mit das Thema gut auseinandergesetzt haben und auch (angehende) Ärzte sich die Zeit nehmen, mir zu antworten. Gerne auch Leute aus den Gesundheitsbereich bzw. sonstige Experten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?