Können abgestorbene nerven nachwachsen? Und was soll ich bei einer kälteverbrennung tun?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erst mal das positive - Nerven wachsen im gesunden Gewebe nach, aber recht langsam.

Je nach Größe und vor allem tiefe der Verletzung kann es erforderlich sein, einen Arzt aufzusuchen - heißt:

Bleibt die Verletzung im Bereich der oberen Hautschichten, ist nichts erforderlich außer sorgfältiger Sauberkeit um Infektionen zu verhindern.

Geht es ins darunter liegende Gewebe, nimmt die Gefährlichkeit erheblich zu. Leider wurde hier nicht geschrieben, welche Ursache (Temp.) eingewirkt hat, sodaß nicht abzuschätzen ist, welche Tiefenwirkung hier vorliegen könnte.

Erst einmal bei genauer Beobachtung abwarten bringt kein großes Risiko, sofern davon ausgegangen werden kann, das es nicht voll ins untere Gewebe gewirkt hat.

Bei Anzeichen der kleinsten Entzündung sollte man jedoch sofort vorsichtig sein, und einen Mediziner hinzuziehen. 

Die ursache war deo. also ich glaube flüssiger stickstoff falls ich mich nicht völlig irre

0
@depressd

Bei der Wirkund eines Deodorants sehe ich da keine allzugroße Erforderniss, hier einen Arzt zu konsultieren.

Genauestens beobachten, ob sich entzündliche Merkmale zeigen, und dabei möglichst darauf achten, das die Wunde erstmal geschlossen bleibt, um nachträgliche Infektionen zu verhindern.

Die Unteren Hautschichten werden relativ schnell nachschieben und die Funktion der oberen Lederhaut übernehmen sobald diese durch den "natürlichen" Ablöseprozess entfernt sind - sind aber dann erst mal etwas sensibler. (Leichtes sauberes abfeilen kann da Linderung bringen )

Das derzeit merkbare Taubheitsgefühl reguliertt der Körper ganz von selbst - also in Ruhe abwarten - wird schon.

0

Hi, wenn das perikaryon ( also der Zellleib, der den Zellkern enthält) eines nervens noch intakt ist, kann das axon und die dendriten ( beides fortsätze zur signalweiterleitung) regenerieren! Jedoch nicht sobald das perikaryon beschädigt ist! Wenn der Proximale (körpernahe) Teil eines Axons abstirbt , stirbt aber leider der distale ( körperferne) Teil , aufgrund mangelnder Erregungsweiterleitung ebenfalls ab! Also ist ein Nerv einmal beschädigt und Funktionslos bleibt er es ! Sonst könnten Menschen mit einer Querschnittslähmung irgendwann wieder gehen! Was leider nicht geht ! Gehe zum Arzt und zwar bald ! 😊Liebe Grüße 😊 Und gute Besserung , Teresa

Es kommt natürlich ganz stark drauf an wie groß die Stelle ist und wie tief es geht ! Aber ein Arzt kann das beurteilen 😊

0

Bei einer Kälteverbrennung stirbt das betroffene Gewebe unter Umständen völlig ab. Dafür spricht die gräuliche Fabe des Gewebes, die du beschreibst.

Die Folge ist eine Nekrose und die muß allerdringendst ärztlich behandelt werden!

Warum auch immer du nicht zum Arzt kannst, oder willst, es ist ein Notfall, der behandelt werden muss.


Was möchtest Du wissen?