Können 4 Dimensionale in unseren 3 Dimensionalen Universum existieren?

8 Antworten

Nur mal so als Tipp: Die Zeit ist bereits die vierte Dimension und da wir nicht nur an einem Zeitpunkt existieren, sondern über eine Zeitspanne, sind wir bereits Vierdimensionale Wesen - 3 Dimensionen für den Raum und eine für die Zeit.

Der Einfachheit halber werde ich für die folgende Betrachtung aber, ebenso wie Du, die Zeitdimension nicht berücksichtigen.

Nehmen wir einmal an, dass wir zweidimensionale Wesen auf einem Objekt, etwa einem Blatt finden würden. Sie wären sich der dritten Raumdimension gar nicht bewusst und doch wissen wir, dass sie existiert, denn wir existieren in 3 Raumdimensionen und auch das Blatt selbst, da es eine Dicke hat und nicht nur eine Fläche, existiert in 3 Raumdimensionen.

Genauso ist es durchaus möglich, dass es mehr Raumdimensionen gibt, als sie für uns wahrnehmbar sind - ebenso wie den zweidimensionalen Wesen im dreidimensionalen Raum. Und ebenso wie diese zweidimensionalen Wesen uns nicht wahrnehmen können, könnten wir höherdimensionale Wesen nicht wahrnehmen, aber diese könnten uns wahrnehmen, wie wir die zweidimensionalen Wesen auf dem Papier.

Na klar, da ein Schnittgebilde immer eine Dimension weniger hat als die beiden Objekte, die sich schneiden, könnte unser dreidimenionales Universum das Schnittgebilde zweier vierdimensionaler Universen sein, die sozusagen in unserem Universum "aufgehen".

Das ist zwar eine "Theorie", die ich aus Spaß mal in einem Slam verfolgt habe. Aber man sagt ja nix, man red ja blos.

Nein. Zu eng.

Sie könnten aber in einer höherdimensionalen mit unserem Universum koexistieren.

Nein, es geht nur umgekehrt, 3 Dimensionen können innerhalb 4 Dimensionen untergebracht sein.

Es gibt sowieso mindestens vier Dimensionen.

Was möchtest Du wissen?