Können zwei Schwule auf Kondome beim Sex verzichten, ohne sexuell übertragbare Krankheiten fürchten zu müssen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn keiner was hat, dann ist es auch schwer etwas zu übertragen, aber ganz sicher sein kann man sich nie und von daher sollte man zur Sicherheit eigentlich immer auf ein Kondom zurückgreifen!

So wie du die Frage gestellt hast, - Nein

100% Vertrauen nützt da gar nichts, aber 100% Treue.

Naja, wenn es eh ausgeschlossen ist, dass einer der beiden was hat, braucht man ja in der Sache keine Bedenken haben..

Andererseits denke ich, ist es nicht so angenehm , wenn man sich gegenseitig etwas in den Hintern schiebt und dabei kein Kondom drüber zieht... Egal ob bei Männern oder bei Frauen !

Theoretisch schon, wenn man aber bedenkt, dass Schwule eine sehr hohe Neigung haben nicht monogam zu sein, würde ich das unbedingt lassen.

Kommentar von Garlond
04.03.2016, 09:38

Das gilt für Männer allgemein, Männer haben evolutionsbiologisch schon eine sehr hohe Neigung nicht monogam zu sein.

0
Kommentar von Redoxkobold
05.03.2016, 09:38

das ist sowas von lächerlich!! glaubst du auch noch daran, dass rothaarige Frauen hexen sind?? diese Vorurteile sind sowas von dämlich, offensichtlich hast du keine Ahnung von dem was du da redest!!!

0
Kommentar von Redoxkobold
05.03.2016, 09:40

wegen leuten wie dir dürfen schwule nicht zur blutspende, das ist so erbärmlich!

0

Meinst du die Frage ernst?

Kommentar von Meeresbewohner
04.03.2016, 01:54

Ich glaube er meint sie wirklich ernst..

0
Kommentar von MrApfelkopp
04.03.2016, 01:55

Also eigentlich schon, warum? 

0
Kommentar von Calioniel
04.03.2016, 01:55

Fürchte ich eigentlich auch, aber lieber nochmal fragen. ^^

0
Kommentar von Calioniel
04.03.2016, 01:56

Naja, was ist bei Schwulen anders, als bei Heteros? Wenn sie sich vertrauen und, wie du geschrieben hast, sogar testen lassen haben, wo sollte das Problem sein?

0

Was möchtest Du wissen?