Kochsalzlösung für harte Kontaktlinsen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da Kochsalzlösung nicht desinfiziert, darf man Linsen nur kurzfristig darin aufbewahren, aber keinesfalls zur Lagerung über Nacht verwenden. In Kochsalzlösung können Keime ungehindert wachsen, egal ob diese Lösung vom Spezialisten oder aber auch aus der Apotheke oder aus der Drogerie stammt. Zum Reinigen ist Kochsalzlösung ganz gut geeignet, aber nicht optimal. Wenn du die Linsen nach dem Tragen mit Kochsalzlösung abreibst hast du etwa 90% der Ablagerungen des Tages abgespült. Aber es bleibt was übrig, z.B. auch Fette. Da wäre es besser, einen richtigen Oberflächenreiniger zu verwenden. Je länger du die Linsen tragen möchtest, desto wichtiger werden diese Reinigungsschritte, durchaus auch schon bei Monatslinsen. Und: Vorsicht mit der Apotheke, nicht jede Kochsalzlösung ist für die Augen ideal. Die billige (nur Salz und Wasser, was die Apotheke auf Anfrage gern zusammenrührt) kann böse brennen, weil die Lösungen nicht stabilisiert sind, insbesondere die pH-Werte nicht. Deshalb sollteman auch in der Apotheke immer nur Kontaktlinsen-Lösungen kaufen.

du müßtest dann isotonische Kochsalzlösung verwenden. Ich glaube nicht das es Unterschiede in der Qualität gibt, nur im Preis!

Was möchtest Du wissen?