kochendes wasser

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Salz ist kristalliner Natur, während man das von Wasser nicht behaupten kann. Kristall-Lösungen sind eben schwerer zum kochen zu bringen.

es soll schneller kochen weil sich der Siedepunkt senkt

NICHT NUR THEROETISCHE FRAGE. Das Salz erst im Verlauf des Kochvorgangs und nicht schon zu Beginn zuzugeben, hat einen (weiteren)Vorteil: Es schont vor allem den Pfannenboden.

So viel Salz, wie du brauchst um eine Veränderung festzustellen, nutzt du eh nicht. Von daher ist es egal

ne des stimmt nicht , hab gehört das salz beschleunigt den vorgang ???

Hey hey Wiki....
Eine gesättigte Kochsalzlösung hat einen Gefrierpunkt von -21 °C, einen Siedepunkt von 108 °C

aber ein paar Gramm Salz sind noch keine gesättigte lösung

0

Ja, weil sich der Siedepunkt vom Wasser dann auf 105 Celcius erhöht

Ist mir noch nie aufgefallen.

Das kann ich nicht bestätigen.....

Was möchtest Du wissen?