Kochen mit Propangas

4 Antworten

Die Vorschriften in D kenne ich nicht, koche hier in Frankreich auch mit Propangas (13kg Flaschen) Flasche in der Küche wird im Küchenschrank gestellt in dem nichts anderes aufbewart wird, Länge der zulässigen Gasleitung von Flasche zu Herd ist max 1m die verbindung muss vordem aufgedruckten Datum ersetzt werden. Ersatzflasche hab ich kühl im Keller stehen.

Propangasflaschen dürfen nicht unter Erdniveau gelagert werden da Propangas schwerer als Luft ist . das würde im keller richtig rumsen wenn die Flasche undicht wäre

Ich koche mit Propangas und habe mir deshalb noch nie Gedanken darüber gemacht, weil ich keine Flasche in der Küche stehen haben will! Die Flasche steht ausserhalb des Hauses und ist mit einer Kupferleitung mit den Kochmulden verbunden. Gegen eine Propangasflasche im Keller ist wohl nichts einzuwenden, aber sicher bin ich mir nicht!

Kann ich einePropangasflasche im Keller lagern?

Der Mietvertrag (Mehrfamilienhaus) sagt dazu nichts aus. Ich will die Flasche (11kg) im Keller lediglich lagern, nicht an einen Kocher o.ä. anschließen oder betreiben. Im Haus gibt es eine zentrale Erdgasheizung, gekocht wird überall elektrisch, es gibt keine Öfen oder Brennstellen.

...zur Frage

Gasherd umrüsten auf Propangas - Düsen wo kaufen?

Wir haben einen 5-flammigen Gasherd (italien. Gastroherd) von Lofra ersteigert und wollen diesen mit Propangas betreiben. Nun sind keine Düsen für den Propanbetrieb vorhanden und es stellt sich die Frage: Sind die Düsen standardisiert (genormt) oder hat jeder Hersteller eigene Düsen. Bekomm ich diese auch im Fachhhandel? Wenn ja, wo (Düsseldorf). Natürlich wollen wir den Herd von einem Fachmann anschließen lassen, wollen aber sicher gehn, dass dieser nicht umsonst kommt und wir wenigstens die Düsen bereitstellen können.

...zur Frage

Wie lange hält sich selbstgemachte Gemüsebrühe?

Ich habe am Freitag Gemüsebrühe in einer großen Menge gemacht, eine Portion direkt für eine Suppe verwendet und den Rest auf dem Balkon gelagert. Leider ist mir erst heute wieder eingefallen, dass sie dort steht. Kann ich sie noch ohne Bedenken einfrieren?

...zur Frage

Schimmel in Bierflaschen - Wie sauber machen?

Ich hab mir schon lange vorgenommen, Holundersaft zu kochen und ihn dann in Bierflaschen mit Bügelverschluß zu lagern. (Ist billiger, als die vielen Flaschen zu kaufen, hat meine Freundin gemeint ;-) ) Das Problem an der Sache ist nur, daß weder ich, noch mein Mann begeisterte Biertrinker sind. Daher hab ich schon vor einem halben Jahr etwa eine Kiste gekauft, die nun auch endlich leer getrunken ist. Gestern hab ich dann die Flaschen in die Spülmaschine gesteckt. Doch als ich die Flaschen heut morgen dann rausgenommen hab, hab ich gesehen, daß am Boden der Flaschen Schimmel ist. (Nein, ich hab NICHT vergessen, die Maschine einzuschalten! ) Bekomm ich den Schimmel irgendwie wieder raus? Ich will ja nicht, daß ich den Saft nachher wegkippen kann, weil sich wieder Schimmel bildet, weil die Flaschen nicht GANZ sauber waren...

Ich hab nen Einkochautomat. Hilft auskochen mit Wasser (bei 100°C)? Der Topf hat innen Emaille, ich glaub das verträgt sich nicht mit Essig, oder? Sonst würd ich noch Essigesenz mit ins Kochwasser geben....

Danke schon mal für Eure Hilfe! Hoffe Ihr könnt mir helfen, denn der Holunder wartet schon darauf entsaftet zu werden!

Liebe Grüße

...zur Frage

Selbstgemachten Sirup ungekühlt lagern?

Hallöchen, Ich möchte bald Waldmeister- und Löwenzahnsirup machen. Leider bin ich unsicher, wie es sich da mit der Lagerung verhält. Ich würde den Sirup in gebrauchte Glasflaschen (Schnapp- und Schraubverschluss) füllen. Muss ich ihn dann wirklich im Kühlschrank lagern oder reicht es, wenn ich die angerissenen Flaschen in den Kühlschrank stelle?

Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Darf ich als Mieter einen Gasherd mit Propangas betreiben?

Ich habe ein Haus gemietet (Bayern), in dem mein Vermieter im EG noch einen Laden betreibt (er beteiligt sich daher an den Kosten für Wasser/Abwasser u. Heizung).

Meine Küche liegt im 1. Stock - würde mir gern einen Gasherd zulegen.

Da keine Gasleitung vorhanden ist, würde ich auch auf den Betrieb per Propangas-Flasche ausweichen.

Habe in meinem Mietvertrag nichts gefunden, was den Betrieb eines Gasherds bzw. das Aufstellen "Lagern" der benötigten Gasflaschen verbietet.

Bin natürlich besorgt, daß, wenn ich die Zustimmung meines Vermieters einholen möchte, er ablehnt.

Darf er überhaupt ablehnen?

Muß ich überhaupt fragen?

Und kann/darf ich mir einfach einen neuen Gasherd (mit dem erforderlichen Umrüstzubehör) zulegen u. selber an eine Propangas-Flasche anklemmen?

Oder ist - wie beim Anschluß eines Elektroherds - zwingend (da hab´ ich auch schon ganz andere Fälle erlebt...) notwendig?

In meinen Nebenkosten ist - laut Mietvertrag - Sach- und Haftpflichtversicherung enthalten...

Freu´ mich auf Eure (fachlich/sachlich kompetenten) Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?