KO Tropfen nachweisbar?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hinter den so genannten K.O.-Tropfen verbirgt sich nichts anderes als die Gamma-Hydroxybuttersäure. Da sie in Reinform eine farblose, wasserlösliche Substanz ist, deren an sich salziger bis seifiger Geschmack gut durch Zumischung von Getränken zu überdecken ist, wird sie immer wieder von Kriminellen benutzt, um in Tiefschlaf gefallene, wehrlose Opfer auszurauben oder zu vergewaltigen.

K.O.-Tropfen wirken innerhalb von 15–30 Minuten. Innnerhalb von 12 Stunden wird es im Körper abgebaut, danach ist ein konkreter Nachweis sehr schwierig.

Betroffene erinnern sich meist nur lückenhaft.

http://www.pharma24.de/xyrem.html

danke liliana das was ich bis jetzt lesen konnte deckt sich mt den Symptomen die beschriebe wurden überein...

vg

0
@Catfan

Das was du oben geschrieben hast, ist ja wirklich unfassbar!

Wenn deine Freunde die Flasche mit dem Kräuterschnaps noch haben (ich denke die Gläser werden schon abgewaschen sein) sollten sie sich bei der Polizei melden! Was ich auch ohne Flasche machen würde. Es wird vl nicht wirklich etwas bewegen, aber zumindest weiß dann die Polizei bescheid (vl liegen ja schon ähnliche Vorkommnisse im Zusammenhang mit diesen Leuten und anderen Betroffenen vor?!).

Noch viel Glück und ein schönes Neujahr, obwohl es für sie ja nicht gut angefangen hat... :(

0

Hallo,

es gibt noch mehr Substanzen, die ähnlich wirken und den "KO Tropfen" zugeschrieben werden.

Ich empfehle folgende Webseite: http://www.lasst-euch-nicht-ko-tropfen.de

1

wen willst du denn zur strecke bringen? :o))

die symptome dürften eindeutig ko sein.

neulich habe ich im fernsehen gesehen, dass es nicht allzu lange im blut nachweisbar sein soll.

heißt, nur ein paar stunden.

oh ich niemanden;-)aber Freunde von mir hatten zu Sylvester Besuch von Bekannten,die haben sich ein halbes Jahr nicht gesprochen gehabt(kein Grund)und dann rief Sie auf einmal an ob sie Sylvester nicht vorbeikommen können.Naja also haben meine Bekannten gesagt,ok.Haben ein wenig getrunken,bis der Leensgefährte von der Bekanntschaft einen Kräuterschnaps holte.Er goss den beiden Gastgebern einen ein...allerdings bestand er darauf das das eigentliche "Pinchen"nicht das Ihre ist und gab ihr ein anderes mit dem Schnaps.Beide haben jeweils eines getrunken und danach ging nix mehr.Denen war übel,sie mußten sich übergeben,und hatten Filmrisse,wo zwischendurch mal kurz"klar"war.Meine Bekannte hörte wie die Besucherin ständig lachte...und ihr Mann bekam mit das der Lebensgefährte von ihr auf einmal in sein Zimmer kam.Auch müssen Sie wohl Schränke durchsucht haben.Weg gekommen ist allerdings nichts.Es wurde nur eben alles durchsucht.Und obwohl es den Beiden auch am anderen Tag noch megaschlecht ging(erbrechen ect) sind die gefahren und haben sich bis heute nicht einmal gemeldet.Meine Bekannte will absolut keinen Kontakt mehr und fragt sich wieso alle Beide(sie udn ihr Mann)so"drauf waren"und die anderen Beiden hatten nichts.Und es lag nicht daran das zuviel getrunken wurde.Es kam urplötzlich.Darum meien Frage ob man es nachweisen kann.Aber wenn es nur ein paar Stunden geht,kann man es wohl vegessen. Hoffe es war jetzt nicht zu konfus geschrieben ;-) danke

vg

0

Was möchtest Du wissen?