Knoten in der Brust, Brustkrebs?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Nicht jeder Knoten in der Brust ist Krebs

Einen Knoten in der Brust werden viele Frauen im Laufe ihres Lebens ertasten können. Man unterscheidet dabei auch zwischen knotigem Brustgewebe und einem eigentlichen Knoten, der verschiedene Ursachen haben kann und nicht gleich ein Hinweis auf Brustkrebs sein muss. Mögliche Ursachen der Knoten Knoten sind meist fest und zwischen ein bis zwei Zentimeter groß. Sie sind deutlich tastbar und fallen vor allem der Frau spontan bei der täglichen Körperpflege oder bei der Selbstuntersuchung der Brüste auf, die regelmäßig einmal im Monat durchgeführt werden sollte. Häufig steckt ein gutartiger Tumor oder auch nur verhärtetes Drüsengewebe dahinter, das sich während des Zyklus verändert, seltener handelt es sich um Brustkrebs. Mögliche Ursachen der getasteten Knoten: Zysten Fibroadenome Pseudoknoten Brustkrebs. Gutartiger oder bösartiger Knoten? Bei Frauen vor den Wechseljahren handelt es sich statistisch gesehen nur bei jedem zwölften deutlich tastbare Knoten tatsächlich um Brustkrebs. Nach der Menopause steigt diese Rate allerdings rapide an. Jeder zweite neu aufgetretene Knoten kann ein Hinweis auf Krebs sein. In diesem Alter entstehen nämlich viel seltener die anderen Arten von Knoten, die eher in der geschlechtsreifen Phase auftreten. Eine länger bestehende knotige Struktur, die sich im Laufe der Zeit nicht wesentlich verändert, ist wahrscheinlich vollkommen harmlos. Ein neu aufgetretener Knoten oder eine andere Veränderung könnte aber ein Anzeichen für Brustkrebs oder eine andere Brusterkrankung sein und sollte baldmöglichst ärztlich untersucht werden. Jeder Knoten sollte untersucht werden! Wenn Sie einen Knoten bemerken, gehen Sie also unbedingt zu Ihrem Gynäkologen. Dieser wird verschiedene Untersuchungen der Brüste vornehmen, um die Ursache des Knotens herauszufinden. Je nach Befund sollten auch sogenannte gutartige Erkrankungen behandelt werden. Gegebenenfalls muss der Arzt zum Ausschluss von Brustkrebs eine Mammografie durchführen lassen. Wenn es kein eindeutiges Ergebnis gibt, kann bei Bedarf auch eine Gewebeprobe (Biopsie) entnommen werden. Eine regelmäßige Selbstuntersuchung gibt die Möglichkeit, Veränderungen und Knoten in der Brust rasch bemerken zu können und stellt die beste Vorsorgemöglichkeit dar, Brustkrebs selber in frühem Stadium entdecken zu können.

Auszug aus:

http://www.9monate.de/knoten.html

Verhärtungen können normal sein, müssen sie aber nicht. Lass das vom Frauenarzt überprüfen, wenn der Handlungsbedarf sieht, wird er dich für eine Mammografie überweisen.

Nächste interessante Frage

16Jahre Knoten Brust nähe Brustwarze

Wenn Du das nicht mit der Brustwarze verwechselst gehst Du zum Frauenarzt bzw. zum Urologen, falls Du männlich bist, und lässt das abklären. Wir hier sind keine Sprechstunde und es ist keine Geschichte zum spaßen.

Natürlich kann sich was Harmloses gebildet haben. Aber wie soll das hier jemand beurteilen?

Keine Bange: Ärtze beißen nicht.

hab ich nicht verwechselt ;D

0

schwer schwer schwer zu sagen, wir sind keine ärzte.

aaaaber: wärend der mens kann es zur verdickung der lymphe kommen.

taste mal ob du in ein paar tagen eine verändeurng spürst.

zeitgleich machst du mal einen termin beim gyn. der schallt und tastet ab und dann hast du gewissheit.

manchmal hat frau auch verdichtetes fettgewebe ads so knubbelig rüberkommt.

Bist du noch in der Entwicklung? Dann ist es wahrscheinlich harmlos und hängt mit dem Wachsen der Brust zusammen.

Das kann Drüsenreiches Brustgewebe sein aber geh einfach zum Arzt wenn Du so Sorge hast

Kontaktier lieber mal deinen Arzt zur Sicherheit!

Bist Du sicher, dass das nicht nur Deine Milchdrüsen sind?

Vllt nur die Milchdrüsen? Am besten Arzt fragen um sicherzugehen.

das zeige mal deinem arzt

hast du auch schmerzen?

geh zum gynäkologen!

Sei bitte so lieb und geh mit sowas zum Onkel Doktor.

Was möchtest Du wissen?