Knoten bzw "kugel" am Hinterkopf. Was soll ich tun?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das klingt nach einer Haarbalgentzündung. Deine Kopfschmerzen haben damit absolut nichts zu tun, keine Sorge!

Der Körper versucht die Entzündung abzubauen, aber sie entwichelt sich schnell neu, weil hier auch eingeschlossene Bakterien im Spiel sind, und der angesammelte Talg kann nicht raus, da die Hautdecke geschlossen ist. Daher verändert sich die Größe und auch die Festigkeit und die Schmerzempfindlichkeit.

Der Talg wird fester, und der Körper wird ihn mit der Zeit "abkapseln", dann könnte man nur aufschneiden und das Teil wie eine feste Kugel rausholen.

Es ist nicht schlimm, ist nicht gefährlich! Geh mal zu einem Hautarzt,  der sieht solche Teile jeden Tag und wird es Dir erklären - und womöglich einen kleinen "Teerverband" drauftun, damit es sich zusammenzieht. Erst wenn es dann nicht weggeht, sollte es mit einem kleinen Schnitt entfernt werden.

13

vielen dank für die gute erklärung :)

0

wenn sie sich unter der haut hin und her schieben lassen könnte es auch ein harmloses lipom sein die gutartig sind und auch fetttumor genannt werden,schau ob du am rest deines körpers noch andere hast egal wo unter der haut,die dinger kann mann weg operieren lassen ,kommen aber manchmal wieder,wenn es verstopfte talgdrüsen sind die platzen sollten können sich die öffnungen entzündenund die dinger stinken wenn sie platzen und auch die können wieder kommen

13

ich habe noch einen auf der rechten schulter, der arzt sagt aber, dass er von den verspannungen kommt, weil ich zu oft sitze :/

0
17
@linhandrea

wenn man ein lipom hat,hat man meistens woanders auch welche,das die dinge vom sitzen kommen bezweifle ich,das sind oft erbliche veranlagungen,in meiner familie hat jeder welche

0

Wenn es kein Problem ist, es operativ zu entfernen,  würde ich es machen lassen. Ist doch unangenehm - immer so ein unnötiges, störendes Ding am Kopf.

2 Lymphknoten (Hinterkopf) Geschwollen?

Hallöchen, es geht darum dass ich vor kurzen eine Erkältung hatte...mit Heiserkeit und starken Reizhusten der sich schon verbessert hat! Zufällig habe ich am hinterkopf 2 Knoten entdeckt die sich verschieben lassen ( sind relativ klein ) die knoten sind fast am Nacken, aber noch Hinterkopf! die zwei knoten liegen auf gleicher höhe!

Was kann das sein?

p.s bin 15 jahre und männlich!

...zur Frage

Schmerzhafter Knoten am Gaumen - Was kann das sein?

Ich habe heute einen Knoten an meinem Gaumen entdeckt, der mir beim draufdrücken weh tut. Was kann das sein? Er ist seitlich links, etwa in Höhe der letzten Backenzähne des Oberkiefers, also schon ein wenig in Richtung weicher Gaumen (Knoten befindet sich aber im harten Gaumen). Oder gibts es da Lymphknoten??? Habe zur Zeit auch die Lymphknoten am Hald etwas angeschwollen.

...zur Frage

Was tun bei Angeschwollenen Lymphknoten an der leiste?

Hallo ich habe seit längerem 2 knoten an meiner Leiste bin mir aber nicht sicher ob es die Lymphknoten sind. Man kann sie bewegen tun dann, aber weh. Was hilft dagegen? Danke schonmal im voraus.

...zur Frage

Wie lange wird man bei einer Mittelohrentzündung krankgeschrieben?

Hallo :-) Am Dienstag wurde bei mir eine akute Mittelohr- und Rachenentzündung diagnostiziert. Habe Antibiotika, Nasenspray und natürlich Schmerzmittel verschrieben bekommen und wurde für eine Woche (Dienstag - Freitag) von der Schule befreit. Das Antibiotika nehme ich morgen zum letzten mal.

So, jetzt zu meinem Problem: Ich habe immer noch schmerzen, sie sind zwar deutlich besser geworden, habe aber noch einen pochenden und stechenden Schmerz im Ohr, leichtes Fieber und Kopfschmerzen. Zudem fühle ich mich auch schlapp und irgendwie noch nicht wirklich fit. Habe schon in einigen Foren gelesen, dass das Antibiotika relativ schnell anschlagen sollte, jetzt weiß ich aber auch nicht ob ich wegen den Beschwerden noch einmal z um HNO gehen sollte oder nicht? Wird er mich noch einmal krank schreiben?

Danke im vorraus

...zur Frage

Knoten im hinteren Nackenbereich gefunden, nur Verhärtung oder...?

Also ich habe ab und zu in unregelmäßigen Abständen im im linken Hinterkopf Schmerzen. Verstärkt, wenn ich ihn nach links drehe und zur Seite beuge. Manchmal bekomme ich auch Kopfshmerzen, aber nur auf der linken Seite. Es fühlt sich halt alles allgemein verhärtet an, ich weiß es kann auch nur eine Verspannung sein. Aber Wärme, Eincremen hilft nicht. Und ich habe jetzt gefühlt, dass sich da, ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, ein Knoten, schon etwas größer, befindet.Er ist hart und unbeweglich. Nicht direkt unter der Haut, und man spürt ihn besser wenn der Kopf nach vorne gebeugt ist. Er befindet sich auf der linken hinteren Nackenseite, etwas weiter unter dem HInterkopf, auf der rechten Seite ist nicht. Ich habe auch schon von Lymphknoten gehört. Meine Frage ist, wenn die Schmerzen nicht besser werden und die Verhärtung nicht zurück geht, ob ich dann zum Arzt geheh sollte. Ich habe im November eh einen Termin, aber sollte ich warten oder eher hingehen? Könnt ihr euch vorstellen, was es ist? Danke im Vorraus.

...zur Frage

Harte Beule/Knoten am Hinterkopf

Hallo Community,

mich beschäftigt schon wieder etwas. Habe schon seit längerer Zeit so eine kleine Fingernadel große Beule/Knoten/Knubbel am Hinterkopf. Sie tut nicht weh und ist hart. Kann sie auch nicht verschieben. Ist aber auch nicht größer geworden glaube ich. Es fühlt sich an wie ein Pickel. Aber laut meiner Freundin ist kein Pickel oder Stich sichtbar! Gestoßen habe ich mich auch nicht! Was könnte das für ein Knubbel sein? Zu welchem Arzt geht man mit sowas? Habe Angst, dass es was schlimmes sein könnte! Habe am Hinterkopf so eine Art Welle am Kopf. Direkt darunter mittig leicht linksseitig. Die Welle hat mein Opa auch. Das scheint normal zu sein. Aber der Knubbel??? Bin 30, männlich und mein Blutbild zeigt keine Auffälligkeiten. Viel Dank schonmal für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?