Knorpelschaden mit Blutung besser oder schlechter?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Der Erguss im Kniegelenk macht das weder besser noch schlechter. Es blutet immer ins Gelenk ein, wenn man sich die Kniescheibe ausrenkt. Das ist eigentlich gar keine wirkliche Neuigkeit. Dir ist bestimmt auch aufgefallen, dass das Knie nach der Verletzung dicker war als das gesunde Knie.

Diese Methode mit den Stammzellen aus der "absichtlichen Blutung" funktioniert nicht mit einem Gelenkserguss. Man bohrt dabei Löcher in die Stelle mit dem defekten Knorpel rein. Das Blut füllt dann diese Löcher wieder auf, es läuft nicht einfach ins Gelenk rein (alles sehr vereinfacht gesagt natürlich).

Bei einer instabilen Kniescheibe ist vor allem wichtig, die Muskulatur rund ums Knie zu stärken. Meistens erreicht man dadurch schon sehr gute Resultate, auch über längere Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?