Knorpelschaden Fussball

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ich habe auch bereits diese knieop-erfahrungen machen dürfen, allerdings ohne fußball gespielt zu haben... mir wurde nach den letzten zwei op´s so ein medikament empfohlen, welches in das knie gespritzt wird und somit den knorpel aufbaut bzw. weitere schäden vermeiden soll. soweit ich weiß, zahlt das aber nicht jede krankenkasse... frag am besten mal deinen arzt nach diesem medikament! könnte sein, dass er das mit der knorpelzüchtung meint!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An Knien kann man viel operieren,- es wird auch regelmäßig und viel zu häufig gemacht. Dennoch ist es doch ratsam, zunächst die Ursachen für die einseitigen Knieabnutzungen abzustellen. Das wird leider in der normalen "Kassenorthopädie" nicht berücksichtigt...

Viele Fußballspieler = Leidensgenossen hätten sich die Probleme ersparen können, wenn der Verein sich mehr in der Verantwortung fühlen würde. Hier ein Tipp: http://www.gutefrage.net/tipp/fussballspieler-in-amateurvereinen-sportvereine-verheizen-kinder-und-jugendbeine

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja schon, aber bei mir ist die ursache klar! hab ich ja geschrieben,: patelaluxation wg kniescheibenfehlstellung von geburt an! das ist auch behoben, jedoch der knorpelschaden nicht, deswegen frag ich ja ob jemand Erfahrungen mit der Züchtung gemacht hat.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

danke für die antwort! meinte mit Knorpelzüchtung, dass man in der ersten op. knorpel entnimmt, züchtet und in einer zweiten wieder einsetzt...! hat da schon jemand Erfahrungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?