Knötchen in den Stimmbänder?

1 Antwort

Knötchen, Ödem, Zyklus (auch die Hormone spielen eine Rolle), ... die Möglichkeiten sind vielfältig. Am besten zum HNO Arzt und untersuchen lassen. Und wenn es nötig ist. schickt der dich weiter zur Logopädin.

Schwarz-grünlicher Kot was tun?

Hallo Leute!

Als ich heute morgen auf der Toilette war musste ich feststellen, dass mein Kot Schwarz-grünlicher war. Blut war keines drinnen. Jetzt mache ich mir natürlich sorgen! Könnte das daran liegen, dass ich vorgestern ein paar Heidelbeeren gegessen habe. (Dunkle Beeren sollen ja ein Auslöser sein.) Es waren allerdings nicht sehr viele. Andere Symptome wie Erbrechen, Übelkeit oder Kopfschmerzen habe ich nicht, ich habe allerdings leichte Bauchschmerzen, allerdings so leicht, dass ich sie kaum spüre.

Ich mache mir unglaubliche Sorgen! Denkt ihr ich habe etwas schlimmes?

...zur Frage

Stimmbandprobleme - Ist Unterspritzung erfolgreich?

Hallo zusammen

Ich habe seit vielen Jahren Probleme mit den Stimmbändern: Sie schließen nicht vollständig (KEINE Knötchen, Myome oder Sonstiges). Dadurch ist das Sprechen sehr kräfteaufreibend und ich werde sehr schnell heiser (Unterricht) und kann auch gar nicht mehr singen (alle Chöre aufgegeben, kein Kindersingen mehr, nicht einmal mehr eine ganze Strophe so als Hobby für mich, früher habe ich sehr viel gesungen und würde es jetzt auch gerne wieder mit den eigenen Enkeln tun). Heiserkeit und wegfallende Silben drängen mich sofort zum Aufhören. Singen war bislang DAS Hobby für mich, die einzige Möglichkeit zu entspannen.

Viele Logopädie-Einheiten seit bestimmt 15 Jahren, im vergangenen Jahr 30 Termine - ohne Erfolg. Manuelle Therapie der HWS - ohne Erfolg. Beißschiene gegen die allgemeine Verspannung - ohne Erfolg.

Operation? Es wäre nicht direkt an den Stimmbändern, sondern dahinter an der Muskulatur. Friedrich-Prothese haben wir ausgeschlossen. Bleibt die Unterspritzung der Muskulatur, um die Stimmbänder näher aneinander zu drücken. Dadurch soll die gesamte Muskulatur auch entspannen. Im Moment ist sie ja komplett überlastet, weil ich mit besonders hohem Druck sprechen muss. Und stark benutzte Muskeln werden eben kräftig, was in diesem Bereich leider eher nachteilig ist.

Problem des Eingriffs: es ist ein Silikonabkömmling. Silikon ist ja nicht ganz unkritisch. In diesem Falle wäre es auch nicht mehr rückgängig zu machen. Andere Stoffe (Hyaluronsäure, Eigenfett) bauen sich ja wieder ab, bieten also keine Dauerlösung, sondern nur für einige Wochen, evtl. Monate. Und ich kann mich ja nicht drei Mal im Jahr unter Vollnarkose "behandeln" lassen.

Kennt sich hier jemand damit aus oder hat sogar eigene Erfahrungen gemacht. Ich wäre über Erfahrungsberichte super erfreut. Ihr könnt mir nur helfen!

Danke im Voraus

...zur Frage

Warum mache ich mir immer Gedanken und Sorgen?

Ich mache mir andauernd Gedanken und Sorgen. statt die zeit mit anderen zu genießen, mache ich mir Gedanken was ich besser machen kann, ob das falsch war..... Ich denke auch immer kam das blöd, was denkt er jetzt, war das falsch, wie mache ich es besser/ richtig, soll ich oder nicht............. das ist ganz schlimm

...zur Frage

Kumpel sagt er will sich umbringen...

Ein Kumpel hat mri grad gesagt er will sich Samstag umbringen, obwohl er sonst immer so lebenmutig war, ich weiss nciht ich glaube er verarscht mich aber was ist wenn nicht ? Wenn ich mir jetz voll Sorgen mache dann lacht er mcih vielleicht später aus und wenn nciht bringt er sich vielleicht um ! Was würdet ihr tun?

...zur Frage

Muskelkater vom Singen?

Hey :) Ich liebe es zu singen nur leider hatte ich sehr lange Probleme mit Husten und kann dadurch oft nicht mehr so gut hoch singen. Außerdem habe ich das Gefühl, wenn ich versuche sehr laut und kräftig zu singen, dass ich dann Muskelkater im Unterkiefer kriege. Bei manchen Liedern fällt mir auf, dass ich meine Muskeln dort sehr stark anspanne. Es tut nicht wirklich weh, aber auf Dauer ist es irgendwie sehr anstrengend so zu singen. Liegt das vielleicht daran, dass meine Stimme im Allgemein eher leise ist oder dass sie noch nicht ganz ausgereift ist? Oder muss ich mir darum Sorgen machen?

...zur Frage

Nach kommen in Kondom nicht sofort aufgehört..sehr fatal?

Hallo liebes Forum! Ich hatte vorgestern Sex mit meiner Freundin und wir haben mit einem Kondom verhütet. Als ich gekommen bin war ich noch für ein bis zwei minuten in ihr drin, jedoch ohne starke auf und ab Bewegungen. Nun mache ich mir Sorgen, dass doch etwas Sperma in sie kommen konnte.. kann das sein? Als ich "Ihn" rausgezogen habe, saß noch alles so wie es sollte..habe trotzdem Angst. Was denkt ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?