Knöllchen wegen Verlassens ohne Sicherung gegen unbefugt Nutzung

6 Antworten

Ich finde es auch falsch; ich kenne einige Leute; die haben in bestimmten Gegenden Ihr Auto immer ausgeräumt, Handschuhfach auf usw. und dann extra nicht abgeschlossen; weil sie denen schon ein paarmal eingebrochen waren (mit Scheibe einschlagen usw.). Danach war Ruhe.

naja es lässt soch sicher drüber streiten ob das nötig ist. Aber sei doch lieber froh dass es dich nur 15 Euro kostet, wäre etwas aus dem Auto gestohlen worden wäre es wesentlich teurer.

Das soll wohl auch erzieherisch wirken. Je mehr Leute ihre KFZ offenlassen desto interessanter ist es für Diebe den Flughafen mit ihrer Anwesenheit zu beehren.

Mal ehrlich. Mein Auto war abgeschlossen, ich hatte bloß die hintere linke Tür nicht (ganz?) zu gemacht in der Hektik. Den erzieherischen Effekt sehe ich da nicht - wenn ich die offene Tür gesehen hätte, hätte ich nen Schock bekommen und geschaut, ob was gestohlen wurde. Ich lass sicher nicht mein Auto einfach offen rumstehen.

Werde ich wohl den Widerspruch trotzdem machen.

Schlüssel war gezogen, Auto abgeschlossen, Wegfahrsperre dann wohl an - wie um Himmelswillen kann man dann "unbefugte Benutzung" meines Autos rechtfertigen?

Gerecht finde ich das nicht.

0
@SEcki

Ich find's auch Quatsch. Den den Schaden hättest ja nur du allein,wenn was weggekommen wäre. Und Widerspruch stellt man auf alle Fälle. Viel Glück damit.

0

2 Knöllchen innerhalb von 30min. Ist das rechtens?

Hallo Ihr lieben,

ich hab mal eine Frage. Ich habe am 8.5.2013 mit mein Auto aufm Gehweg geparkt. (ich weiß das macht man nicht) Um 9.39 Uhr hatte ich das erste Knöllchen dran. Und um 10.00Uhr das zweite. Bei beiden steht "schriftliche Verwarnung mit Verwarnungsgeld/Anhörung. Bei beiden soll ich 20€ überweisen. Also quasi 40€ insgesamt. Nun meine frage, ist das überhaupt rechtens?? Dürfen die das inerhalb von 21minuten 2 Knöllchen wegen dem selben vergehen? Ist doch ne abzocke... Was kann ich tun??

...zur Frage

Mehrere Knöllchen bei abgelaufenem Anwohnerparkausweis

Hallo, eine Frage: ich wohne in einer Zone von Berlin mit Anwohnerparken. Ende Mai ist der Anwohnerparkausweis abgelaufen, was ich nicht mitbekommen habe. Das Auto stand die ganze Zeit auf der selben Stelle. Jetzt habe ich für zwei aufeinanderfolgende Tage jeweils ein Knöllchen bekommen für 10€ - ist das rechtens?

...zur Frage

War, wie im Bild gezeigt, das Parken nicht am 22.4. erlaubt?

Das Halteverbotsschild rechts vom Auto sagt aus, dass es nicht dort parken durfte. Aber von den Schildern links vom Auto besagt das Rechte, dass dort das Parken nur am 22.4. nicht erlaubt war? Oder bezieht sich das Datum nur auf das weisse Zusatzschild?

...zur Frage

Parken ohne Parkschein , wurde das Verwarnungsgeld erhöht?

Hallo,

Vor ca 5-6 wochen habe ich auf dem berufsschulparkplatz geparkt um zur schule zu gehen, allerdings ohne parkschein. Ich habe ein knöllchen von 10€ bekommen und habe diese dann auch überwiesen.

Vor ca 2 wochen habe ich mir ein parkticket gekauft wo ich aber nur 2h oder so mit parken durfte. Habe aber bis 15uhr geparkt und habe dann ein knöllchen von 25€ bekommen weil ich "im bereich eines parkscheinautomaten die auf dem parkschein angegebene parkzeit länger als 2 stunden" ünerschritten habe.

Also ist ein knöllchen billiger wenn man sich erst gar kein ticket kauft oder ist das verwanungsgeld teurer weil ich wiederholungstäter bin? Weil normal sollten es doch immer 10€ sein oder liege ich da falsch

...zur Frage

Angeblich Knöllchen mit dem Mietwagen bekommen auf Mallorca (Centauro Rent a Car) - Hat wer Erfahrungen?

Vielleicht kennt sich ja jemand aus und kann mir einen Rat geben.

Vom 16.10. bis 23.10. haben wir einen Mietwagen während unseres Mallorcaurlaubs über Centauro gemietet. Mir ist selbstverständlich klar, dass ich Strafe für begangene Verkehrsverstöße selbst zahlen muss.

Jetzt bekomme ich von Centauro eine Mail, dass ich 40 € Gebühr an sie zahlen soll weil ich (angeblich) einen Verkehrsverstoß begangen haben soll. Angehängt war ein Dokument der Mietwagenfirma selber (ist die Abrechnug über die Gebühr) und soetwas was aussah wie ein Screenshot von der Behörde in Palma. Ich soll am 22.10. morgens ohne Parkschein das Auto abgestellt haben.

Am besagten Tag waren wir in Palma, das ist auch korrekt. Allerdings haben wir in einem Innenstadtparkhaus geparkt, was uns stolze 25 € für den Tag gekostet hat.

Jetzt kommts:

Auf dem Weg zum Parkhaus hat das Navi uns nicht direkt zum Eingang geführt, wir haben diesen nicht sofort gefunden. Wir haben also mit Blinker am Rand gehalten, und einmal die Adresse ins Handy eingegeben. Wir haben quasi schräg rechts davor gestanden, und den Eingang nur wegen eines Baumes nicht sofort gesehen. Niemand von uns hat das Auto verlassen und der Blinker war die ganze Zeit gesetzt. Meine Mutter, mein Bruder, meine Schwester und ich könnten das bezeugen.

Nachdem wir den Eingang gesehen haben, haben wir quasi nur einmal rechts eingeschlagen und sind direkt ins Parkhaus.

Jetzt die Frage: Das Knöllchen habe ich noch nicht bekommen (kommt sicher jetzt, die haben bestimmt die Gesellschaft jetzt nach den Daten gefragt).

Kann ich mich gegen dieses völlig ungerechtfertigte Knöllchen wehren? Macht das überhaupt Sinn, oder sollte ich einfach nur die Faust in der Tasche ballen und zahlen?

Bin grad etwas perplex, hatte vielleicht jemand schonmal was ähnliches?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?