Knöllchen trotz keinem Parkverbot auf Anwohnerparkplatz?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn Du den betreffenden Parkschein (der muss sichtbar im Auto liegen) nicht hattest und auch kein Anwohner bist, dann hat das Knöllchen durchaus seine Richtigkeit. Da wirst Du nichts dagegen tun können. Wenn Du solche Strafzettel vermeiden willst, dann park dort, wo es auch für Dich erlaubt ist, denn das Schild hat ja wohl eindeutig angezeigt, wer dort parken darf und wer nicht. Anscheinend durftest Du dort ja nicht parken.

SpaceInVader 06.08.2012, 09:54

bei meiner Frage gehts darum, ob das besagte Schild auch wirklich ausreichend ist, denn es gibt dort kein volles oder eingeschränktes Halteverbot. Es waren auch kmeine Privatparkplätze.

0
TalithaAnn 06.08.2012, 11:29
@SpaceInVader

Wenn es keine Privatparkplätze sind (wobei auch die oftmals nicht so ganz ersichtlich sind), kann es durchaus sein, dass diese Schilder eventuell nicht gültig sind, wobei ich da erst einmal bei der Polizei direkt nachfragen würde bzw vielleicht wäre es ja auch eine Möglichkeit bei der Fahrschule nachzufragen, die kennen sich da eigentlich auch aus, das wäre vielleicht sinnvoller als sofort Einspruch zu erheben. Im Normalfall kenne ich persönlich die Schilder nur in weiß mit schwarzem Rand (da steht dann meist nur mit Parkausweisnummer ...).

0

Zum Parken braucht man einen Anwohner Parkschein der gut sichtbar im Auto liegt ,ist der nicht da Parkt man im Halteverbot.Chancen den Betrag nicht zahlen zu müssen sind sehr schlecht

Wenn die Erlaubnis zum Parken nur mit einem Parkschein B 1 für Anwohner gegeben ist, wäre deine Frage schon beantwortet. Parkst du dort ohne den Parkschein, musst du zahlen. Da braucht es keine zusätzliche Beschilderung, wie Halteverbot ect. Diese Sondererlaubnis stellen die Gemeinden für berechtigte Anwohner aus . Das Schild muss gut sichtbar hinter der Frontscheibe angebracht werden. Fehlt dieses, dann bekommst du eben ein Knöllchen. Hast einen Parkschein, den aber vergessen, dann hast du eher Chancen , dass du nichts bezahlen musst. Ansonsten heisst es, zahlen.

Es muss dort kein Halteverbotsschild stehen. Ein Ticket an der Schiebe ist auch nicht zwingend vorgeschrieben. Wenn du keinen Parkschein B1 hast dann darfst du dort nicht parken und musst zahlen.

112262 Parken ohne Anwohnerausweis, wo ein Parkschein nicht erlaubt ist, kostet 10 Euro.

Es gibt aber auch noch.

141392 Zeichen 286 mit dem Zusatz Parken mit Anwohnerausweis frei, kostet 15 Euro.

War dort ein mobiles Haltverbot oder am Anfang oder am Ende ein Haltverbotsschild, wie Zeichen 283 mit dem Zusatz Be- und Entladen frei, Ein- und Aussteigen frei für eine bestimmte Zeit?

Was steht denn genau in den Brief? Da steht doch ein Tatbestand.

Übrigens, es ist nicht Pflicht, das Ticket an die Scheibe zu machen. Diese Aktion diente dafür, dass es der Stadt nicht so viel Porto für den Versand kostet, da doch die meisten gleich bezahlen.

Übringes parken ohne Parkschein kostet auch nicht immer 5 Euro. Es ist zeitlich gestaffelt:

113140 Parken ohne Parkschein bis 30 Minuten = 5 Euro

113141 Parken ohne Parkschein ab 30 Minuten = 10 Euro

113142 Parken ohne Parkschein ab 1 Stunde = 15 Euro

113143 Parken ohne Parkschein ab 2 Stunden = 20 Euro

113144 Parken ohne Parkschein ab 3 Stunden = 25 Euro

NEIN. Ticket kann aber muss nicht. Haltverbotsschilder brauche ich nicht, wenn nur bestimmte Anwohner da parken dürfen.

Und nebenbei gesagt, ich finde es echt egoistisch, wenn Nichtberechtigte einem berechtigtem Anwohner, der für diese Berechtigung bezahlt, den Parkplatz wegnimmt.

Wie würdest Du das finden, wenn Dir sowas passieren würde?

War das blaue Schild das Zeichen 314 (rechteckig mit einem weißen P darauf) und darunter ein rechteckiges weißes Schild mit der zitierten Aufschrift?

Ein solches Verkehrszeichen verbietet das Parken für diejenigen, die nicht zu dem genannten Personenkreis gehören. Dazu aus der Anlage 3 (zu § 42 Abs. 2 StVO), lfd. Nr. 7:

Ge- oder Verbot
Fahrzeugführer dürfen nicht entgegen Beschränkungen durch Zusatzzeichen parken.

SpaceInVader 06.08.2012, 09:57

Hallo, das Schild darunter war blau mit weißem Rand.

0
JotEs 06.08.2012, 10:14
@SpaceInVader

Zusatzzeichen müssen in der Regel weiß mit dünnem schwarzem Rand sein. Dazu aus der StVO:

§ 39 Verkehrszeichen
(...)
(3) Auch Zusatzzeichen sind Verkehrszeichen. Zusatzzeichen zeigen auf weißem Grund mit schwarzem Rand schwarze Sinnbilder, Zeichnungen oder Aufschriften, soweit nichts anderes bestimmt ist. Sie sind in der Regel unmittelbar unter dem Verkehrszeichen, auf das sie sich beziehen, angebracht.

Zusatzzeichen in Blau mit weißem Rand sind nicht vorschriftsmäßig. Sie müssen daher m.E. nicht beachtet werden. Ich denke, dass du gute Chancen hast, das Knöllchen abzuwehren.

0
SpaceInVader 06.08.2012, 10:18
@JotEs

Das wäre natürlich genau der Hinweis, auf den ich gehofft habe:-) Das Schild unter dem P war wirklich blau mit weißem Rand und ich hatte es tatsächlich nicht ernst genommen als ich es las. Danke für das Zitat! Perfekt wäre jetzt natürlich eine offizielle stvo-Zeile, die besagt, dass blaue Zusatzschilder nicht korrekt sind.

0
JotEs 06.08.2012, 10:38
@SpaceInVader

Perfekt wäre jetzt natürlich eine offizielle stvo-Zeile, die besagt, dass blaue Zusatzschilder nicht korrekt sind.

Die gibt es nicht. Eine Aufzählung aller nicht korrekten Verkehrszeichen wäre sinnlos, da sie "unendlich" lang sein müsste und vermutlich dennoch niemals vollständig wäre. Statt dessen steht geschrieben, was korrekt ist. Und das habe ich ja bereits zitiert:

Zusatzzeichen zeigen auf weißem Grund mit schwarzem Rand schwarze Sinnbilder, Zeichnungen oder Aufschriften, soweit nichts anderes bestimmt ist.

Und bei der Vorschrift zu den Zusatzzeichen zu Zeichen 314 ist nichts anderes bestimmt.

0
Take777 06.08.2012, 14:43
@JotEs

Schade JotEs, da nur Kommentar kein Daumen hoch möglich für Deine sehr gute Antwort. :-((

0

Hast Du den Parkschein B1???? Wohl nicht..geparkt und dafür Strafe..ganz normal!!

Du hast wohl keinen Parkschein B1, also darfst du da nicht parken und musst zahlen.

Anwohnerparkplatz ist numal nur für Anwohner die dazu berechtigt sind da zu Parken denn sie bezahlen ja auch dafür .......bezahl die 15 Euro dann ist gut wenn du es nicht bezahlst wird es noch teurer für dich .......ps kannst froh sein das die net gleich dein Auto abgeschleppt haben.....lg

ich denke der parkplat war nur für anwohner gedacht ;)

Ein Zettel an der Scheibe ist auch keine zwingende Voraussetzung... Wenn Du keine B1-Parkberechtigung als Anwohner hast, ist mit dem Knöllchen alles völlig in Ordnung und rechtens.

Was möchtest Du wissen?