Knochenschwellung an der Brust, Arzt hilft nicht weiter?

2 Antworten

Geh mal zu einem anderen Arzt, evtl. Orthopäde oder so.
EInfach zu sagen: "Das geht wieder weg" ist mir etwas zu gewagt.

Wenn du deiner Gausärtztin nicht vertraust, dann hole dir eine zweite Meinung eines anderen Arztes.

Schmerzen im rechten Brustkorb was tun?

Seit heute Mittag habe ich einen stechenden Schmerz wenn ich einatme. Das ist das erste mal das ich so welche Schmerzen habe , sollte ich jetzt am besten einen Arzt aufsuchen oder geht sowas von alleine weg?

...zur Frage

Knochen zu viel?

Hallo!

Im März diesen Jahres bin ich die letzte Stufe der Treppe runtergestolpert und habe mir meinen Fuß (nicht Knöchel) verdreht. Konnte dann nicht mehr ruchtig auftreten und bin zum Arzt. Der meinte nach dem Röntgen, dass nichts gebrochen wäre aber ich einen Knochen zu viel hätte, den ich mir gestaucht habe. Der besagte Knochen liegt schräg vorn unterhalb des Knöchels und sieht genauso aus wie dieser. Das habe ich an beiden Füßen und laut Arzt haben das 10% der Menschen. Jetzt tut's immernoch weh, bei Belastung, leichtem Druck oder einer ungünstigen Haltung - habe einen Termin beim Radiologen, da mein Arzt meinte, dass der Sturz vielleicht etwas ausgelöst hat. Was genau hat er nicht gesagt, da er nie sehr gesprächig ist. Er erwähnte noch etwas von Knochenmark, ging auf weiter Fragen nicht ein.

Habt ihr Erfahrung mit sowas oder mit diesem Extra-Knochen pro Fuß? Google weiß auch nicht weiter...

Danke!

...zur Frage

Brustschmerzen, Zu hoher Puls?

Hallo, ich habe eine sehr wichtige Frage und wäre euch sehr dankbar wenn ihr mir helfen könntet. Ich hatte im letzten Jahr 2x hintereinander einen Infekt (war krank) jedes mal 2-3 Wochen, habe Antibiotika eingenommen und wurde dann nach 2-3 Wochen gesund. Ich habe anschießend mit Fitness wieder angefangen und nach wenigen Tagen immer wieder einen Schmerz in der Brust bemerkt, ich dachte es würde vom Training kommen und wollte es zur Sicherheit untersuchen lassen. Der Arzt hat sofort festgestellt das der Puls viel zu hoch ist (bei ruhe 120 Schläge pro Minute und höher). Sie hat mich zum Kardiologen geschickt jedoch bin ich in der Nacht im Krankenhaus gelandet und dort wurde ich mehrmals untersucht jedoch ohne Erfolg. Die Ärzte haben keine Ursache für den Hohen Puls finden können und haben sich entschlossen mir Medikamente zu verschreiben. Nun nehme ich die Medikamente seit zirka 3 Monaten und der Puls ist auf 90 gesunken jedoch für meine Verhältnisse immer noch zu hoch. Die Schmerzen treten immer noch auf auch bei Bewegungen wo z.b die Brust in die Dehnung kommt aber manchmal auch im Ruhestand ohne Bewegung. Nun ist es so das meine Hausärztin mich weiterhin vollballern will mit Medikamenten und ich mir hilflos vorkomme und nicht mehr weiß was ich noch machen kann...... ich hoffe einer von euch kann mir helfen/einen Ratschlag geben !

Vielen dank im voraus

*Im Krankenhaus wurde ein Langzeit EKG gemacht wo der Puls bis auf 158 Schläge die Minute gestiegen ist*

* Ein Ultraschall wurde ebenfalls vom Herzen gemacht und nichts gefunden*

*EKG unter Sportlicher Belastung ebenfalls gemacht*

...zur Frage

Probleme beim Auftreten morgens - ist das normal?

Wenn ich morgens aufstehe oder länger gesessen habe, tut es mir immer häufiger weh, wenn ich meine Füße beim Gehen belaste. Sobald ich mich etwas bewege, wird es besser.

Ich laufe deshalb anfangs immer etwas vorsichtig, versuche richtig abzurollen usw.

Aber ist das normal? Oder kann es wohl eine Fußfehlstellung sein? Kann ein Orthopäde da überhaupt etwas machen? Helfen Einlagen oder so?

...zur Frage

Schule abbrechen wegen Problemen..

Hey

also ich habe im letzten Jahr die 10.Klasse Realschule mit dem Realschulabschluss beendet. Danach habe ich bis Sommer diesen Jahres die einjährige Berufsfachschule Wirtschaft besucht und sie mit dem Erweiterten Realschulabschluss beendet. Nun habe ich mit dem Beruflichen Gymnasium Gesundheit und Pflege angefangen und komme gar nicht mehr klar. Abgesehen davon, besuche ich es nur ein Jahr zur Überbrückung und möchte nächstes Jahr eine Ausbildung anfangen in der Sport oder Touristikbranche. Nun habe ich im Moment starke Probleme in der Familie und ich bin echt stark belastet. Ich kann mich nicht mehr konzentrieren und der Stoff ist mir auch viel zu schwer. Ich würde es gerne abbrechen, damit mir eine belastung weniger entfällt. Ich meine was bringt es mir mein Zeugnis mit 5 und 6 voll zu bauen, obwohl ich mich anstrenge. Nachhilfe will ich mir auch nicht nehmen, weil das eine reine Geld & Zeitverschwendung wäre. Gibt es alternativen, die ich jetzt machen könnte wenn ich die Schule abbrechen würde? Jahrespraktikum oder sowas? und wenn ich ein Jahrespraktikum oder einen Nebenjob finden würde, würde ich dann Kindergeld weiter gezahlt bekommen? (bin 17Jahre alt)

...zur Frage

Beim Sport hingefallen- Zum Arzt?

Als wir in der Schule Sport hatten bin ich hingefallen. Eher umgeknickt und auf meinen Arm 'gefallen'. Mein Fußknöchel und mein Handgelenk haben sehr geschmerzt.Nach ein paar Stunden ging der Schmerz vom Handgelenk weg, aber der Unterarm hat angefang zu schmerzen. Das war gestern morgen. Meinem Fuß geht es nun besser. Meinem Arm eig. auch, ich kann ich nur nicht ganz strecken oder ganz zusammen ziehen. Es geht mir aber schon besser, als gestern. Ist ein Besuch beim Arzt trotzdem wichtig? An meinem Fuß ist nicht geschwollen o.ä und ich glaube das wird nach ein paar Tagen auch weggehen, bin ja nur umgeknickt. An meinem Arm ich auch nichts zu sehen. Es ist keine Rötungen,schwellungen etc zu sehen. Die Knochen sehen auch normal aus. Und wenn ich das bei einem Arzt röntgen lassen würde, würde er meinen Arm erstmal angucken oder einfach nur röntgen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?