Knochenbrüche heilen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ohne Behandlung bildet sich mit der Zeit neues Knochen/Knorpelgewebe und der Bruch wächst irgendwie (...) wieder zusammen. Bei Behandlung durch einen Arzt wird je nach Bruch operiert oder geschient, damit der Knochen wieder gerade zusammen wächst....

Die Medizin kann nichts tun, um den Knochen zu heilen - nur den Knochen sauber und richtig zusammenfügen. Das macht man je nach der Schwere des Knochenbruchs mit einem Gipsverband oder mit einer Operation (Schrauben, Platten usw.). Danach ruhigstellen und die Natur machen lassen.

Und wie die Natur das genau macht, findest du hier https://de.wikipedia.org/wiki/Knochenheilung

Ohne Behandlung heilt der Knochen auch, wächst aber eventuell schief zusammen.

Die Knochenheilung erfolgt durch Neubildung von Knochengewebe von der Bruchstelle aus, die medizinische Versorgung erfolgt je nach Art und Schwere durch Verbände, Einrichten oder Operation und anschliessende Ruhigstellung, meist mit Gipsverband. Die Heilung selber erfolgt wie eingangs beschrieben.

http://www.netdoktor.de/Krankheiten/Knochenbruch/Wissen/Brueche-und-ihre-Behandlung-1238.html


einfach googeln und Ärzte befragen....


Eine Knochenbruch Heilung dauert in der Regel vier bis sechs Wochen. Der gebrochene Körperteil muss stillgelegt werden, damit es besser durchblutet wird und gleichzeitig auch geschont wird. Bei der Heilung von Knochenbrüchen werden Gewebearten gebildet, die dann nach einiger Zeit zu einem richtigen Knochen umgebaut werden. Die Dauer der Heilung ist jedoch vom Alter des Patienten und vom Ort des Bruches abhängig. Einige Orte am Körper sind viel besser durchblutet als andere. Besser durchblutete Stellen verheilen viel schneller wieder, als nicht gut durchblutete. Wenn es also ungünstig läuft, dann kann die Heilung bis zu 12 Wochen oder noch ein wenig länger betragen. Kinder jedoch haben hier mehr Glück – die längste Zeit beträgt 8 Wochen.


Nach einer Abheilung des Bruchs kann der Körperteil wieder voll in Anspruch genommen werden und kann wie vor dem Unfall auch wieder voll belastet werden. Jedoch sollte aufgepasst werden, dass man sich nicht wieder dieselbe Stelle bricht, denn je öfter eine Stelle gebrochen wird, desto schlechter verheilt sie dann auch wieder und desto länger dauert es. Manchmal kommt es jedoch auch dazu, dass der Knochen einfach nicht wieder von selbst zusammen wachsen will. Der Körperteil wird durchblutet, man hat ihn genügend geschont, aber trotzdem will er nicht.


In solch einem Fall, gibt es verschiedene medizinische Hilfsmittel, die den Knochen „ermutigen“ können, wieder zusammen zu wachsen, ohne unter das Messer müssen (was heutzutage immer unbeliebter wird). Zum Beispiel gibt es Geräte, die mit Hilfe eines Ultraschalls und Laserstrahlen den Knochen dazu bringen, wieder zusammen zu wachsen. Wenn man also einen Bruch hat, der von selbst einfach nicht abheilen will, dann sollten man seinen Arzt besuchen und über Möglichkeiten sprechen, wie der Knochenbruch heilen kann, ohne dass operiert werden muss. Solche Hilfen sind noch neu, werden aber täglich umso beliebter, denn wer legt sich heutzutage noch gerne unters Messer? Quelle spankersde

SAMNANG 27.02.2014, 16:19

auch noch interessant GRÜNE Brüche/Kinder *** Knochenbrüche bei Kindern Kinderknochen sind noch sehr elastisch und brechen daher weniger leicht als die Knochen von Erwachsenen, die viel starrer und härter sind. Typisch für Knochenbrüche bei Kindern ist der sogenannte Grünholzbruch. Dessen Entstehung kann man sich anhand eines Vergleichs mit dem Brechen eines dicken Astes (Knochen eines Erwachsenen) und eines dünnen, grünen Zweiges (Kinderknochen) verdeutlichen. Der Ast bricht bei großen Kräften vollständig durch, während man einen grünen Zweig sehr stark biegen kann, bis er an einer Stelle reißt, während die andere Seite unversehrt bleibt. Letzteres geschieht bei Kinderknochen. Der Grünholzbruch ist also kein vollständiger Bruch; der Knochenverband bleibt auf einer Seite erhalten. Brüche bei kleinen Kindern heilen schnell und meist ohne sichtbare Bruchlinie. Brechen bei Kindern Knochen im Bereich der Wachstumsfugen, dort wo der Knochen in der Länge wächst ist häufig eine Operation notwendig. Der Knochen muss exakt zusammenwachsen und durch Schrauben oder Platten fixiert werden. Sonst kann es sein, dass der Knochen nicht mehr ausreichend in der Länge wächst und kürzer bleibt. Quelle erstehilfefürkinder

1

Natürlich können Knochenbrüche auch auf natürliche Art und Weise heilen! Das ist sogar die Regel. Nur wenn es sich hier zum Beispiel um einen verschobenen Bruch oder um einen Trümmerbruch handelt, wachsen die Knochen natürlich falsch zusammen. Daher greifen hier die Ärzte bei entsprechenden Brüchen unterstützend ein, um so etwas zu vermeiden.

Was möchtest Du wissen?