Knochen heilen, aber Zähne nicht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

In der Pflanzenwelt gibt es eine ganz besondere Pflanze für die Zahngesundheit. Beinwell ist in der Lage Zähne natürlich zu reparieren. Beinwell hat eine ausgesprochene positive Wirkung auf Zahn und Zahnfleisch. In Kombination mit gemahlenen Eierschalen, welche über 27 verschiedene Mineralien enthalten, liefert dieses Hausmittel optimale Bedingungen für die Zahnreparatur.

Bereits nach wenigen Wochen sollten erste Anzeichen eines Erfolges ersichtlich sein. Es heißt, dass viele Löcher bei dieser Behandlung – wenn sie regelmäßig und konsequent durchgeführt wird – innerhalb von einem oder zwei Monaten wieder komplett zuwachsen. Mehr dazu auf der beigefügten Seite.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/zaehne-reparieren.html

hat was mit dem Aufbau zu tun - ein Zahn ist quasi aussen totes Material genau wie ein Fingernagel oder Haare, der Knochen dagegen "lebt" noch komplett und lebende Zellen erneuern sich und dadurch heilen Verletzungen eben...

Von einer Zahnärztin habe ich erfahren, dass es durchaus Erfolge gibt bei dem Versuch, Zähne aus körpereigener Substanz zu züchten. Das Verfahren ist aber noch nicht sehr ausgereift.

Lass uns hoffen, dass es das ist, wenn wir Ersatzzähne brauchen. ;-)

Knochen und Zähne sind gänzlich verschieden. Du könntest auch fragen, warum ein Holzbrett nicht heilt, Knochen aber schon. Zähne und Knochen sind unterschiedliches Material.

Können Finger nachwachsen, wenn sie abgehackt wurden? Oder Fingerkuppen? oder Zehen?

NurSoAusNeugier 29.07.2013, 23:23

Wenn man die Fingerkuppe wieder an den Finder näht dann wachsen die wieder zusammen. Vorausgesetzt das die Nerven noch intakt sind. (glaube ich, ich bin kein Arzt)

0

Was möchtest Du wissen?