Knoblauch und Bierhefe gegen Zecken beim Hund? Program als Alternative?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Viele schwören mittlerweile auf diese Plaketten, die man ans halsband hängt, in der Schweiz weit verbreitet, Knoblauch war früher, als man es noch nicht besser wusste auch ein Entwurmungsmittel, um sicher zu gehen nimm entweder diese Plaketten oder spots, denn obwohl diese Spots nicht "natürlich" sind sind sie immer noch besser als dein Hund eine langsam tödliche dosis von einer Zecke abbekommt( Anablasmose usw.)

9

Ja, von diesen Plaketten habe ich auch schon einiges gelesen - aber die wurden als ähnlich wirksam wie Bernsteinketten beschrieben...

Die Spot-Ons sind ja nicht nur nicht natürlich, sondern tatsächlich ein Nervengift und der Große hat letztes Jahr nach dem Auftragen 2 Tage "depressiv" herumgelegen, nicht gefressen und war völlig weggetreten...das gibt einem schon zu denken...

Vielleicht schaue ich mich nach diesen Plaketten mal um, Danke!

0

ich habe mit ca. 3 knoblauchzehen in der woche die besten erfahrungen gemacht. er hat nur noch sehr wenig zecken, oft sterben sie einfach ab.

ich selbst hatte nach jahren wieder mal zwei zecken am bauch, die winzig klein sofort abstarben. ich esse im sommer wegen der zecken täglich knoblauch.

Ich benutze seit 6 Jahren den Anhänger Auriplac von Virbag. Gibt´s beim Tierarzt ( 11 Euro ). Muss ununterbrochen am Halsband bleiben. Ist wasserfest und der Hund ist 6 Monate Floh-und Zeckenfrei. Aber Achtung: Nur für erwachsene grosse Hunde. Welpen und kleine Hunde vertragen die nicht. L.G. Andrea und anjala

Was möchtest Du wissen?