Knisternder, reißender Schmerz wie Insektenstich unter linkem Rippenbogen

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo tantegitti, die Schmerzen unter dem Rippenbogen könnten sowohl Nervenschmerzen sein, da er sie deiner Aussage nach wie "direkt unter der Haut spürt". Könnte aber ebenso von der Bauchspeicheldrüse, eher noch von der Milz oder auch von der linken Niere bis hin zum Magen kommen. Es gibt sogar Muskelfaserrisse im Bauchbereich, hat er es mit dem Training übertrieben? Die meisten Beschwerden der Erkrankungen im Verdauungstrakt jedenfalls erscheinen erst allmählich und tückischerweise leider oft erst recht spät. Sollte sich bis in zwei Tagen nichts zum Besseren gewendet haben, sollte er wirklich mal zum Arzt.

Ist Deiner ein Mann oder eine Maus? ein Mann oder eine Memme? oder einfach nur zu faul, seine Füße zu bewegen?

Niemand hier kann Deinem Mann eine verlässliche Diagnose geben. Nur fleißiges Rätselraten und Kaffeeleserei kann hier veranstaltet werden - das Deinem Mann so sicher hilft wie Lottospielen.

.

Also geh mit Deiner Maus - äh Deinem Mann - zum Arzt (wenn er's nicht allein schafft).

Würde er etwas verschleppen, was nun leicht zu beheben ist, später aber Probleme macht, würde er sich sicherlich ärgern, weil er sich jetzt nicht in Bewegung gesetzt hat.

Ich kenne niemanden, der / die gern zum Arzt geht. Manchmal ist es aber not-wendig.

Alles Gute Deinem Prachtexemplar - und Dir auch.

Zahn nach und nach aufgebrochen, nun Zahnschmerzen! Direkt Wurzelbehandlung?

Hallo liebe Community!

da ich gerade etwas freie Zeit im Büro habe, dachte ich mir ich stelle hier mal eine Frage zu meinen Zahnbeschwerden, mich würde eure Einschätzung mal interessieren! Zum Zahnarzt muss ich sowieso, das braucht mir keiner raten ;)

Vor etwa 1 ½ Jahren ist mir an meinem linkem Backezahn ein winziges Loch direkt an der Seite zum benachbarten zahn aufgefallen, dieser ist mit der Zahn immer weiter abgebröselt, sodass heute wirklich ein großes Loch enstanden ist, welches beim Essen immer recht nervig ist, da ich immer mit einem Zahnstocher die Essensreste rauspulen musste.

Gestern war es dann das erste Mal, dass ich dort Schmerzen hatte!

Beim Essen von meinem Brot habe ich direkt beim Reinbeißen einen sehr starken Schmerz gespürt, der mich so schockiert hat das mir glatt der Appetit vergangen ist! Was war das?

Seitdem spüre ich durchgehend einen etwas leichten, aber durchaus bemerkbaren „pochenden“ Schmerz vom Inneren. Ich habe auch mal etwas genauer in das „Loch“ geschaut, und muss sagen dass es eigentlich nicht erkrankt aussieht, sprich das Innere ist weiß/gelblich, und nicht irgendwie schwarz! Es sieht eigentlich ganz sauber aus! Meine Frage ist nun, was kann der Zahnarzt hier machen? Kann man hier wirklich schon von einer Wurzelentzündung sprechen, der mit einer Wurzelbehandlung entgegengewirkt werden muss?

Ich meine dabei wird ja der Nerv abgetötet, das ist ja eigentlich gar nicht nötig, der Zahn lebt ja noch, hat seit dem Biss, der das Brot irgendwie so stark in das offene Loche gepresst hat, aber nur einen leichten pochenden Schmerz. Hoffe ihr könnt mir mal sagen was ihr davon haltet, sorry für den langen Text! 

Grüße aus HH!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?