Knirschen bei Kopfdrehung?

3 Antworten

Da ist die Muskalatur im Nackenbereich verspannt und die Halswirbel reiben aneinander. 

Du solltest täglich 2x 10 min. Dehnübungen machen:

- Kopf langsam nach der Seite kippen, ziehen, 10 sec. halten (einmal rechts, einmal links)

- Kopf gerade zur Schulter drehen (Schulterblick), ziehen, 10 sec. halten (einmal rechts, einmal links)

- Kopf langsam nach vorne auf die Brust rollen lassen, ziehen, 10 sec. halten

Das hilft schon mal für´s Gröbste. Wenn´s schlimmer wird, lass dir ein Rezept für Physiotherapie aufschreiben.

Das kommt daher, dass Wirbel/Knorpel/Muskeln bei der Bewegung aneinander reiben. Vielleicht wird es besser, wenn Du öfter mal Dehnungsübungen und sanfte Gymnastikübungen für den Nackenbereich machst.

Das nennt man "Nacken" auch Halswirbelsäule genannt

Sehnenscheidenentzündung wie geht das Knirschen im Handgelenk wieder weg?

Hey ihr Also seit Januar leide ich an einer Sehnenscheidenentzündung die immer wieder zurück kommt. Mein Gelenk am Handgelenk Knirscht auch immer sehr laut und das geht gar nicht mehr weg.. ich wollte mal wissen ob der Arzt das wegbekommt oder ob das bleiben wird weil immer wenn das besser wurde war das Knirschen trotzdem noch da Danke schon mal im voraus Eure Anna

...zur Frage

Neuerdings knackst und knirscht es beim Workout in meinen Gelenken- sind das Symptome für Gicht?

Seit einer Weile knacken und knirschen meine Gelenke wie irre, vor allem die Kniegelenke. Das werden doch nicht etwa Symptome für Gicht sein?? Oder was sonst könnte dahinter stecken? Schmerzen hab ich überhaupt keine, es sind nur diese Geräusche und ich spüre, wie es knackst und knirscht.

...zur Frage

Kehlkopfschmerzen - Knochen ausgerenkt?

Beschreibung:

Ich habe hin und wieder das Problem, dass mein Kehlkopf unglaublich stark schmerzt, sobald ich meinen Kopf falsch drehe (meistens, wenn ich gähne und dabei gleichzeitig meinen Kopf drehe).

Wenn ich den Kopf falsch drehe, fühlt es sich zunächst an, als wäre ein Knochen oder ähnliches im Kehlkopf aus seinem ursprünglichen Platz "verschoben" wurde.

Wenn sich das niemand vorstellen kann, der sollte den oberen Teil des Kehlkopfes, der direkt unter dem Kinn am Halsanfang zu spüren ist, zwischen Daumen und Zweigefinger nehmen. Diesen Teil bewegt ihr dann hin und her. Man müsste jetzt ein leichtes Knacken spüren.

Dieses Knacken spüre ich dann, wenn ich meinen Kopf falsch drehe. Es treten dann auch sofort Schmerzen auf, die kaum auszuhalten sind. Ich kann nicht atmen, nicht schlucken und auch nicht reden, ohne das mir vor Schmerzen die Tränen kommen und ich halte viel aus.

Der Schmerz hält solange an, bis ich den Knochen o. ä. wieder eingerenkt bekomme. Das schwierige dabei ist, 1. dass man nicht mit den Fingern ertasten kann, welcher Knochen eingerenkt werden muss2. dass man nicht weiß, wie man ihn wieder einrenken kann. Manchmal reicht es, den Hals zu strecken und/oder zu drehen. Oder mit den Fingern die Kehlkopfknochen hin und her zu schieben. Oder beides gleichzeitig. Aber alle Methoden klappen nie auf anhieb.

Sobald aber eine klappt, hört der Schmerz urplötzlich auf, als wäre nichts geschehen. Auch später treten keine Schmerzen mehr auf oder andere Nachwirkungen.

Bisher bin ich noch nicht mit meinem Problem zum Arzt gegangen, da es nicht häufig dazu kommt, dass ich den Kopf so ("richtig") falsch drehe, damit dieses Knacken und die Schmerzen kommen.

Fragen:

Meine Fragen sind nun:

Habt ihr selber schon mal so etwas erlebt? (Ich kenne bisher keinen)

Handelt es sich hierbei um Knochen, der sich ausgerenkt hat, oder habe ich mir so etwas wie einen Nerv eingeklemmt?

Könnte so etwas noch häufiger auftreten?

Gibt es eine Behandlung dafür, damit so etwas nicht mehr vorkommt? (Denn auf diese Schmerzen könnte ich gut und gerne verzichten)

Könnte es zu Schäden am Kehlkopf kommen, wenn so etwas noch häufiger passiert?

...zur Frage

Zahnausfall von Knirschen.....?

Hallo, ich knirschen von morgens bis abends mit meinen Zähnen... Dabei habe ich gemerkt das die etwas lockerer sind wie sonnst... Kann man von knirschen Zahnausfall bekommen ? Ich hab große Angst davor... Und wie bekomme ich das knirschen wieder weg ? Es nervt zu tote :/

Bitte schnelle Antwort :/

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Knirschen im Hinterkopf beim Kopf in den Nacken legen?

Hallo,

ich bin heute auf etwas aufmerksam geworden, was bei mir schon sehr lange ist, ich mir aber nie darüber Gedanken gemacht habe.

Und zwar folgendes: Wenn ich meinen Kopf in den Nacken lege, höre ich ein Knirschen im Hinterkopf. Je stärker ich den Kopf in den Nacken lege, desto mehr höre ich es. Wenn ich dann meinen Kopf wieder in normale Position bewege und es noch einmal probiere geht es nicht mehr.

Ich habe dabei keine Schmerzen und ich bin auch nicht verspannt. Natürlich kann man aus allem ein Problem machen, mich würde aber mal interessieren was ihr dazu sagt, bzw. ob ihr das kennt.

Danke.

...zur Frage

hilfe mein Nacken knackt!

Hallo, mache mir ein bisschen Sorgen.. ich habe seit ca. einer Woche immer wenn ich den kopf drehe ein knacken ins der HWS...auch nur wenn ich meinen Kopf nach rechts drehe, aber schmerzen habe ich überhaupt keine.. nur fieses knacken und knirschen. Ich hab im Internet gelesen das kann von wenig gelenkflüssigkeit kommen. kann das sein ? wenn ja gibt es Tabletten dagegen.. was soll ich tun ??? habe angst das es gefährlich ist

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?