Knifflige Anweide -und Pferdefragen! Also..Pferdefreunde aufgepasst ;)

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

die Stute bekommt Gras - also hat sich die Verdauung schon auf Gras umgestellt. Du musst sie also nicht mehr anweiden. Hier ist es unerheblich ob die Stute Tag und Nacht auf einer Weide steht oder nachts in der Box und da nur Heu hat.

Wie die Stute die Umstellung verträgt musst du sehen. Es gibt durchaus Pferde, die gerne nachts in einer Box sind um da Ruhe zu haben. Für solche Pferde kann Offenstallhaltung auch stressig werden. Andere Pferde fühlen sich in der Herde wohl und kommen da gut klar. Sicherlich wird sie ja erstmal langsam in die Herde eingegliedert und muss ich in der neuen Umgebung einleben. Nach und nach siehst du dann schon wie sie sich verhält und ob sie so mit der Haltungsform klar kommt.

Wie würde sie denn dann stehen? Im Offenstall?

Wenn sie Gras schon gewöhnt ist, ist das kein Problem. Es geht ja dabei um Verdauungsenzyme, deren "Produktionsbeginn" ein wenig dauert. Die hat sie ja schon, wenn sie eh wenigstens tagsüber auf Gras steht. Jetzt ist es auch eine gute Zeit, um ein Pferd von Box auf dauernd draußen umzugewöhnen, weil die Temperaturen tagsüber und nachts angenehm sind - im Winter tun sich manche Boxenpferde da ein bisschen schwer mit den Temperaturen aus den überwärmten Ställen.

Schäden sollte sie davon keine tragen, ein Paddock, wenn er angemessen groß ist, entspricht ja viel mehr den Bedürfnissen der Pferde als eine Box. Einen Unterstand müssen sie haben (gesetzlich vorgeschrieben), egal ob sie den dann nutzen oder nicht - erfahrungsgemäß weichen sie eher dem Regen+Wind aus als Schnee und Kälte, das ist ihnen recht egal.

Herbstzauber1 02.09.2013, 15:12

ja, im offenstall :)

0

Was möchtest Du wissen?