Knifflig: neue Unterhaltspfändung anderer Gläubiger mit Vorpfändung...erste Unterhaltspfändung nicht ausgezahlt...was nun?

1 Antwort

Ja es ist normal das keiner Geld bekommt, bis das Vollstreckungsgericht nicht entschiedne hat. Die Rentenkasse will natürlich eine doppelte Inanspruchnahme vermeiden.

Das heißt die Rentenversicherung behält den kompletten Rentenbetrag ein? Weder die Gläubigerin(nen) (Töchter), noch die Schuldnerin (Mutter, Rentenempfängerin) erhält einen cent?

0
@Maloiya

Ja. Vorerst wird keiner was bekommen. Ggf. wird das Geld "wegen Gläubigerungewissheit" bei der Hinterlegungsstelle am Amtsgericht hinterlegt.

Was steht denn in den jeweiligen Beschlüssen drin für Freibeträge?

Wenn schon der Freibetrag unklar ist, dann ist die gesamte Höhe des gepfändeten Betrag unklar.

Da jetzt zwei Kinder pfänden bekommt jeder nur die Hälfte von dem, was pfändbar ist.

Es wird dann nachgezahlt, wenn der Freibetrag klar ist.

1

Bekomme eine Rentenversicherung ausgezahlt (ca.50 tu) soll ich das geld nehmen oder ver renten lassen?

...zur Frage

Kontopfändung trotz Zahlung rechtens?

Mein Konto wurde trotz bereits erfolgter Zahlung vor 2 Monaten gepfändet. Nach Rücksprache mit einem Rechtsanwalt, der mir trotz aus meiner Sicht ungerechtfertigter Forderung empfahl, das Geld einfach zu bezahlen, hielt ich Rücksprache mit dem Gläubiger, liess mir die genaue Kontoverbindung und Geldsumme mitteilen, überwies dieses per Bareinzahlung auf das entsprechende Konto und schickte per Telefax und Post ein Schreiben nebst Bankbeleg hinterher mit der Bitte um Bestätigung und Rücknahme aller potentiell veranlassten Vollstreckungsmaßnahmen. All das war im November letzten Jahres. Zwei Monate später, also letzte Woche, erhielt ich nun über diese Summe einen Pfändungs- und Überweisungsbeschluss, in dem als Drittschuldner meine Bank angegeben war und einen Tag später (bis heute) ist mein Konto zu. Nach mehreren Telefonaten mit dem Gläubiger sicherte mir dieser zu, meiner Bank mitzuteilen, dass die Sache zwischenzeitlich erledigt sei. Das ist nun bereits 4 Tage her und bis heute hat meine Bank keine Kenntnis darüber und mein Konto ist weiterhin gesperrt. Der Gläubiger weigerte sich darüber hinaus, dieses sofort per Telefax meiner Bank mitzuteilen. Ist dieses Verhalten rechtens? Danke vorab!

...zur Frage

Käufer will sein Geld zurück. Privatkauf?

Hallo,

mein Freund hat vor gut einem Monat sein Motorrad auf ebaykleinanzeigen verkauft. Der Käufer kam persönlich vorbei und hat sich die Maschine angeguckt. Mein Freund hat ihn darüber aufgeklärt, dass das Fahrzeug nicht aus erster Hand ist und nur somit das erzählen konnte, was der Vorbesitzer ihm erzählte und was gewesen ist, als die Maschine in seinem Besitz war, wie z.B das es sich hierbei um ein Unfallfahrzeug handelt.

Der Käufer war mit der Maschine zufrieden und nun nach einigen Wochen meldet er sich plötzlich und möchte sein Geld wieder, ansonsten will er einen Anwalt einschalten.

Was kann mein Freund nun am Besten machen? Es ist natürlich eine riesen große Schweinerei, weil mein Freund bei dem Verkauf ehrlich war.

...zur Frage

Mein Handyanbieter hat bei mir Geld nachweisbar unrechtmässg eingezogen. Sie zahlen aber nicht zurück, sondern wandeln in Guthaben um.Ist das erlaubt?

Ich möchte mein Geld ausgezahlt haben, sonst muss ich es ja dort vertelefonieren was ich aber nicht wollte da ich kündigen wollte. Die Begründung der firma war, ihr "System" könne das nicht leisten, das Geld zurückzahlen, technisch?! lol. Das kann doch nicht rechtlich sauber sein. Ich habe Widerspruch gegen die Rechnung eingelegt und sie aufgefordert es auszuzahlen, System hin oder her....

...zur Frage

Übergangsgeld für Reha ..wann wird es gezahlt?

Ich bin z.Z. im Krankengeldbezug und gehe zum 20.12. in die Reha. Dazu wurde nun das Übergangsgeld über die Rentenversicherung beantragt. Wann wird dann das Übergangsgeld ausgezahlt? Muß ich Angst haben, während der Reha ohne Geld zu sein? Würde mich über eine hilfreiche Antwort freuen. ;-)

...zur Frage

Gehalt Ende des Monats aber Stundenzettel bis 20., wie ist das gemeint?

Da ich zurzeit wieder zur Schule gehe um meine Fachhochschulreife nachzuholen habe ich mir ein Mini-Job gesucht. Ist zwar nicht das große Vermögen aber es reicht als Schüler. Laut meinen Berechnungen sollte ich auf 210€ im Monat kommen wenn es vom 1. Bis zum letzten des Monats berechnet wird. Im Vertrag steht dass der Lohn zum letzten des Monats ausgezahlt wird. Nun ist es aber so, dass ich Studenzettel habe die eingesammelt werden. Das ist aber am Montag schon passiert. Was ist denn mit den restlichen Tagen die jetzt kommen? Also ich arbeite 3x die Woche für 1,5h. Fehlt mir dann das Geld für heute und Freitag?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?