Knieschonende Sportarten?

7 Antworten

Außer den von dir genannten Sportarten fallen mir noch Skilanglauf, Aqua-Jogging (typische Alternativsportart für verletzte Läufer) und Wassergymnastik (Aquafitness etc.) ein.

Ich denke, dass Schwimmen schonend für die Knie ist.

Rudern,Yoga,Pilates,Nordic Walking.

Knorpelverschleiß, was machen?

Knieprobleme (Arthrose) gibt es sehr häufig in meiner Familie, so ziemlich jeder hat sie. Seit ein paar Monaten fiel mir (bin jetzt 30 Jahre alt) bei meinen Knien verstärkt auf, dass sie beim Gehen und Bewegen knirschen, beim Aufstehen knackst es. Damit selber sind noch keine großen Schmerzen verbunden, aber öfters habe ich z.B. nach einem längeren Spaziergang leichte Schmerzen an den Innenseiten der Knie. Es wurde bereits eine leichte X-Bein Stellung festgestellt. Ich war deswegen beim Orthopäden, er meinte (nach einmal kurz Knie anwinkeln) ich hätte Knorpelverschleiß. Daraufhin wurden meine Knie geröntgt, aber die Knochen und so sahen alle noch super ("jugendlich") aus, keine Abreibung oder ähnliches. Jetzt meinte dann mein Orthopäde ich sollte am Besten Dona 250mg nehmen (ca. 50€ pro Monat) oder mir was zwischen die Knie spritzen (ca. 150€ Kosten). Die Krankenkasse übernimmt das nicht. Und genau das ist ein Problem, denn durch gesundheitlichen Problemen kann ich in meinem alten Beruf nicht arbeiten und mache zur Zeit eine Umschulung, daher bin ich auf Hartz 4 angewiesen und kann mir das überhaupt nicht leisten. Hat jemand von Euch gute Erfahrungen gemacht? Was kann man alternativ vielleicht machen, um ein Voranschreiten der Probleme zu verhindern? Welche Sportarten (die wenn es geht kostenlos sind) sind schonend und gut für das Knie? Im Moment gehe ich nur viel spazieren, schwimmen gelegentlich, aber nicht so oft, da ich mir das nicht leisten kann.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?