Knieschmerzen nach treppenSturz

4 Antworten

Geh zum Arzt vom weiten ist es schwer zu sagen aber es kann sein das der Meniskus eingequetscht worden ist.

2

es ist schon besser geworden,danke dir (:

0

Hallo! Leider kann Dir hier wirklich Niemand eine Ferndiagnose geben, was Dein Knie betrifft. Das könnte wirklich alles mögliche sein. Geh zur Sicherheit lieber zum Arzt, er kann Dich genau untersuchen und schauen, was mit Deinem Knie ist.

2

Dankeschön,ich wollte keine Diagnose nur was man gegen den schmerzt machen kann.

ist aber schon besser geworden ;)

0

Am besten so schnell wie möglich zum Arzt, nicht dass noch etwas schlimmes vorliegt!

Komische Knieschmerzen, gehen nicht weg..

Vor einiger Zeit habe ich einfach so Knieschmerzen bekommen. Ich habe mir mein knie jeden Abend mit Sportgel eingerieben, aber es ging nicht weg.. Dann war ich bei meinem Hausarzt. Er hat mein Knie abgetastet und gesagt, das da nichts wäre. Ich solle es einfach nur stillhalten und weiter eincremen, dann würde es weggehen.

Dann, nach einiger Zeit, waren meine Knieschmerzen tatsächlich weg. Aber jetzt sind sie wieder da^^ Die Schmerzen befinden sich links neben der Kniescheibe.. sollte ich jetzt noch einmal zum Arzt gehen und mir eine Überweisung fürs Krankenhaus holen? Oder kann es sein, das ich vielleicht Flüssigkeit im Knie hab? Es tut schin wirklich ziemlich weh, wenn ich gehe..

...zur Frage

Knieschmerzen, durch knick-senk/Fuß. Wieso habe ich immernoch Schmerzen?

Hallo! Ich habe schon ca. 1 Jahr damit zu kämpfen. Ich Ware bei einem sehr guten Orthopäde der festgestellt hat das ich knick senk habe. Darauf habe ich eine Bandage verschrieben bekommen. Ich sollte weiniger Sports machen. Ich habe die Bandage ständig um. Doch wieso tut mir das immernoch so stark wie vorher weh? Der Arzt sagt es liegt nur an meinen Füßen und ich habe ja auch Einlagen bekommen. Aber es hilft nicht. Würden vielleicht die schmerzen durch Tape nicht mehr so doll sein? Danke schon mal im Voraus!!!

...zur Frage

Kniescheibenprobleme?

Hallo, ich bin weiblich und 16 Jahre alt. In meiner Freizeit spiele ich Fußball, Tennis und Handball.

Letztes Jahr im Juli bei einem Fußballspiel hab ich mein Knie nach innen verdreht aber kurz darauf innen auch einen Schlag darauf bekommen. Hatte dann sehr heftige Schmerzen und bin bis zum Schluss (ca.10min) auf dem Platz humpelnd herum gelaufen. Mein Knie wurde dann am Abend noch richtig schön blau, dick und heiß. Habe mein Knie dann ne Woche oder so geschont und gekühlt. Bin aber nicht zum Arzt gegangen was glaube ich der Fehler war. Nach diesem "Unfall" habe ich dann trotzdem weiter Sport gemacht. Hatte dann immer beim Training und vor allem nach dem Training starke Schmerzen auf der Innenseite. Irgendwann dann später hat mein Fußballtrainer mich dann nicht mehr beim Training mitmachen lassen bevor ich nicht zum Arzt gehe. 

Ende Januar war ich dann bei einem Sportmediziner der mein Knie untersuchte und mich dann mit dem Verdacht Innenmeniskusläsion ins MRT schickte. Dieses hatte ich dann auch schon Mitte Februar. 3.4Tage später bekam ich die Ergebnisse: Meniskus ist intakt aber ich habe eine Fehlstellung der Kniescheibe und dahinter einen leichten Knorpelschaden. Daraufhin habe ich Einlagen verschrieben bekommen, was aber auch nichts bringt.

Seit dem "Unfall" im Juli letzten Jahres kann ich meine Kniescheibe im liegen, sowie im stehen einfach "rausklacken" lassen ohne sie mit dem Händen verschieben zu müssen. Dies ist ein bisschen unangenehm aber auszuhalten. 

Außerdem ist es bei Treppen hochsteigen so, dass mein Knie etnweder knackt oder so komisch knirtscht (obwohl dass eigentlich auch nicht das richitge Wort dafür ist). Auch wenn ich mein Bein anspanne und es dann beuge und dann wieder Strecke knackt es auch so komisch.

Sollte ich am besten nochmal zum Arzt gehen weil es ist immer noch nicht besser..

Und was soll ich jetzt am besten machen?

Falls sich jemand auskennt oder eine Vermutung hätte, was dass sein könnte bitte ich darum mir zu helfen :)

...zur Frage

Was gegen Knieschmerzen und Umknicken tun (mache Ballett)?

Ich habe seit ca. nem dreiviertel Jahr Knieschmerzen und knicke auch oft um (also mit dem Fuß). Ich wollte Fragen ob mir jemand genauer erklären kann woran das liegt und was ich dagegen tun kan. Schonmal Danke im Voraus Ps: Ich mache seit ca. 9 Jahren Ballett

...zur Frage

Sehr starke Knieschmerzen, abwarten oder Notaufnahme?

Hey Leute,

Ich hab hier schonmal etwas wegen meiner Kniescheibenfehlstellung gefragt und bin dem Rat einiger gefolgt und bin zum Orthopäde. Hab jetzt auch schon einen Termin fürs MRT (9.6) und einen weiteren Termin bei der Orthopädin kurz darauf.

Jetzt aber hab ich in den letzten 3-4 Tagen so starke Schmerzen um die Kniescheibe herum und auch ins Schienbein, kann mein Bein teilweise kaum noch bewegen und einige Stunden später klappt alles schmerzfrei wieder wie vorher. Jetzt frag ich mich da ich aktuell wieder diese Schmerzen habe und mich nicht mit Schmerztabletten vollpumpen will, was mehr Sinn machen würde. Warten oder Notaufnahme?

Liebe Grüße :)

Ps: Das Knie ist weder geschwollen, rot oder sonstiges. Schmerzen kommen ohne falsche Bewegung.

...zur Frage

Knieschmerzen während der Periode

Hallo zusammen

seit ich meine Periode habe (8 Jahre) hab ich währenddessen extreme Knieschmerzen. Bis ich die Pille angefangen habe zu nehmen, hatte ich krasse Menstruationsschmerzen, das hat sich von der Halswirbelsäule über die 'klassischen' Unterleibskrämpfe bis hin zu den Knien ausgestreckt. Es sind stechende Schmerzen. Mein FA meint, es seien Wassereinlagerungen. Der Orthopäde hat vor 3 Jahren eine beidseitige Patelladysplasie diagnostiziert und operiert. Ich hatte auch schon Physio, aber nichts hilft- außer 1800er (3x 600er) Ibuprofen. Aber ehrlich gesagt, ich bin nicht scharf drauf die zu nehmen -.-". Wärme und Kälte habe ich schon lange aufgegeben.

Habt ihr eine Ahnung was es sein könnte? Und was ich machen könnte? MRT war soweit in Ordnung und beim Röntgen eben die Patelladysplasie....

Vielen Danke!

Liebe Grüße,

GerMI11711

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?