Knieschmerzen. Manchmal stark, manchmal kaum vorhanden

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo! Die berühmte Pfedesalbe (Pfedebalsam ) ist zumindest einen Versuch wert.

Keine Wärme!!

  • Kniekehle: Da Du noch jung bist handelt es sich wohl um eine Verletzung des Kapsel-, bzw. Bandapparates. Ältere Menschen werden oft von der "Bakerzyste" heimgesucht. Ich würde schnellstens zum Arzt gehen bevor das Problem chronisch wird.
  • manchmal spüre ich auch am Knie (vorne) im unteren Bereich komische Schmerzen. <

Da ist die Patellasehne, diese ist gerade bei Sportlern sehr häufig verletzt. Die Patellasehne ist streng genommen keine Sehne sondern ein Band weil sie von der Kniescheibe zum Schienbein verläuft und damit eigentlich 2 Knochen verbindet.

Die Patellasehne dient der Kraftübertragung vom Ober- auf den Unterschenkel. Logisch dass sie da gerade beim Sport enormen Belastungen ausgesetzt ist. So kommt es oft vor, dass die Patellasehne gereizt wird oder sich entzündet. Kann langwierig sein und zudem schmerzhaft. Wird leider manchmal auch chronisch.

Abhängig von der genauen Art der Verletzung gibt es zahlreiche Therapiemöglichkeiten - frage Deinen Arzt. Fast immer ist eine Verminderung der Bewegungsmenge oder eine Sportpause notwendig.

Ich wünsche Dir gute Besserung.

da ist nur eine Sache: und zwar habe ich mich eigentlich nicht wirklich sportlich besonders angestrengt. Ich vermute das ich die leichten schmerzen bekommen habe, als die Arbeit im Kindergarten anfing (vor 2 Wochen), davor hatte ich 6 Wochen frei. Kann sowas vielleicht einfach daher kommen? Oder ist es doch was anderes? Ich versteh einfach nicht, warum das verletzt sein könnte.

0
@ellostyles

Alle Sportverletzungen kannst Du auch durch andere Tätigkeiten bekommen. Zum Arzt. Und doch mal mit Pferdesalbe versuchen.

Ich wünsche Dir ein gutes und schönes Wochenende.

0

Hallo.

Ferndiagnosen sind unseriös und oft gefährlich da gut gemeinte Ratschläge durchaus gegenteiliges anrichten können.

Bei Schmerzen oder unerklärlichen sonstigen Beschwerden solltest du immer deinen (Haus)Arzt kontaktieren um eine vernünftige und abgesicherte Diagnostik zu erhalten.

Bei Diagnostikfragen im Netzt, wäre ich immer ganz ganz vorsichtig und rate wenn nicht gerade ein Experte antwortet, grundsätzlich davon ab.

Gute Besserung.

Liebe Grüße FD.

Was möchtest Du wissen?