Knieschmerzen durch pures Kakaopulver?

7 Antworten

Hallo, heute und in den letzten Tagen hatte ich im Tagesverlauf mehrmals Haferdrink mit purem Kakaopulver schwach entölt in bioqualität, getrunken. Heute Abend habe ich schmerzen in den Beinen. Erst in den Waden und nun bis in die Oberschenkel, also insgesamt. - Weil mich das stutzig machte, schaute ich im Internet, nach anderen Meinungen. - ------ Ich erinnere mich, das ich das öfters hatte; also dann wenn ich die Kakaophase hatte mit puren Kakaopulver schwach entölt; es kam auch bei unbiologischem Kakaopulver schwach entölt vor, unabhängig davon. -------- Der Haferdrink ist es nicht! Weil ich auch länger nur Haferdrink pur trinke oder mit Carobpulver; dann bleiben die Beinschmerzen aus!!! ------------- Meine Meinung: Es liegt null an Eiweißüberschuß bei mir. Ich esse Algen, die haben viel Eiweiß. Und ich hatte eine Phase in dieser aß ich viel Proteinriegel und Proteinfleisch! ----------------- Ich erinnere mich, wenn ich die Kakaophase beendete, gingen die Schmerzen weg!!!! --------------------- FAZIT: Bei mir liegt es diesbezüglich vom Kakaopulver schwach entölt !!!!!!!!!

Sorry, ein sehr merkwürdiger Zusammenhang, aber jeder Körper reagiert anders! Im Kakao ist übrigens Theobromin, das giftig werden kann. Deshalb sollen besonders kleine Hunde keine Schokolade bekommen, aber ob das jetzt der Verursacher ist, keine Ahnung. Schau mal auf die gesamte Zutatenliste vom Kakaopulver? Ich nehme an, dass Du etwas wie Nesquik oder ähnliches getrunken hast. Eventuell können auch Süßungsmittel Probleme machen!

Nein, ich esse nix Süßes. Es ist das pure Kakaopulver.

250g für rund 1,50€.

Ich habe es nur gegessen, weil es gut fürs Lernen sein soll.

Es war cebe kakao

0
@Dragonessia

Unter dem Link zum Cebe Kakao habe ich einige weitere Stoffe gefunden, die bei zu viel Kakao zu Knochenabbau und Gelenkproblemen führen.

Pro Woche habe ich 250g gegessen, also 35g am Tag.

Das war etwas zu viel.

Dann vielen Dank für die Antwort!

0

klingt ein wenig wie jemand der an Schmerzen ausgelöst durch Gicht oder Rheuma leidet. Google.

Gicht zählt zu den Stoffwechselerkrankungen. Bei Gicht liegt im Blut eine erhöhte Harnsäurekonzentration vor, die aus der Anhäufung von Abfallprodukten bestimmter Eiweiße (Purine) resultiert. Werden täglich Nahrungsmittel mit einem hohen Puringehalt verzehrt, steigt auch im gleichen Verhältnis der Harnsäurespiegel - dies verursacht bei dafür anfälligen Menschen Schmerzen ind en Gelenken. Ebenso verstärken Milch oder Milchprodukte, Mais, Getreide sowie Getreideprodukte ["Cerealien"] die Schmerzen bei Rheuma-Patienten.

Deine Eiweiss-Überversorgung ( = Protein- , Kohlehydratshakes) inkl. Kakao könnten also durchaus der Verursacher sein.

Was möchtest Du wissen?