Knieschmerzen als Teenager?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hey Itzzle, 

da brauchst du keine Angst haben, ist meistens das Wachstum, oder du bist falsch gelaufen. Du kannst aber auch jederzeit zu deinem Hausarzt gehen und der sieht sich das mal näher an und gibt dir dann eventuell eine Überweisung zum Facharzt. 

Das ist aber nichts wildes. 

LG GehirnisstLeben

Ich bin zumindest kein Arzt, aber ich denke nicht das es etwas schlimmes ist. Ich würde es erstmal ein paar Tage schonen und wenn es dann nicht besser wird, mit deinen Eltern zum Arzt fahren. 

schone das Knie erstmal. Wenn es nicht besser wird ab zum SPORT-Arzt. Alles Gute

Hallo Itzzle,

was nutzt Du für Laufschuhe? Stehen Deine Fersen in diesen Schuhen höher als der Ballen und es wird ein Erstaufsetzen mit der Ferse erzwungen?

Liebe Grüße

Tobi

Itzzle 12.08.2017, 18:53

So welche von Nike. Und nein, sie sind an allen Stellen gleich flach.

0
BarfussTobi 12.08.2017, 18:58
@Itzzle

Das glaube ich weniger selbst der Free hat eine gewisse Sprengung.

Meine Frage bezieht sich aber tatsächlich auf den Fußaufsatz ob Du Fersen- oder Ballenläufer bist. Beim Fersenlauf wirken große Stoßkräfte auf die Knie schon aus dem Grund weil die Knie beim Fersenlauf (fast) durchgestreckt sind.

0

bist du auf harten Boden gelaufen?

Itzzle 12.08.2017, 18:52

Also zur Hälfte ja. Als erstes auf der Straße und dann auf Waldboden.

0
educare 12.08.2017, 19:09
@Itzzle

nicht vergessen: jeder Schrittwechsel bedeutet eine Gewichtsverladung die bis ca. 300 kg Belastung verursacht, deswegen ist die Gelenkebelatung sehr hoch was auch zu Schmerzen führen kann

0
BarfussTobi 12.08.2017, 19:34
@educare

Deswegen ist ja auch der Laufstil sehr entscheidend: Beim Fersenlauf welchen 3/4 der Schuhläufer haben gehen die Stoßkrämpfe fast ungedämpft in die (fast) gestreckten Knie wobei die im Fersenbereich untergebrachten Dämpfungselemente meist nur den Schmerz in den Fersen nehmen und dazu verleiten noch härter mit der Ferse aufzutreten was die angedachte Dämpfung kompensiert. Das scheint wohl der Grund zu sein wie diese 300kg zustande kommen.

Beim Ballenlauf den nur wenige Läufer nutzen die entweder mit Minimalschuhen oder barfuß unterwegs sind erfolgt die Schrittdämpfung über das Quer- und Längsgewölbe und reduziert somit die Belastung auf die Kniegelenke auf ein Siebtel gegenüber dem Fersenlauf.

Dann gibt es noch einen dritten Laufstil der nennt sich "sitzender" Laufstil dieser sollte aber eher bei älteren Leuten auftreten die überwiegend sitzende Tätigkeiten (z. B. Berufskraftfahrer) haben. Bei diesen wird das Kniegelenkknorpelgleitlager überlastet weil die Knie zu stark gebeugt sind.

Um die Belastung für die Knie so gering wie möglich zu halten sollten sie also weder durchgestreckt noch zu stark gebäugt sein.

Eine ideale Kniebeugung hat man wenn man flach mit dem Ballen zuerst unter dem Körperschwerpunkt aufsetzt und dann die Ferse absetzt. Dieser Laufstil ist auch noch sehr ökonomisch weil man muss nur die Füße heben den Rest erledigt die Schwerkraft.

educare ich hoffe dass wir uns endlich mal darüber einigen können dass Laufsport nur dann schädlich ist wenn man den falschen Laufstil (den leider die meisten haben weil dieser durch die Laufschuhe vorgegeben sind) hat und im Gegenzug habe ich mal probiert flott zu gehen und dabei darauf zu achten dass ich nicht mit der Ferse aufkrache. Ist zwar ganz schön anstrengend und ich merke das auch in meinen Waden aber mit etwas üben denke ich dass ich eine Geschwindigkeit von 6km/h erreichen könnte.

Liebe Grüße

Tobi

0

Was möchtest Du wissen?