Knieschmerzen - Kniescheibe verschoben - OP? Risiken?

2 Antworten

Die Kniescheibe drückt aufs Aussenband? Das hat dir der Arzt so erklärt? Interessant.

Was meint dein Physiotherapeut dazu? Mit einem schön auftrainierten Vastus medialis kann man sich die Kniescheibe selbst nach "innen" ziehen. In den meisten Fällen reicht das aus, wenn man konsequent trainiert und die Übungen auch zu Hause macht. Eine gute Schiene dazu (P3 oder so was) hilft sicher auch.

Sollte die konservative Behandlung bei dir nicht den gewünschten Erfolg bringen, ist eine OP vermutlich schon die richtige Lösung, du kannst ja auch nicht den Rest deines Lebens mit Schmerzen im Knie rumlaufen. Was würde man machen, eine MPFL-Rekonstruktion?

Gut dass Du erstmal fragst - eine Operation läuft Dir ja nicht weg.

Geh auf jeden Fall zu einen Sportarzt (google so und lies die Infos),

und dann google nochmal so und füge Deinen Wohnort hinzu (oder den nächst größeren, falls Deiner klein ist). - Viele haben hier schon geschrieben, dass ihnen letztlich ein Sportarzt geholfen hat.

Bevor Du Dich operieren lässt, empfehle ich Dir eine Behandlung durch einen erfahrenen Osteopathen / Osteopathin. (Dazu komme ich gleich genauer).

.

Wenn der Körper aus der Balance gekommen ist, ist an verschiedene mögliche Schwachstellen im Halteapparat zu denken.

Denke deshalb auch an das Kiefergelenk - google mit

knieschmerzen kiefergelenk

denn wenn mit dem Kiefergelenk etwas nicht stimmt, wirkt sich das oft auf den gesamten Halteapparat des Körpers aus, unter anderem mit der Folge von Knieschmerzen. - Lies bitte sorgfältig die Infos.

Hier eine sehr gute Beschreibung der Zusammenhänge von Lexi77:

(Weil hier pro Antwort und pro Kommentar immer nur EIN Link erlaubt ist, setze ich nun neu an.) http://www.gesundheitsfrage.net/frage/rueckenschmerzen-durch-falsches-kauen-beissen#answer136322

Und lies die Infos auf dieser Seite, denn bei Fußschmerzen, Knieschmerzen, Rückenschmerzen, Wirbelsäulenschmerzen muss man auch immer an die gesunde Statik der Füße denken:

http://www.fussgesundheit.info/

0

Nun zur Osteopathie:

Hier ein guter Tipp zur Osteopathie (mit meiner Ergänzung):

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/manuelle-therapie-oder-osteopathie-wo-ist-da-der-unterschied

Osteopathen findet man unter anderem unter Krankengymnasten mit dem Zusatz Osteopathie, ebenso spezialisieren sich einige Heilpraktiker mit solch einer Zusatzausbildung und auch einige Ärzte.

Die Berufsbezeichnung "Osteopath" ist nicht geschützt. Um an einen gut ausgebildeten Osteopathen zu kommen, ruhig den Therapeuten fragen, wie lange er / sie Osteopathie gelernt hat. Fünf Jahre sollten es sein.

Manche Krankenkassen übernehmen die Kosten für osteopathische Behandlung (so zum Beispiel die Techniker). Am besten googeln mit osteopathie und die eigene Krankenkasse hinzufügen, um zu erfahren, ob die Kosten übernommen werden.

0
@cyracus

Osteopathen arbeiten viel mit Faszien. - In dieser Dokumentation wird Dir genau erklärt, was Faszien sind und was es bedeutet, wenn sie irgendwo "verzogen" oder blockiert sind (lass Dich nicht irritieren von dem Wort "Rücken" - es geht um den ganzen Körper:

Geheimnisvolle Faszien - Neues vom Rücken

http://www.wdr.de/tv/quarks/sendungsbeitraege/2013/0129/uebersicht_faszien.jsp

Ich wünsche Dir sehr, dass Du ohne Operation hinkommst und ein gesundes Knie bekommst.

Alles Gute!

0

kann eine bandage die kniescheibe richtig verschieben?

Hab eine badage bekommen weil wohl meine kniescheibe leicht verschoben ist ... ist überhaupt eine bandage dazu fähig die kniescheibe wieder am richtigen platz zu schieben ? Nebenvei sollte ich trainieren alsi beine danke im vorraus

...zur Frage

Werden Weisheitszähne nur im Unterkiefer entfernt?

Meine Weisheitszähne im Unterkiefer werden bald entfernt werden müssen, da ich immer Druck im Kiefer hab und kein Platz ist.

Werden dann die oberen in der Regel auch entfernt, weil die ja nicht mehr auf etwas beißen können?

...zur Frage

Bandage bei Flüssigkeit im Knie?

Guten Morgen. Ich muss seit etwa einer Woche eine Bandage tragen, die meine Kniescheibe nach außen ziehen soll, weil ich leichte x-Beine habe. Grund: ich habe einen Kniegelenkserguss. Jetzt meine Frage: Reichen die Bandage und Krankengymnastik wirklich aus um die Flüssigkeit loszuwerden? Und hätte er nicht überprüfen sollen, ob er denn auch wirklich richtig lag, statt sich nur auf sein Auge und seinen Tastsinn zu verlassen? Danke im Voraus an alle die antworten.

...zur Frage

Erkrankung in der Probezeit dem Chef sagen?

Hallo liebe Gemeinde,

Eine gute Freundin leidet unter Schlafstörungen / Depressionen (ist in Behandlung).

Sie hat eine neue Arbeitsstelle und ist in der Probezeit. Der Chef weiß nichts von ihren Problemen.

Neulich ging es ihr schlecht und der Chef fragte was los sei besorgt. Sie sagte ihr geht es heute nicht so gut. Aber ging nicht weiter darauf ein.

Sie versucht es auf arbeit zu überspielen, überlegt aber auch, ob sie erblich sein soll zum Chef.

Ist ein großer Betrieb mit sehr vielen Angestellten.

Wenn Sie gekündigt wird (was ja ohne Gründe in der Probezeit geht).

Kriegt sie ALG 2 (Zeit reicht für ALG 1 noch nicht).

Ich habe ihr geraden in der Probezeit erst mal ruhig zu sein.

Hat sie noch andere Möglichkeiten? Zwecks Schutz oder Krankheitshilfen?

...zur Frage

Wie sieht der Werdegang bei einer OP am Knie (Kniescheibe verrutscht + Kapselriss) aus?

Hallöchen ihr lieben :)

Ich hab mal wieder eine Frage..^^ Und zwar, habe ich mir ja im Oktober die Kniescheibe verrutscht und dadurch ist die Kapselgerissen...habe deswegen ne Thrombose und Lungenembolie bekommen :( Muss nun Marcumar (Blutverdünnungsmittel) nehmen. Mein Orthopäde sagt, dass mein Knie aufjedenfall operiert werden muss, es aber nicht vor einem halben Jahr passieren kann, wegen der Gefahr mit OP und Blutung (wegen Marcumar).

Meine Frage ist nun aber eigentlich, wie diese OP aussieht. Hatte jemand schon einmal eine Operation, weil die Kniescheibe verrutscht ist und deswegen die Kapsel gerissen ist? Wie lange liegt man meistens wegen sowas im Krankenhaus? Und wie lange wird man danach krankgeschrieben/darf man keinen Sport machen? Und muss man danach zur Reha? Oder reicht Krankengymnastik? Oder ist die OP eigentlich gar nix großes und ich kann danach wieder rumspringen wie ein Turnschuh? :)

Ich weiß, es sind sehr viele Fragen! Vielleicht kann mir ja jemand helfen..habe nämlich ein bisschen angst.. Liebe Grüße und danke im Voraus!

...zur Frage

Muss man die Bandage bei der Krankengymnastik ausziehen?

Hallo, ich hoffe es kennt sich einer aus, und antwortet auf meine Frage. Und zwar: Ich habe eine Bandage die meine Kniescheibe hält und die ich 24 Stunden tragen soll, muss ich diese dann ausziehen?? Und wie weit muss man sich ausziehen?

Danke im Vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?