Kniebeugen/Squats nach Gelenkproblemen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kniebeugen sind mit das Beste was du deinen Knien antun kannst. Durch die wechselnde Be- und Entlastung wird der Knorpel im Gelenk ernährt und kann somit erhalten bleiben.

Durch Fehlstellungen im Gelenk oder in der Beinachse können Probleme und Fehlbelastungen auftreten. Das kann man aus der Ferne natürlich schlecht beurteilen.

Ausdauer- und gleichzeitig Krafttraining ist viel für den Körper, vielleicht zu viel. Dann beginnt der Spruch "Sport ist Mord" realistisch zu werden.

Also, keine Übertreibungen!

Hallo,

am besten: Wassergymnastik, wird von den Schwimmbädern angeboten.

Emmy

34

Genau, Wassergymnastik ist ganz toll wenn ich meinem Knorpel keine Belastung zumuten will, damit er sich ja nicht aufbauen kann. Ebenso wenig habe ich exzentrische Muskelarbeit, geschweige denn Gleichgewichtstraining.

0

Falsche Squats/Kniebeugen? Was mache ich falsch, oder mache ich alles richtig?

Hallo Leute, ich habe mit Sport begonnen und habe nach Übungen gesucht, die das Gesäß trainieren. Da kam ich auch direkt auf Squats/Kniebeugen. Habe ein paar gemacht, dabei drauf geachtet, dass ich mit den Knien nicht über die Fußspitzen komme, die Hände gefaltet, Ellenbogen gebeugt. (Siehe Bild)

So, jetzt ist es nur so, dass ich überhaupt nichts im Hintern davon spüre. Schon bei der dritten Beuge habe ich meine Muskeln in meinen Oberschenkeln gespürt. Und ich habe jetzt 2 Tage danach immernoch den totalen Muskelkater in den Oberschenkeln... Aber das, was ich eigentlich damit trainieren wollte, hat anscheinend nichts abbekommen. Was mache ich denn falsch? Oder ist das richtig so?

Und stimmt es, dass man allein mit Kniebeugen auf so ein Ergebnis kommt, wie in den Bildern zu sehen? Lese sowas oft. Bei anderen Gesäßübungen spüre ich es aber viel eher und es ist für den Hintern auch viel anstrengender, also warum sollten Kniebeugen die effektivste Übung sein? Kommt das vielleicht noch? Wenn ich Squats google kommen solche Bilder... Aber es funktioniert nicht. Bin ich zu ungeduldig?

...zur Frage

Neuerdings knackst und knirscht es beim Workout in meinen Gelenken- sind das Symptome für Gicht?

Seit einer Weile knacken und knirschen meine Gelenke wie irre, vor allem die Kniegelenke. Das werden doch nicht etwa Symptome für Gicht sein?? Oder was sonst könnte dahinter stecken? Schmerzen hab ich überhaupt keine, es sind nur diese Geräusche und ich spüre, wie es knackst und knirscht.

...zur Frage

Knackende Gelenke nach Krafttraining

Hallo Leute, brauch eure Hilfe. Zu diesem Thema hab ich zwar schon viele Fragen bzw. Antworten gefunden, aber ich ferage nochma... ;D Also ich bin 15 jahre alt und mache seit ca. 2 Jahren Klimmzüge... bin jetzt schon auf 23 richtige! klimmzüge gekommen. Dann vor 2 Monaten hat mich n Kumpel gefragt, ob ich mit ins Fitnesstudio kommen musste...seit dem ging ich 2x die Woche zum Training mit Trainer. Meine Problem ist seit kurzem knacken meine Handgelenke nach fast jeder Bewegung leise, meine rechte Schulter knackt wenn ich irgendwo sitze und meine Arme auf den Tisch lege und dann die Arme zurück nehme und mich gerade hinsetze... da knackts ziemlich laut und man hat so ein befreiendes Gefühl! Außerdem knacken noch mein rechter Ellebogen ( beim strecken ) und in meinen Knien bei den Kniebeugen bewegt sich den Knorpel? darin... im lineken Knie gibt es ein reisendes Geräusch wenn ich es strecke ( hatte ich vorher schon im linken ....is aber weggegangen! ). kann das ganze am wachstum liegen oder ist es zu hartes Training ( was ich nicht glaube ) ...oder vielleicht was andres...?????????

ich hoffe ihr könnt mir helfen! :-)

Ps.: Bitte sagt nicht... geh zum Arzt!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?