Kniebeugen zu oder abnehmen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo Barbara! Zunächst machen tägliche Kniebeugen sportlich keinen Sinn. Deine Muskeln brauchen mehr Zeit zur Regeneration als 1 Tag. Immerhin wird auch Dein Po geformt und gefestigt, Du trainierst den Gesäßmuskel ( Musculus gluta(a)eus maximus).

An den Beinen wirst Du eher zunehmen weil Die großen Muskel der Oberschenkel trainiert werden. Für dünne Beine ist joggen besser geeignet.

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

Es ist ja so: sport wandelt das fett in muskelmasse um. muskeln sind außerdem schwerer als fett. durch sport nimmst du ab. es unterstützt deinen stoffwechsel, der zur verbrennung der kalorien/kilojoule da ist. nach einiger zeit wirst du aber muskulöser und nimmst auf der waage zu. beim abnehmen ist das so: das fett sind die vorräte, die werden als letztes verbrannt. erst baut der körper die muskelmasse ab, erst als letztes das fett, was man runter haben möchte. außerdem kann der "Jojo" effekt auftauchen bei diäten. du nimmst erst erfolgreich ab, sagen wir 10kg und danach, wenn du wieder normal ist, nimmst du 12-13 kg wieder zu. es ist auch der "neandertaler" effekt. du isst nichts und wenn du wieder etwas isst, dann wirt das sofort als fett umgewandelt, weil der körper denkt:" oh, es kommen schwere zeiten auf mich zu mit nur sehr wenig etwas zu essen" dies liegt noch in unseren genen. wenn man wirklich abnehmen möchte und es auch halten möchte, sollte man auf das waitwatchers programm umsteigen. dies ist aber nur die organisation von einem system, was in wahrheit viel einfacher ist. ich habe in ernährungslehre und in meiner lebenserfahrung gemerkt, dass abnehmen sogar leichter ist als zunehmen. Es ist so: du musst bei einem normalen grundbedarf und leistungsbedarf von etwa 1800kcal- 2000kcal bei einer frau, die den ganzen tag eine nur meist sitzende tätigkeit hat,den körper austrixen,wenn man erfolgreich und auf dauer abhnehmen möchte. einen tag mal 1000kcal essen, wo man wenig zu tun hat und wenn man sich viel körperlich anstrengt z.b. 1700kcal. sagen wir es so: man sollte bis zu 3 mal pro woche reduziert essen, also keine 2000kcal. was hilft: nach 15.00/16.00 uhr KEINE kohlenhydrate, da wenn der speicher voll ist, die überschüsigen kohlenhydrate in fett umwandelt. also keine getreideprodukte oder so. am besten einen salat mit hähnchenfleisch. fleisch und salat haben keine kohlenhydrate und wenn nur dann unter 0,1g pro 100g, was schon mal als "nichts" gewertet werden kann.

KdKfreak 08.06.2014, 14:03

Was hattest du? Ernährungslehre? Wohl eher Ernährungsleere?!

1 Fett wandelt sich nicht in Muskelmasse um und auch nicht anderesherum, das ist absolutes Grundlagenwissen!

2 "Waitwatchers" ist so ziemlich der größte Unsinn nach Yokebe, Almased etc. den man machen kann - gerde hier holt einem der Jojo immer wieder ein. Zudem sind es Mangelernährungen ohne jegliche Nachhaltigkeit

3 Abends keine Kohlenhydrate. Dieser Mythos will sich einfach nicht legen. Er wurde ZIG fach widerlegt, es ist einfach falsch. Dem Körper ist es schnuppe, wann er welche Nährstoffe zugeführt bekommt. Dieser Abends keine KHs Effekt lässt sich auf ein gnerelles stärkers Achten auf die Ernärhung in diesem Zeitraum zurückführen.

4 Es gibt keine KH Speicher in der Form. Es gibt Glycogenspeicher. Was du meinst ist die Energiebilanz, nur nimmst du bei jedem Makronährstoff zu wenn du diesen in den Überschuss hinein konsumierst, dass hat nichts mit KHs zutun.

5 Fleisch ist nicht gesund - schon lange nicht mehr. Man sollte soweit es irgendwie geht auf tierische Produkte verzichten

6 Gleichzeitiger Muskelauf- und Fettabbau sind nicht möglich. Dieses "Muskel ist schwerer als Fett" ist prinzizpiell richtig, nur ist Muskelaufbau eine sehr langwierige Prozedur. Wenn man in den ersten 2 Monaten 6 Kilo zunimmt, dann hat das recht wenig mit Muskelaufbau zutun.

So ich denke das reicht erst mal.

0

Man nimmt nicht an einer bestimmten Stelle ab, nur weil man genau diese Stelle trainiert. Entweder reduzierst du deinen Körpferfettanteil am ganzen Körper oder gar nicht. Die Beine können natürlich durch den Gewinn von Muskelmasse auch an Volumen zunehmen, das hängt halt von deiner Ausgangslage ab

Der Umfang wird durch den Muskelaubau größer werden. Aber der "Schwabbel" geht weg.

Fett verbrennen geht nicht mit einer gezielten Muskelaufbauübung. Wenn du einfach nur jeden Tag Kniebeugen machst werden deine Beine nur voluminöser weil sich die Muskeln ausprägen

Abnehmen sowieso nicht. Wenn du Übungen für die Beine machst, dann baust du Muskeln auf, das heisst sie werden wahrscheinlich dicker. Aber du nimmst nicht zu (das ist Fett) sondern baust, wie gesagt, Muskeln auf.

Zuerst nimmst du ab und nach ner Weile nimmst du zu.

Fett weg -> Muskeln da.

Was möchtest Du wissen?