Kniearthroskopie Vollnarkose?

2 Antworten

Ja. Eine Arthroskopie ist heutzutage in der Regel ein ambulanter Eingriff. Egal ob Vollnarkose oder nicht. Ich sollte mein Knie sofort belasten, also kommt ganz stark auf den Arzt an.

Ja! Carlystern hat Recht. Am Knie sollte man aber nur operieren bzw Arthroskopieren lassen, wenn es keine andere Möglichkeit gibt und wenn es geht, auch eine Narkose bzw. Allgemeinanästhesie vermeiden.

0

Ob man sein Knie belasten kann, kommt nicht auf den Arzt, sondern auf die Art des Eingriffs an.

0
@wheuhx

Das stimmt allerdings bzw. auf den Defekt der vorgelegen hat.

0
@wheuhx

Naja ich sags mal so bei dem einen Arzt hatte ich Gehstützen und durfte das Knie längere Zeit nur teilbelasten. Bei dem anderen Arzt gleicher Eingriff, sollte ich es sofort voll belasten ohne jegliche gehstützen.

0

So langsam findet auch bei den Ärzten ein Umdenken statt und man gibt zu, dass man nach einer N.=Narkose Gedächtnisstörungen bekommen kann die evtl. für immer bleiben. Wenn du an einen verantwortungsvollen bzw. gewissenhaften Anästhesisten gerätst der auch Einfühlungsvermögen besitzt ist alles halb so schlimm. Dennoch würde ich wenn es geht immer eine N. vermeiden. Bei einer N. ist es wichtig, dass der A.=Anästhesist viel Erfahrung hat damit du nicht zu viel aber auch nicht zu wenig an N-medikamenten bekommst. Bekommst du zu viel, reicht die Palette von kognitiven Beeinträchtigungen, geist. Behind. bis hin zum Tod. Bekommst du zu wenig, wachst du während der N. auf. Wenn du Glück hast, ist das Schmerzmittel optimal dosiert, so dass du nur wach wirst, dabei aber keine Schmerzen verspürst. Das wäre mir persönlich lieber als eine Überdosis an N-med. Bei meiner N. ist einiges schief gelaufen. Darum sollst du meine Erfahrung lesen damit du Vorkehrungen treffen kannst um einiges auszuschließen bzw. zu verhindern. Denn wer unwissend ist kann auch keine Fehler erkennen bzw. verhindern. Du solltest auf jeden Fall all deine Wünsche bzw. Ängste im Aufklärungsformular mit hineinschreiben lassen damit du später beweisen kannst, was für dich wichtig war. Ich habe dem A. im KH beim Vorgespräch für meine N. gesagt, dass ich 1.) vor der N. drei min. O2 einatmen möchte (aktive Präoxygenierung 3-5 min.). 2.) eine flache N. haben möchte um N-Schäden bzw. Hirnschäden zu vermeiden 3.) erst dann auf die Station verlegt werde, wenn ich wieder vollkommen wach bin weil auf den Stationen Personalmangel herrscht. So war es jedenfalls bei mir. Im OP legte mir ein A. den Zugang und gab mir die Pulsoxymetrie. Er war aber für mich gar nicht zuständig u. ging danach auch wieder weg. Laut Narkoseprotokoll war für mich eine Anästhesistin zuständig. Sie war aber noch gar nicht anwesend weil meine OP schon 30 Min. früher stattfand. Plötzlich kam ein A-Pfleger und verabreichte mir heimlich das Hypnotikum u. ging dann auch wieder weg. Leider habe ich das zu spät bemerkt u. ich schlief ein. Hätte ich mich noch einmal aufgerichtet um zu schauen wo alle hingegangen sind wäre ich beim Einschlafen von dem schmalen Tisch gefallen. Diese N-Einleitung war nicht Lege artis denn ich war noch nicht an die Überwachungsger. (RR, EKG) angeschlossen u. habe vor der Einleitung auch keinen O2 bekommen. Man hört nämlich nach dem Einschlafen auf zu atmen u. muss beatmet werden. Ich weiß nicht wie lange ich dann ohne Beatmung da gelegen habe u. wann ich an die Überwachungsger. angeschlossen wurde bzw. ab wann der A. für mich Zeit gehabt hat. Dem Personal im OP konnte man den Stress ansehen. So eine N-Einleitung habe ich bis dahin noch nie erlebt. Seit dieser N. habe ich sehr oft Kopfschm., Gedächtnisstör., Wortfindungsstör., Bluthochdr. u. Schwindel. Unser Gesundheitssystem mit falschen Anreizen sowie das Abrechnungssystem ist dafür verantwortl.. Denn es geht immer nur um Gewinnmaximierung u. erst in zweiter Linie um den Pat. Wenn dann noch Stress dazu kommt kann das tödlich enden oder wenn man Glück hat mit einer körperlichen oder geistigen Behinderung. Dann heißt es, OP oder N-Risiko u. die Ärzte bzw. das KH ist aus dem Schneider. Traurig aber wahr! Während meiner OP war mein RR für 35 Min. nur 75/40 mmHg. Bei diesem niedrigen RR wird das Gehirn nicht mehr ausreichend mit O2 versorgt. Das KH in Duisburg Fahrn in dem ich operiert wurde sagt, meine Ausfallerscheinungen hätten nichts mit meiner N. zu tun sondern wären auch ohne N. aufgetreten. Das diese Zeitgleich mit der N. aufgetr. sind wäre Zufall. Ich glaube das aber nicht. Im OP konnte man Stress erkennen. Die A. hat sich wahrscheinlich selbst überschätzt u. war der Meinung, dass sie mir vorher keinen O2 geben braucht weil sie ja so perfekt ist u. mich in ein paar Sekunden intubieren kann so wie bei einer RSI. Leider muss da wohl etwas schief gelaufen sein. Warum müssen sich sonst Ärzte versichern? Schau dir vorher an, wie eine N. ablaufen muss. http://de.wikipedia.org/wiki/Narkose

  1. Ihre persönliche Krankengeschichte gehört nicht hierher.
  2. Ihre Antworten gehen am Thema und an der Frage vorbei
  3. Ihre Darstellungen sind falsch
  4. Selten wurde ein solcher Unsinn hier gepostet
0
@wheuhx
  1. Ich vermute mal, sie sind aus der Branche und fühlen sich auf den Schlips getreten weil jemand aus dem Nähkästchen plaudert. (Nestbeschmutzer)
  2. Eine Krähe hackt der anderen………………………
  3. Die Patienten sollen sich doch operieren lassen, damit Geld in die Kasse fließt (70% der Bandscheibenoperationen sind überflüssig also Körperverletzung)
  4. Alles was annährend zum Thema passt ist wichtig für den Patienten. Wer klärt sie denn sonst auf über die Machenschaften…………………………….
  5. Dumme Patienten sind die besten Patienten. Die wissen nichts und merken nicht, wenn etwas falsch gemacht wird.
  6. Es ist enorm wichtig, dass Patienten aufgeklärt sind und erkennen können, wenn sie als Goldesel herhalten müssen.
  7. Aus diesem Grund sind Beispiele sehr wichtig, denn im KH darf dies keiner sagen. Auch nicht das Pflegepersonal, selbst wenn es die Wahrheit ist.
0

Arthroskopie beim Plica Syndrom sinnvoll?

Hallo zusammen,

ich habe seit Wochen Probleme mit beiden Knien. Die Knie fangen an zu schmerzen wenn sie länger gebeugt sind (z.B. beim normalen Sitzen) und in die Knie gehen bzw. Hinknien geht nur unter extremen Schmerzen. Ansonsten (beim Laufen etc.) habe ich keine Probleme.

Diagnose des Orthopäden: Kniescheibe steht falsch und hat nicht die richtige Form, Plica dick und verhärtet. Dadurch entstehen laut ihm die Schmerzen.

Jetzt zu meiner Frage: Der Arzt meinte, die schiefe Kniescheibe könnte man durch Physiotherapie hinkriegen, die Schmerzen bleiben aber, wenn man die Plica nicht in einer Arthroskopie entfernt. Allerdings habe ich da so meine Bedenken: Arthoskopie an beiden Knien? Da bin ich ja monatelang außer Gefecht gesetzt, oder? Und ich bin noch sehr jung (20) und sportlich. Ich habe Angst, dass ich nie wieder richtig Sport (Kick-Boxen und Tae-Bo) machen kann. Meint ihr dass eine Arthoskopie bei mir sinnvoll oder sogar notwendig ist?Bitte berichtet mir doch von euren Erfahrungen.

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Innenbandriss im Knie wie lange?

Hey Community,

Habe mir vor 4 Wochen (8.April) einen Innenbandriss im Knie zugezogen. Bin daraufhin in die Chirurgische Ambulanz wo mir gesagt wurde es wäre nur eine Bänderüberdehnung ( trotz "ausklappen" des Kniegelenks). Bin dann ohne Verband wieder nachhause geschickt worden. 2 Tage später hatte ich dann endlich ein MRT mit der Diagnose Innenbandriss und Knochenmarksödem. Beim Orthopäden (1 Woche nach der Verletzung) bekam ich dann eine Schiene und Krücken.

Mittlerweile sind fast 4 Wochen vergangen und mein Knie ist immernoch stark angeschwollen.Schmiere mir nun zur Unterstützung Retterspitz und Diclo auf das betroffene Areal. Sobald ist das Knie minimal knicken möchte, verspüre ich stark ziehende Schmerzen. Allgemein fühle ich mich ohne Schiene noch sehr wackelig auf den Beinen. Die Schiene trage ich eigentlich durchgehend von Morgens bis Abends.

Ist es bei einem Innebandriss denn üblich, dass man nach 4 Wochen noch solche Probleme hat und sein Bein nicht weiter knicken kann, als das es am Tag der Verletzung der Fall war?

Und wie wächst ein Innenband wieder zusammen, ohne es Operieren zu müssen?

Habe nun für den 8. Mai nochmal einen Termin beim Orthopäden

Danke für die Antworten :)

...zur Frage

Ambulante Arthroskopie?

Hei Also ich muss morgen zur Vorubtersuchung da ich nächste Woche eine Arthroskopie im knie habe. Mir sind einige Fragen aufgekommen. Meinen Fragen sind :

• Was wird bei einer Voruntersuchung alles gemacht und wie lange dauert die c.a? • Bekommt man nach dem eingriff eine schiene,Verband oder ähnliches? • Drainagenschlauch bei Ambulanter Op? • Wie lange muss ich nach der Op noch im kh bleiben (Ambulant)

...zur Frage

Knie Arthroskopie brauche ich Krücken?

Hallo und danke im voraus,

ich habe bald eine Kniearthroskopie die in einem Op-Zentrum statt einem Krankenhaus gemacht wird jedoch in Vollnarkose, mein Arzt hat gesagt ich dürfte direkt nach der Operation wieder laufen aber ich finde es etwas komisch direkt danach wieder laufen zu dürfen, jetzt meine frage, ist es wahr und ich darf wirklich direkt nach der Operation wieder laufen oder hat mein Arzt das nur so gesagt vielleicht als scherz?

Ich habe nämlich nachgelesen das man eigentlich wenig auftreten soll und das bein hochlagern muss,und das wenn man geht man Krücken benutzen soll.

...zur Frage

Blut im Knie nach Arthroskopie?

Hallo Leute, es geht mal wieder um mein Knie... Kurz zur Vorgeschichte: am 12.10 würde bei mir eine Arthroskopie am Knie durchgeführt, es ist nur die Schleimhaut teilentfernt worden, leider hatte ich dann Nachblutungen...

Mittlerweile ist das Knie nicht mehr ganz so dick, aber meine bewegklichkeit lässt zu Wünschen übrig... Zur Physio gehe Ich, bringt leider auch nicht viel....

Der Arzt meinte man muss mal abwarten, wenn das nicht besser wird muss es nochmal per arthroskopie behandelt werden...

Problem ist ich bin gerade auf Ausbildungssuche, so lange das Knie nicht in Ordnung ist brauche ich aber nicht dran zu denken mich irgendwo vorzustellen....

So langsam verliere ich einfach die Geduld, wie lange soll das noch so gehen, ich kann kein Auto fahren nicht richtig laufen noch sonst irgendwas....

Hat jemand Erfahrung mit sowas? Wie lange soll ich denn noch abwarten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?