Knie pocht rechts

4 Antworten

Hallo!

Da Rheuma in deiner Familie vorkommt, solltest du sofort zu einem guten Rheumatologen gehen. Wenn es wirklich Rheuma ist, dann brauchst du eine genaue Diagnose und eine wirksame Basistherapie. Je früher du die bekommst, desto besser für den Verlauf deiner Krankheit.

Es gibt heute schon sehr gute Medikamente im Bereich Rheuma. Einige können die Krankheit sogar fast vollständig zum Erliegen bringen.

Ich wünsche dir alles Gute!

Gruß Lirin

Wenn Rheuma in der Familie öfters vorkommt, würde ich an deiner Stelle zum Rheumatologen gehen!

geh einfach mal zum Arzt. Meine Freundin hat auch immer Knie schmerzen bei ihr hat das was mit dem Becken zu tun. Geh auf nummer sicher. Gute besserung und viel glück :)

okay, dankeschön:)

0

Knöchelverletzung nach Tritt und nun?

Hallo zusammen, normalerweise vertraue ich meinem Orthopäden aber dass, was ich dort heute erlebt habe macht mich skeptisch.

Ich habe gestern durch wirklich blöde Umstände mit voller Kraft, mit dem Spann gegen eine Wand getreten (sie wie man gegen einen Fußball tritt). Dabei habe ich sofort einen explosionsartigen Schmerz im Knöchel bemerkt. Die Schmerzen hielten über einige Zeit an und weder an Bewegung der Zehen, noch an Auftreten war zu denken. Da das bereits gegen 21Uhr war, habe ich gehofft heute wäre es besser und bin mit Schmerzmittel und Hochlagerung direkt ins Bett gegangen. Heute morgen, war der permanente Schmerz etwas besser, keimte jedoch sofort wieder auf, sobald ich versuchte aufzutreten oder den Fuß zu Bewegen. Selbst gestütztes Auftreten war nicht möglich und die Schmerzen dabei so strakt, dass ich Kreislaufprobleme bekam. Also auf allen vieren und mit Hilfe zum Orthopäden. Dieser ist ansonsten wirklich gut und ich vertaue ihm Blind, nur hat er einen neuen Kollegen in der Praxis, mit dem ich bislang keine Erfahrungen gemacht habe.

Der Arzt schaute auf meinem Fuß, stellte fest, dass er nicht blau ist und drückte auf zwei Stellen. Die innere Stelle war schmerzfrei, bei der äußeren habe ich geschrien.

Er meinte ich solle mir einen Tape-Verband geben lassen und kühlen. Als ich um Krücken bat (ich bin auf Knien zur Praxis und auf einem Bein hüpfend durch die Praxis "gelaufen", wollte er sehen sie ich gehe. Als ich dann bereits bei Berührung den Bodens mit dem Fuß beinahe umgekippt bin, gab es die gewünschten Krücken. Ich soll Voltaren drauf machen, aber den Verband bis Freitag nicht entfernen (noch etwas, dass ich nicht verstehe). Wenn bis dahin keine Besserung da ist, wird er evtl. Röntgen. Als Diagnose meinte er das es geprellt, verstaucht oder eine Bänderdehnung sein könnte (weil ich bereits eine Bänderdehnung hatte vor vielen Jahren).

Und nun? Sitze hier mit Schmerzen, darf wg anderer Medikation keine Schmerzmittel nehmen und kann keinen Schritt auftreten. Das es am Freitag besser ist glaube ich nicht, nur was soll ich jetzt machen?

...zur Frage

Schmerzen im rechten Knie beim Sitzen und Treppensteigen

Hallo zusammen. Ich haben folgendes Problem! Habe seit gut 2 Wochen Schmerzen im Rechten Knie, sie treten vorne auf. Die Schmerzen habe ich allerdings nur beim Treppen rauf und runter steigen sowie beim sitzen! Beim normalen gehen merke ich so gut wie gar nichts, genau wie wenn ich das Knie berühre auch kein schmerz! Wenn die schmerzen beim sitzen auftreten dann fängt es langsam an und nach nicht mal 3-4 Minuten ist es nicht mehr auszuhalten und ich muss aufstehen wo die schmerzen dann ruckartig wieder weg sind! Fühl sich i.wie so an wie ein heftiges pochen was wie gesagt nicht lange auszuhalten ist da es immer krasser wird. Ich weiß, es wird kommen (geh zum doc) aber ich bin nicht unbedingt einer von den die direkt zum Arzt rennen und würde vorher vllt erst mal gerne wissen ob i.wer sowas kennt und vllt weiß wie man es weg bekommt ohne zum arzt zu müssen und ohne das bein abzusägen :D MFG =)

...zur Frage

Ist rheuma schlimm?

Hallo hab eine Frage ist rheuma schlimm😯😊

...zur Frage

Rheuma (Medikament "Methotrexat)

Mein Freund hatte über mehrere Wochen wandernde Gelenkschmerzen in Fingern, Handgelenken, Knien und Schulter. Mehrere Bluttests bei mehreren Ärzten wurden gemacht, jedoch ohne eindeutiges Ergebnis. Zuerst haben wir auf Borreliose getippt. Zwei Bluttest waren allerdings negativ. Dann wurde er zum Rheumatologen überwiesen. Dieser machte ein Blutbild und Rhöntgenaufnahmen von Händen, Füßen und Torax. Die Diagnose lautete "RF positiv, CCP AK positiv. Chronische Poliathrites. Als Medikament wurde Methotrexat, 15 mg einmal wöchentlich verordnet. Wir sind uns allerdings überhaupt nicht sicher, ob er wirklich mit dieser Therapie beginnen soll, weil er jetzt seit 6 Wochen überhaupt keine Anzeichen mehr hat, weder Gelenkschmerzen noch sonst etwas. Das ist, wie ich in der Packungsbeilage las, ein sehr starkes Medikament, das auch auf Dauer eingenommen werden muss. Mein Freund ist erst 31 Jahre alt. Wir wissen nicht, ob wir diesen Arzt vertrauen können, ob man diese Krankheit wirklich anhand nur eines Blutbildes feststellen kann, ob man lieber noch eine zweite Meinung einholen sollte oder ob es vielleicht auch eine Chance gibt, dies auf naturheilkundlicher Basis zu behandeln. Außerdem hat er aber Angst, dass wenn er jetzt nicht direkt mit dem Medikament anfängt, das es dann irgendwann zu spät ist. Ernährung haben wir bereits umgestellt. Wenig Fleisch und Eier, fettarm und zuckerarm und viel Obst und Gemüse. Kann uns jemand einen Rat geben?

...zur Frage

Kann Rheuma Mit MTX Tabletten weg gehen

rheuma

...zur Frage

Komisches pochen nach Befriedigung?

Also kurz gesagt ich Rubel an meinem Kitzler (etwas hart) habe mega das geile Gefühle kurz vorm Orgasmus und dann pocht es im intim Bereich Becken Habe es auch sanft probiert leicht rubbeln oder Fingern hat den aber nicht zur kleinsten Erregung geführt

  1. Frage wieso kommt so ein unangenehmes pochen
  2. Frage wie kann ich anders zum Orgasmus kommen bei SB
...zur Frage

Was möchtest Du wissen?