Knie Op trotz mrsa?

1 Antwort

Vor ein paar Tagen lief eine Sendung im TV über MRSA. Eine Infektion ist nicht zu unterschätzen und ein grosses Risiko. In der Klinik werden MRSA Patienten in Sicherheitsstationen untergebracht. Sicherlich ist GF nicht das Forum, um darüber qualifiziertere Meinungen zu erhalten, als es die eines Mediziners/Facharztes wären, der abwägen kann, ob die Knie-OP so dringend ist, dass man das Risiko laufen sollte. In der Sendung wurde darauf hingewiesen, dass es in Tbilisi/Georgien eine Fachklinik gibt, die "MRSA-Tourismus" aus unseren Regionen hat, weil dort mit Phagen die gegen Antibiotika resistenten Keime behandelt werden, und offenbar mit Erfolg.

Tattoo trotz Spritzen gegen Athrose?

Hallo!:)

Ich bekomme nächste Woche mein erste Tattoo, nur leider hatte ich einen Unfall und kriege Spritzen gegen Athrose. Kann ich mich trotzdem Tattoowieren lassen oder werden die mich wieder nach Hause schicken?

Liebe Grüße, Jacqui

...zur Frage

MRSA / Brust-OP

Also passt auf, ich habe folgende Frage: Meine Freundin, welche endlich die Kostenzusage der Kasse bekommen hat, zur Brustangleichung, weil sie sehr darunter leidet, sie ist Physiotherapeutin und begleitet eine MRSA Patientin, es war lange zeit nicht bekannt. Nun steht sie ein paar Wochen vor ihrer Op. Meint ihr das könnte für den chirurgischen Eingriff bei ihr selber Konsequenzen mit zu bringen?? Oder sind unsere Sorgen unberechtigt? Kann uns jemand dabei helfen?

Lieben dank

...zur Frage

An alle Leute die durch Unfälle mit OP (später/bald darauf) Knie-Athrose haben - wie viel Grad könnt ihr zurzeit beugen?

Ich hatte nach der 2. OP, die ein Jahr nach der 1. OP stattfand, bisher nur eine Beugung von 90 Grad geschafft. Nach der ersten OP waren es auch nicht mehr. Habe schon Athrose übrigens. Auch kämpfe ich mit Athrofibrose. Ich hatte eine Motorschiene daheim, bin bis insgesamt 107 Grad damals gegangen. Mein Physiotherapeut sagte immer, ich solle nicht übertreiben, weil ich zu schnell Erfolge sehen wollte.

Leider hat dies alles nichts gebracht. Nach der 1. OP hatte ich einen ausgeprägten Zyklops und konnte daher, neben Athrofibrose, nicht weiterkommen. Jetzt schaffe ich es wieder nicht. Wollte mal wissen, wer so alles noch betroffen ist, und wenn ihr etwas dagegen unternommen habt, was hat euch am Ende geholfen oder sollte ich mich mit der Beugung zufrieden geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?