knie op nach 8 wochen 80 grad beugung

2 Antworten

Knieoperationen haben leider den unschönen Nebeneffekt, dass sie sehr schmerzhaft sind. Deshalb geht man als Patient fast automatisch in eine Schonhaltung, eben um sich die Schmerzen so weit es möglich ist zu ersparen. Es ist aber wichtig in Bewegung zu bleiben. Vielleicht hat das bei dir auch ein wenig gefehlt. Du solltest versuchen durch Physiotherapie und auch Übungen zu Hause dem Knie die nötige Belastbarkeit zurückzugeben. Sprich aber nochmal mit Orthopäden, damit genau klar ist, was er von dir erwartet.

hey , ich sehe das dein Beitrag ja schon etwas her ist und ich würde mal gerne wissen wie es bei dir aussieht ??? Habe auch so ein Fall :-( 

Wie sieht der Werdegang bei einer OP am Knie (Kniescheibe verrutscht + Kapselriss) aus?

Hallöchen ihr lieben :)

Ich hab mal wieder eine Frage..^^ Und zwar, habe ich mir ja im Oktober die Kniescheibe verrutscht und dadurch ist die Kapselgerissen...habe deswegen ne Thrombose und Lungenembolie bekommen :( Muss nun Marcumar (Blutverdünnungsmittel) nehmen. Mein Orthopäde sagt, dass mein Knie aufjedenfall operiert werden muss, es aber nicht vor einem halben Jahr passieren kann, wegen der Gefahr mit OP und Blutung (wegen Marcumar).

Meine Frage ist nun aber eigentlich, wie diese OP aussieht. Hatte jemand schon einmal eine Operation, weil die Kniescheibe verrutscht ist und deswegen die Kapsel gerissen ist? Wie lange liegt man meistens wegen sowas im Krankenhaus? Und wie lange wird man danach krankgeschrieben/darf man keinen Sport machen? Und muss man danach zur Reha? Oder reicht Krankengymnastik? Oder ist die OP eigentlich gar nix großes und ich kann danach wieder rumspringen wie ein Turnschuh? :)

Ich weiß, es sind sehr viele Fragen! Vielleicht kann mir ja jemand helfen..habe nämlich ein bisschen angst.. Liebe Grüße und danke im Voraus!

...zur Frage

Knie muss Operiert werden...

Hey, mir droht eine Knie-OP. Folgendes muss Operiert werden: - Patellafixierung (Fixierung Kniescheibe) - Umstellungsosteotomie (Korrektur X-Bein)

Jetzt zu meiner Frage: - Wer hat das schonmal erlebt? - Wie lange bin ich Krankgeschrieben? - Gibt es Reha? - Wie lange dauert es bis ich wieder Vollständig Einsatzfähig bin (Rettungsdienst)? - Gibt es Klinikempfehlungen im Bereich Süddeutschland/Bayern?

Danke für eure Mühe

...zur Frage

10 Wochen nach Knie-OP Beugung liegt bei 80 Grad und Bein immer noch instabil - wird das noch etwas?

Diagnose: Kreuzbandriss, Hoffa Hypertrophie, Innenmeniskusvorderhorneinriss, Knorpelschaden 3. Grades

Vor ca. 10 Wochen wurde ich operiert. Immer nochh kann ich ohne Gehhilfen nicht laufen, wegen fehlender Stabilität (knicke sonst beim Laufen ein). Die Beugung liegt zurzeit bei 80 Grad. Bei der Streckung komme ich auch nicht so gut voran. Manchmal kommt es mir so vor, als übe ich umsonst. Es dauert alles voll lange und geht kaum voran.

Ist das überhaupt noch normal?

...zur Frage

3 Wochen nach Kreuzband Op

Hallo, ich wurde vor 3 wochen am vorderen Kreuzband operiert. Ich gehe regelmäßig zur Physio & bin mitlerweile bei ca 110 grad beugung & die streckung gelingt auch schon gut, wenn auch noch nicht ganz. Nun aber mein Anliegen: Wenn ich an der Innenseite des knies an die kniescheibe ankomme, spüre ich an der aussenseite so ein komisches Gefühl, als würde die kniescheibe oder was auch immer dann aussen irgendwo anstoßen. Es tut nicht weh, ist aber ein ziemlich ekliges Gefühl. Ausserdem sieht mein knie auch ganz anders aus als das gesunde & die kniescheibe ist auch viel beweglicher als beim gesunden bein. Kann es sein, dass die kniescheibe erst wieder neu anwachsen muss oder ihren platz wieder finden muss? Naja, gehen kann och auch noch nicht wirklich wieder, bin momentan sehr am verzweifeln..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?