Knapp 1300€ für Schlüsseldienst bezahlt, was tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo puzzles96,

völlig unabhängig was Du unterschrieben hast, denke ich, dass hier folgende Rechtsgrundlage zum tragen kommen könnte:

§ 138 BGB - Sittenwidriges Rechtsgeschäft; Wucher

(1) Ein Rechtsgeschäft, das gegen die guten Sitten verstößt, ist nichtig.

(2) Nichtig ist insbesondere ein Rechtsgeschäft, durch das jemand unter Ausbeutung der Zwangslage, der Unerfahrenheit, des Mangels an Urteilsvermögen oder der erheblichen Willensschwäche eines anderen sich oder einem Dritten für eine Leistung Vermögensvorteile versprechen oder gewähren lässt, die in einem auffälligen Missverhältnis zu der Leistung stehen.

Diesbezüglich würde ich unverzüglich einen Rechtsanwalt mit der Durchsetzung Deiner Interessen beauftragen.

Meines Erachtens nach stehen die Chancen gut, dass der Rechtsanwalt einen Großteil der Summe der erfolgreich zurückfordern kann.

Schöne Grüße
TheGrow

TheGrow 17.07.2017, 01:57

Noch einmal Ergänzend:

Der Mitarbeiter des Schlüsseldienstes dürfte sich auch in strafrechtlicher Hinsicht nach folgender Rechtsgrundlage strafbar gemacht haben:

§ 291 StGB - Wucher

(1) Wer die Zwangslage, die Unerfahrenheit, den Mangel an Urteilsvermögen oder die erhebliche Willensschwäche eines anderen dadurch ausbeutet, daß er sich oder einem Dritten

  1. für die Vermietung von Räumen zum Wohnen oder damit verbundene Nebenleistungen,
  2. für die Gewährung eines Kredits,
  3. für eine sonstige Leistung oder
  4. für die Vermittlung einer der vorbezeichneten Leistungen

Vermögensvorteile versprechen oder gewähren läßt, die in einem auffälligen Mißverhältnis zu der Leistung oder deren Vermittlung stehen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. Wirken mehrere Personen als Leistende, Vermittler oder in anderer Weise mit und ergibt sich dadurch ein auffälliges Mißverhältnis zwischen sämtlichen Vermögensvorteilen und sämtlichen Gegenleistungen, so gilt Satz 1 für jeden, der die Zwangslage oder sonstige Schwäche des anderen für sich oder einen Dritten zur Erzielung eines übermäßigen Vermögensvorteils ausnutzt.

(2) In besonders schweren Fällen ist die Strafe Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter

  1. durch die Tat den anderen in wirtschaftliche Not bringt,
  2. die Tat gewerbsmäßig begeht,
  3. sich durch Wechsel wucherische Vermögensvorteile versprechen läßt.

Diesbezüglich könntest Du bei der Polizei eine Strafanzeige stellen.

Nur bringt Dir eine Strafanzeige Dein Geld nicht zurück, sondern sorgt nur dafür, dass die Täter bestraft werden

3
Karlien 17.07.2017, 01:58

Juristisch absolut richtig! Erster Ansprechpartner in diesem Falle ist jedoch nicht ein Rechtsanwalt, sondern die Polizei. Rechtsanwalt kommt später, wenn die Betrüger bekannt sind.

0
TheGrow 17.07.2017, 01:59
@Karlien

Auf die Polizei bin ich eben schon eingegangen. Denke unsere Beiträge haben sich zeitlich überschnitten

0

... In der Wohnung hatte ich noch versucht ein Foto von den Männern zu machen, als mein Handy aber nur in ihre Richtung gezeigt hatte, sagte einer mir gleich dass diese Arbeit unter das Geschäftsgeheimnis falle und fotografieren verboten sei, indirekt drohten sie mir erneut Gewalt an.

Wenigstens wurde das neue Schloss dann noch einwandfrei montiert und dann verschwanden sie mit meinen 1288€.

Deshalb meine verzweifelte Frage an euch: kann ich dagegen jetzt im Nachhinein juristisch noch irgendwie vorgehen??

Vielen Dank im Voraus & beste Grüße!!

treckerschorsch 17.07.2017, 01:47

Klar kannst du zur Polizei gehen.....erstens hätten dir diese Männer erst garnicht die Tür aufmachen dürfen....und dann Gewalt androhen.... Natürlich hat dich das erstmal davon abgehalten, zur Polizei zugehen... Jetzt, wo du dich gefangen hast.... Machst du Anzeige wegen Nötigung. Vielleicht ist das Gespann längst bekannt....

1

naja blöd ohne beweise kannst du wirklich nichts machen.

sie haben unterschriften und die Aussagen der Handwerker. du bist alleine. sie sind schon glaubwürdiger.

du hättest evt ne Chance auf eine teil rück Zahlung. aber man müsste vor Gericht anfechten das der preis ungerechtfertigt hoch ist.

aber da es 2 leute waren, man teile eingebaut hat und es Sonntag ist, isr der preis im Prinzip gerechtfertigt. unverschämt hoch aber gerechtfertigt

treckerschorsch 17.07.2017, 01:43

Da mußte du dich aber verlesen haben....es geht nicht um 128,80 sondern um 1288  Euros....

0
Emily0499 17.07.2017, 07:08

du bist alleine. sie sind schon glaubwürdiger.

Ohne mit den Handwerker gesprochen zu haben kann so eine Aussage doch gar nicht getroffen werden. Die sind doch vor Gericht nicht einfach glaubwürdiger, weil sie zu zweit sind.

Wird es angezeigt und die Staatsanwaltschaft lässt die Polizei ermitteln, dann liegen auch polizeiliche Befragungen vor usw.

Ein möglicher Richter hat dann die freie Beweiswürdigung und die kann Neben der Rechnung gegen die Handwerker ausfallen.

Keiner ist in einem Strafprozess gezwungen seine eigenen Beweise vorzulegen, dafür gibt es eben die Polizei. Die muss belastendes und entlastendes Material ermitteln, soweit es möglich ist.

Wenn es eine Rechnung gibt, wäre es schon ganz interessant, wie zwei Handwerker unabhängig voneinander die Rechnung erklären und ggf. die begleitende Situation hierzu. Danach kann dann eine Aussage über die Glaubwürdigkeit getroffen werden.

0

.... das glaubt nicht einmal meine Patentante.

Bei solchen Angelegenheiten haben Vermieter und Hausmeister günstigere Varianten.

Anzeige erstatten. Da bist du auf eine ganz billige Betrugsmasche hereingefallen. 

puzzles96 17.07.2017, 01:53

Was hätte ich denn aus der Situation heraus besser machen sollen?

0

Verklagen Sie diese Leute auf Rückzahlung der unter Drohung verlangten Geldsumme.

Mancher Richter kennt da seine "Papenheimer"!

Gut wäre es, wenn du eine Quittung über die € 1288 hättest.

Oder eine Telefonnummer von diesen Leuten, mit Personenbeschreibung.

In dieser Höhe ist es eindeutig Betrug!

Und die Polizei wird sich für diese Gemeinheit bestimmt interessieren.

Bitte schütze mögliche künftige Opfer dieser Bande und melde den Vorfall der Polizei!

puzzles96 17.07.2017, 01:46

Ja, habe eine Quittung - die von mir unterschriebene Rechnung. Und habe eine Anschrift und Handynummer des "Unternehmens" - wie soll ich dann vorgehen?

0
mariontheresa 17.07.2017, 01:48
@puzzles96

Geh zu einer Polizeistation und sage, du möchtest eine Anzeige machen wegen Betrug. Die Beamten werden dich beraten.

1
Karlien 17.07.2017, 01:52
@puzzles96

Anschrift und Handynummer der Polizei melden. Und zwar sofort! Manche Verbrecher wechseln regelmäßig ihre Rufnummern. Vielleicht kann die Polizei noch jetzt etwas tun über die Handy-Ortung. Morgen kann es schon zu spät sein.

0
Spiff123 17.07.2017, 19:49

Sehr gute Antwort. Um weitere Opfer vor solchen Betrügereien zu schützen, ist es gut und sinnvoll, Anzeige zu erstatten. Das waren Betrüger, denen das Handwerk gelegt werden muss.

1

Natürlich wurde dir Gewalt angedroht....indirekt ist keine Ausflucht.....Denke Mal, das wären keine Profis sondern Gauner....... Nichtsdestotrotz denke ich, das du im Nachhinein möglicherweise auch zu Recht, doch "Bammel" vor Repressalien hättest, 

Die Bürde kann dir niemand abnehmen....aber zumindest kann ich dir sagen, daß du mein Verständnis hast, wenn du es lieber auf sich beruhen lassen willst.

treckerschorsch 17.07.2017, 01:58

Ich sperre mich oft aus....grundsätzlich jeden Tag und  jedes Mal wenn ich in den Garten gehe....aber nur für wenige Sekunden...auch wenn der Schlüssel innen steckt

Ganz easy zu lernen

0

Uaarghhh....zwei Männer wären ohnehin nicht nötig gewesen.....aber den Trick benutzen unseriöse Firmen gerne....Anwalt einschalten....schließlich ist dir Gewalt angedroht worden...und die Unterschrift erzwungen worden....Gleich Anzeige wegen Nötigung und Drohung anhängen..

puzzles96 17.07.2017, 01:48

Die Gewalt ist eher indirekt angedroht worden und wird vor Gericht schwer anfechtbar sein, das ist jetzt im Nachhinein auch mein kleinstes Problem 


Es waren sogar 3 Männer!

0
treckerschorsch 17.07.2017, 02:10
@puzzles96

Ruf die Polizei an... Wenn das Gespann bekannt ist... Wird heute noch vorgegangen....und dein Geld landet zunächst in der Asservatenkammer....wenn du Glück hast, sind die weder bei der Handwerkskammer, noch als Firma gemeldet....Und dann geht der Zirkus für die richtig los...Zumindest die MärchenSteuer sorgt für einen ordentlichen Eklat und ohne Happy End für die 3

0

Nette lange Geschichte...

Was möchtest Du wissen?